Frage von Renee43, 56

Welche Mietminderung bei Mietmängeln?

Hallo alle zusammen,ich hoffe jemand von euch kann mir eine Antwort geben.Wir sind im Okt 15 in eine neu renovierte Wohnung eingezogen.Von Anfang an haben wir eine sehr starke Geruchsbelästigung im Bad gehabt sowie mangelte Wärme im Bad(Temperatur trotz aufgedrehter Heizung nicht über 20C) Diese beiden Sachen haben wir bei unseren Vermieter einer Genossenschaft 2 mal im Dezember angezeigt.Vor 2 Wochen ist bei unseren Nachbarn unter uns Wasser aus der Decke gelaufen.Der dabei gerufene Havarie Dienst stellte dann fest das in unserer Wand bei der Sanierung ein Abflussrohr nicht angeschlossen wurde.(Wand Küche zu Bad)Daraufhin wurde uns für 3 Tage in der Küche Wasser abgestellt und wir konnten nicht die Spühlmaschiene und wasserbecken benutzen.Nach 3 Tagen wurde das Rohr dann von einer Fachfirma in der Wand angeschlossen.Dabei wurde auch im Bad die Toilette abgebaut und unter der Wann die die Fliesen abgehackt um den Wannenanschluss wegen den Geruch zu kontrollieren.Der in Ordnung war.Also wurde von der Firma als Ursache angegeben Rohr zwischen Bad und Küche nicht angeschlossen,Wasser ist über fast 3 Monate dadurch in die Zwischendecke ,unter Fließen Gipskartonplatten etc.gelaufen und da durch der unerträgliche Geruch!! Seit die Ursache vor einer Woche abgestellt wurde fängt auch an der Geruch nachzulassen.Die Firma sagt man müßte noch 1-2 Monaten mit Geruchsbelästigungen rechnen. Vielleicht auch die Wände noch anbohren und Lüfftungsgeräte anschließen.Mittlerweile war ich in 3 Wochen 3 mal bei meinen Vermieter.Wegen den Heizkörper hat sich bis heute noch keiner gemeldet,auch nicht wegen den Fließen im Bad.Nun die Gretchenfrage? Kann ich die Miete mindern?Wenn ja für welchen Zeitraum und wie hoch ?? Vielleicht hat ja von euch jemand den Durchblick !!! Und wir sind nicht im Mieterbund(wäre vielleicht was für die Zukunft.DANKE EUCH !!!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Blindi56, 24

Ich kann Dir aus eigenener Erfahrung sagen, dass der Mieterbund bei sowas auch nicht groß hilft, und nur Geld kostet.

Es gibt Mietminderungstabellen, aus denen man ersehen kann, wieviel und wofür man Miete mindern kann. Da ihr Bad und Küche ja benutzen konntet (bis auf die 3 Reparaturtage), gibt es da keinen Grund.

Im Bad muss man allerdings mindestens 23 ° C erreichen können, das wäre ein Grund für Mietminderung (ich nehme an, 10 %) , zumal sich da überhaupt noch nichts getan hat.

Antwort
von Wonnepoppen, 27

Mieterbund!

Ja, das wäre was, solltet ihr tun.

Evtl. kann euch auch eine Verbraucher Zentrale helfen, die ist günstiger. 

Es gibt auch eine Tabelle, in der Gründe für eine Mietminderung aufgelistet sind u. die Prozent Zahlen dazu. 

Antwort
von Mignon2, 14

Es gibt im Internet eine Tabelle für Mietminderungsgründe mit Prozentzahlen der Mietminderung. Dort könnt ihr euch orientieren.

Abgesehen davon laßt euch vom Mieterschutzbund beraten.

Antwort
von frischling15, 33

Bei dem Durcheinander mein Rat , früh genug nach einer anderen Wohnung Ausschau halten !

Kommentar von Renee43 ,

Ja richtig,wenn man so was vorher wissen würde.Leider sind wir nicht alle Rockefeller und der Wohnraum ist ja manchmal auch begrenzt.Also Antwort nur zum Teil richtig aber Frage leider nicht beantwortet.LG

Kommentar von premme ,

Hallo @frischling15,

Dem kann ich nur zustimmen.

Der Vermieter wird sich weiter so verhalten.

Somit: die Umzugskartons nicht weiter auspacken, sonder wieder einpacken.

Denn, das mit der sogenannten Mietminderung ist oft ein heißes Eisen, oft kann der Mieterbund auch nicht weiterhelfen.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten