Frage von unicornbebe, 87

Welche Methoden gibt es um mit dem Ritzen aufzuhören?

Hey Leute, ich (w15) verletze mich selbst und habe schon oft versucht damit aufzuhören. Leider vergeblich. Dass ich mich ritze, wurde auch schon einem Lehrer gesagt. Er meint, ich solle ihn anrufen, wenn es mir schlecht geht und ich wd diese Gedanken habe. Das tu ich aber nicht, da er überfordert wirkt. Schließlich ist er dafür nicht ausgebildet. Wenn dieser aber herausfinden sollte, dass ich mich trotz der Abmachung mit ihm weiter geritzt hab, würde er meinen Eltern / meiner Schwester Bescheid geben und das möchte ich auf keinen Fall. Mein Lehrer meinte auch, dass wenn ich wd diese Gedanken habe, ich etwas auf die Stelle malen/schreiben soll, auf der ich mich ritzen möchte das klappte aber nicht. Das mit einem Gummiband habe ich auch schon versucht, das hat mir ebenfalls nicht geholfen. Ich verletzte mich selbst, da ich es letztes Jahr in meiner Klasse nicht leicht hatte. Jetzt ist es zwar wd gut, aber diese Gedanken sind geblieben und das Selbstverletzen ist zur Sucht geworden. Außerdem kommen diese Gedanken, da ich mich in einen Typen verliebt habe, der aber zu alt ist und unerreichbar für mich ist. (kommt mir nicht mit vergess den Typen. Das geht nicht so leicht. Hab ich auch schon versucht. Außerdem kann ich mich zur Zeit auf keinen Anderen einlassen, da ich nur ihn im Kopf habe) Ein zweiter Grund für diese Gedanken könnte sein, dass ich mir zu viele Sorgen mache, da meine Freundin glaubt, sie hätte Bulimie und ich keine Ahnung habe wie ich ihr helfen kann. Eig. kann ich nichts tun. Außerdem weiß das nur ich. Ich habe sie darum gebeten es jemanden Erwachsenen zu sagen oder noch einer Freundin, da mich das sehr belastet, wegen meines eigenen Problemels. Dass ich immer zu ihr kommen kann, meinte sie auch aber wenn ich das mal tu fängt sie mit ihren Problemen an und das bringt mich dann auch nicht weiter. Es ist zwar verständlich, wenn sie mir ihre Probleme erzählt. Ich versuche auch wo ich kann zu helfen, aber sie muss mir auch zuhören und irgendwann kann ich auch nicht mehr. Außerdem hatte sie früher auch solche Probleme mit dem Ritzen. Das tut sie aber nicht mehr. Jetzt kam das mit der Bulimie leider dazu....

Fals ihr jetzt denkt ich bin Aufmerksamkeitssuchend usw. Könnt ihr das ruhig. Macht was ihr wollt, ist mir egal. Aber ich brauch nur eine Methode, dass ich mit dem Selbstverletzen aufhöre oder es unterdrücke. Außerdem möchte ich meinen Selbsthass überwinden. Ich habe psychische Probleme. Das merk ich auch selbst, aber ich will niemanden zur Last fallen. Zu einem Arzt oder meinen Eltern will ich auch auf keinen Fall. Ich hoffe, irgendjemand zeigt wenigstens einbisschen Verständnis.

Leute, die wissen, dass ich mich ritze sind: 4 meiner guten Freunde & mein Lehrer.

Antwort
von willanonymtun, 24

Hallo.

Ich finde es sehr mutig von dir, dass du von dir aus selbst sagst, du hast psychische Probleme. Ich sehe das Genauso.

Ich finde, dass heutzutage der Begriff Psychologe, psychisch Gestört und andere viel zu Negativ aufgefasst wird.

Bevor ich aber anfange, muss ich sagen, dass ich selbst keine Probleme mit Selbsthass, Ritzen und Bulimie habe. Ich bin 13/m, und hatte auf einer Realschule das Problem, das ich gemobbt wurde. Nicht nur von den Schülern, sondern auch von den Lehrern (WTF, Welche Fcking Lehrer mobben Kinder/Schüler???!!!). Ich bin dann auf eine Andere Schule gewechselt (Gymnasium), und dort sind Schüler&Lehrer wesentlich gebildeter.

Ich war bis vor Kurzem in der RFK Mainz(Rheinhessen-Fachklinik Mainz), zur Behandlung wegen Schlafstörungen (Genug Gelabert, jetzt fang ich an). In der Klinik waren Mädchen, die sich auch anfangs geritzt haben. Nach der Stationären Behandlung waren die Kinder wieder gesund und haben ihre Schleche Vergangenheit hintersich verlassen haben.

Ich kann nur Empfehlen, dass du solch eine Einrichtung gehst, oder mit einem zuständigen Arzt darüber redest.

Außerdem finde ich nicht, das du Aufmerksamkeit suchst. Na Klar, irgendwie ein bisschen schon, so wie du es zum Beispiel hier im GuteFrage-Portal machst. Ich sehe dabei nichts Negatives, nur finde ich, dass leider vielen Menschen mit solchen Problemen entweder nicht geglaubt wird, oder die anderen denken, dass man nur Mitleid und Aufmerksamkeit geiern will.

Ich bitte dich, so hart es sich anfühlt und anhört, einen Psychologen in deine Probleme einzubeziehen. Hier, im gf-.net Portal kann man dir leider nicht so gut weiterhelfen, wie z.B. Ein Professioneller Pychologe.

Falls du jemanden zum Reden brauchst, bin ich sehr oft online. Du kannst mir z.B über GuteFrage.net die "Freundschaft" anbieten, und dann könnten wir Mailen oder anders schreiben.

Viel Viel Glück und Energie wünsche ich dir.

Liebe Grüße,

wat

Antwort
von Daydreamer009, 30

hey :) ich kann dich gut verstehen und ebenfalls nachvollziehen wie es ist aufhören zu wollen, es aber nicht geht. diese "probleme" hatte ich auch, jedoch hab ich erst im endeffekt bemerkt, dass du egal wie viel hilfe du bekommst, egal wie viele leute auf dich einreden du es höchstwahrscheinlich nicht schaffen wirst solange es nicht in deinem kopf klick macht.ich habe mich auch für einen langen zeitraum selbst verletzt, hab aber auch erst am ende gemerkt das ich es selber schaffen muss. da helfen dir keine lehrer, freunde, eltern oder sonst wer. am ende des tages bist du eh wieder alleine und musst mit dir und deinen gedanken klar kommen.ich hab es teilweise so gemacht, dass ich mich mit freunden traf bzw ich einfach spazieren oder einkaufen gegangen bin wenn der drang kam. egal wie blöd sich das anhört. ^^jedoch hatte ich depressionen, wesshalb mir der sinn anfangs viel überhaupt etwas zu ändern.aber jeder mensch hat seinen anderen weg damit klarzukommen. ich weis ja nicht ob du irgendein hobbie hast.. aber ich hab meistens gezeichnet, meine lieblingsmusik gehört oder ferngesehen... oder einfacht gepennt. im schlaf kann ich mir schließlich nichts tun.sorry wegen den vielen buchstaben..hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. ich wollte dich nur wissen lassen, dass du nicht allein mit deinen problemen bist und auch wenn du dir manchmal denkst, dass es alles keinen sinn hat.DU BIST NICHT ALLEIN.viele menschen leiden, nur wenige zeigen es.

Antwort
von catyblack14, 12

Hallo! 

ich möchte vorerst sagen, dass ich mich auch jahrelang geritzt habe und mich deshalb zwar auskenne, aber mein Grund fürs Aufhören kam schlagartig, deshalb kenne ich mich bei anderen Methoden nicht ganz so gut aus. Nach meinem Grund braucht hier keiner zu fragen, der ist nämlich komplett irrelevant hier, weil er dir nichts nützen würde. 

Also:

- Wenn du den Drang hast, dann sag dir, dass du es in 5 Minuten immer noch tun kannst

- Schreibe dir eine Liste aus Gründen, warum du dich nicht ritzen willst (wenn dir nichts einfällt, dann schreib Menschen oder Tiere auf, die dir sehr am Herzen liegen und zwinge dich beim Lesen, an sie zu denken, was sie sagen würden, wenn sie dich in diesem Zustand sähen)

- Auch bekannt: Schmetterlinge auf die Stelle zeichnen, an der du dich ritzen willst, gaaanz viele (alle benennen nach Personen die du magst), damit der ganze zB. Arm damit voll ist, denn wenn du dich dann ritzt, schneidest dugarantiert in einen hinein und der stirbt dann

- Wende dich an die Telefon- ode Email-Beratung www.nummergegenkummer.de 

Die Leute da sind sehr freundlich und geben auch keine blöden Kommentare ab. 

- Iss Schokolade, egal, ob du es dir leisten kannst oder nicht. Denn es ist besser 1kg zuzunehmen als sich zu ritzen, vertrau mir! 

So, das war's von meinen Ideen und dem, was ich vor langer Zeit im Internet gelesen habe. 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen! 

Lg catyblack14

Antwort
von tactless, 49

Mache Sport zum Ausgleich und nutz diesen als Ventil! 

Antwort
von lanlan0000, 48

Du willst nicht zum arzt, obwohl du da dringend hin solltest. Wie soll man da Verständnis haben

Kommentar von Ap0ll0taku ,

Man merkt,dass du keine persönliche Erfahrung mit dem Thema gesammelt hast.

Für die Meisten betroffenen ist es schon ein IMMENSER Kraftaufwand es auch nur einem Freund zu erzählen.

Wenn man damit zum Arzt, und damit zu einer einem völlig fremden Person geht, wird man wahrscheinlich nicht so einfach darüber reden können.

Kommentar von willanonymtun ,

Ap0ll0taku, ich bin ganz deiner Meinung, lanlan0000, halte dich bitte in Zukunft einfach aus solchen Themen heraus. Danke

Antwort
von piercethejenny, 16

Dir hilft nur ein starker Wille. Ich habe mich 2 Jahre lang selbst verletzt, habe skills ausprobiert aber NICHTS hat geholfen. Wenn du es willst schaffst du es, glaub mir :)

Antwort
von Asereht1998, 31

eine pauschale antwort gibt es nicht, es gibt sogenannte Skills und du musst für dich die richtigen methoden finden, google doch einfach skills 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community