Frage von habakuk63, 6

Welche mittel- und langfristigen Folgen wird die Genehmigung und der hoch subventionierte Betrieb von Hinkley Point C auf die Ökostromerzeugung in Europa haben?

Das Atomkraftwerk wird absolut nicht kostendeckend arbeiten, weil die britische Regierung den Investoren den fast vierfachen (4x) Preis pro Megawattstunde (ca.92€) vertraglich garantiert hat. Somit kann der Betreiber durch massive Stromproduktion seinen Umsatz / Gewinn selbst bestimmen, durch die Anzahl der Megawattstunden, die produziert werden. Da die nicht direkt benötigten aber produzierten Megawattstunden an der europäischen Strombörse zusätzlich angeboten werden können wird dass den Druck auf den Strompreis und die Einspeisevergütung für sauber und nachhaltig produzierten Ökostrom zusätzlich erhöhen.

Antwort
von heatherbeetle, 2

Nachdem England die EU verlassen wird ist alles offen...

Grundsätzlich ist es so dass Grünstrom Vorfahrt haben wird. 

Die AKW Betreiber würden auch nur den aktuellen "Preis" an der Börse bekommen. Den Rest müsste die Regierung drauf zahlen. Wie sie das machen wollen weis ich nicht. Vielleicht werden die Energiepreise in England höher?

Ich hoffe ja darauf, dass das AKW vielleicht doch noch gestoppt wird...

Kommentar von habakuk63 ,

Dieses AKW hat die letzte Genehmigungshürde genommen. Der Strommarkt oder die europäische Strombörse ist nicht an die Mitgliedschaft in der EU gekoppelt. Ich befürchte das Schlimmste.

Danke, für deine Einschätzung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community