Frage von breitling 27.06.2007

Welche Mittel gibt es, damit die Hunde nicht vor meine Türe koten?

  • Antwort von lachnieth 27.06.2007
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Als Heranwachsender habe ich mal anfang der 60er Jahre einen Hundekotverteilendenhundebesitzer bis zu seiner Wohnung verfolgt und ihm dann einen seiner Haufen, fein säuberlich verpackt mit einem Dankschreiben vor seine Türe gelegt - danach hatten wir nie wieder einen Haufen vor der Türe.

  • Antwort von Kindeswohl 27.06.2007
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es gibt da im Fachhandel einen ganz besonderen Spray, den mögen die Hunde beim Schnuppern überhaupt nicht. Schon mal mit Anreden des Herrchen / Frauchens versucht ? Laut ansprechen soll bei Ungehorsam helfen !

  • Antwort von charlytake 27.06.2007
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Der Hund kann nichts dafür,ich würde mir den Hundehalter mal zur Brust nehmen.

  • Antwort von Maice 27.06.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    leg dich auf die lauer und schütt eimer wasser auf den :-)

  • Antwort von 2kiba 27.06.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es gibt in Gartencentern Anti-Hunde- bzw. Anti-Katzen-Pflanzen. Allerdings kenne ich nicht deren Wirkung oder ob sie überhaupt etwas bewirken. Aber erkundigen kann man sich ja mal...

    LG 2kiba

  • Antwort von Szintilator 27.06.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Stell dich mal mit einem Sack, gefüllt mit etwas Stroh oder Heu hinter die Tür, und wenn dann der Hund gerade dabei ist, dann schlägst du damit ein Loch in die Luft, oder auf den Boden. Der Hund erschreckt sich dann so, das er sich das merkt und nicht wieder kommt, hoffe ich.

  • Antwort von violetta 27.06.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Neben den schon erwähnten Sprays gibt es in der Drogerie auch eine Art (ungiftiges) Granulat (ein spezielles gegen Hunde, nicht das für Schnecken!!), das man auf den Boden streut. Es sieht wie Kieselsteinchen aus und wirkt mehrere Wochen.

  • Antwort von boriswulff 27.06.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Mit einer Überwachungskamera (oder Atrappe mit blinkender LED) die Tür überwachen.

  • Antwort von Indy72 27.06.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Fussbatreter auswechseln, die besitzer etwaiger Deliquenten darauf ansprechen, dass man kein Hundekot vor seiner tür mag. Ansonsten die Tür und die ganze Umgebng regelmäßig mit Essigreiniger schrubben und KEINE Schuhe draussen stehe lassen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!