Welche Mercedes Oldtimer steigern seinen Wert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gewinn wirst du wahrscheinlich nicht machen.

Oldtimer sind in den meisten Fällen Liebhaberei und Draufzahlgeschäft.

An einen Wagen im Zustand 1 kommt man nur selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Cabrios und Coupes mit geringen Stückzahlen sind eine
"sichere" Geldanlage man muss nur clever einkaufen und einige
Jahr(zehnt)e ausssitzen und beim Tiefstpunkt das optimale Auto einkaufen
(Ersthand, lückenloses Scheckheft/Dokumentation, moderate KM,
Jahreswagenzustand, gute oder rare SA, gute Farbe). Dann muss man gleichin Konservierung und sonstigen Werterhalt investieren.

ZZ sind zb R170 oder R129 am Tiefstpunkt wer sich da nicht ein 5000-10000€ Aufbrauchauto sondern was für 15-20000€ also vom oberen Preissende einkauft hat erst mal eine solide Basis. Eher nicht das Topmodell, der V12 frisst jede Menge Kohle und mag keinen Wartungsstau und die SLK M111 Kompressormotore verenden alle früher oder später daran das die Eaton Kompressoren mangels korrekter Wartung (Die Daimler nicht selber umsetzt) zerbrösseln.
Wo man noch aufspringen kann, wenn auch die guten Autos schon lange in festen Hände sind, wären W124 (Cabrio, Coupe und T Modelle und natürlich V8 Versionen).

Bei denn nachfolgenden "4 Augen" Cabrios und Coupes (203/208)gibt es einfach zu hohe Stückzahlen (W124 Cabrio Gesamt-Produktion entspricht 203er CLK Jahresproduktion) aber da wird das Rostproblem mit denn diversen anderen Probleme der "Schremp Benze" die Stückzahlen noch dezimieren.

W126Coupes sind eigentlich eine "sichere" Sache aber wenn man sich ansieht wie die W111/112 Cp Preisentwicklung war, auch weil es keine W116 Coupes gab, setzt die Sammlerscene eher auf W107 SLC speziel denn 500ern. W126Cp hinken teilweise denn Limousinen nach wo SEL 500/560 mit Niveaumatik und vollen SA die Pace machen.

Eine interesannte Nische sind die letzen AMG vor der Daimler Übernahme aber da muss man sich erst mal reinarbeiten und gute AMG kommen nicht in die "Billigphase". Das passiert eher bei Lorinser, Carlson oder Brabus
Mobilen. Bei AMG der Schremp Ära gabs es gleich hohe Stückzahlen und ein massiver Exklusivitäts und Qualitätseinbruch.

Tuning Bastelbuden der 80-90er haben einen spezielen kleinen Sammlerkreis welcher diese nur für kleines Geld "mitnimmt". Diese Autos sind aber schwer umsetzbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenzFan96
03.03.2016, 17:53

Beim R 129 würde ich eher denken, dass die preisliche Talsohle bereits seit ein paar Jahren durchschritten ist.

0

Für kleines Geld einen schönen, originalen 124er in gutem Zustand suchen, mit vernünftiger  Ausstattung. Sollte ein 6 Zyl. sein 260er oder 300er sind noch sehr günstig zu bekommen. (die oft erwähnten 400er 500er schon zu teuer)       Alternativ auch eine S Klasse W 140 ( hier möglichst den 8 Zylinder nehmen)    Mit beiden Alternativen ist mit einer kontinuierlichen Wertsteigerung zu rechnen, ohne dass du viel Anfangskapital brauchst.

Richtig viel Gewinn wirst du aber wohl dennoch nicht machen. Bei guter Pflege  fährst du aber quasi ein paar Jahre einen schönen Wagen  umsonst, da dein späterer Gewinn ca die Kosten für Garage ;Versicherung, Steuer und Wartung abdecken wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Auto auf dem Foto mit diesen geschmacklosen nicht-originalen Anbauten wird seinen Wert eher nicht mehr steigern...

Ansonsten liegst du mit einem SEC der Baureihe 126 schon gar nicht so falsch, aber natürlich in Originalzustand. Der dürfte bei guter Pflege im Wert schon wieder steigen.

Ob ein Auto in diesem Alter und diesem Preisbereich aber als Wertanlage taugt, da wäre ich mir nicht so sicher. Schließlich fallen auch Wartungs- und eventuell Reparaturkosten an, um das Fahrzeug in gutem Zustand zu halten.

Ich würde dir raten: Kauf das Auto, um es zu fahren und dich daran zu erfreuen – nicht von vornherein mit dem Gedanken, es unbedingt mit Gewinn wieder verkaufen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenzFan96
03.03.2016, 17:50

Auf jeden Fall mit Wertsteigerung rechnen kannst du beim Cabrio der Baureihe 124. Ob da für 15.000 ein Auto im Note 2 Zustand drin ist, weiß ich aber nicht.

Ebenso im Wert steigen wird der 500 E (W 124), der aber in Note 2 Zustand eher um die 20.000 € kosten dürfte.

0

Ein aufgemotztes W 126 Coupé, wie auf dem Bild zu sehen, würde ich niemals nehmen für eine Investition. Für Puristen ist das ein absolutes „NO GO“.

W 203 Coupé (CL 203) und W 203 Cabrio hat m.E. die besten Chancen für eine sehr gute künftige Wertsteigerung.

Momentan ist es noch möglich, einigermaßen gut erhaltene Exemplare eines W 124 Coupé zu erstehen. W 124 Kombi ist vernachlässigt, wird aber vermutlich ebenso in einigen Jahren sehr an Wert gewinnen.

Voraussetzung ist ein unverpfuschter Originalzustand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenzFan96
03.03.2016, 17:47

W 203 Coupé (CL 203) und W 203 Cabrio hat m.E. die besten Chancen für eine sehr gute künftige Wertsteigerung.

Ein Cabrio der Baureihe 203 gab es nicht. Der neue A 205 ist das erste C-Klasse Cabrio bisher.

Und beim CL 203 (C-Klasse Sportcoupé bzw. CLC) wäre ich nicht so sicher, ob da wirklich so bald eine Wertsteigerung zu erwarten ist. Aber ein Unikum ist das Teil zumindest....

Für realistischere Kandidaten würde ich da (noch nicht, aber in vielleicht 10 Jahren) den weitaus ästhetischeren Nachfolger (C 204) halten, sowie die erste Generation des SLK (R 170). Auch der GLK hat m.E. das Zeug zum Klassiker, in vielleicht 10 Jahren könnten auch da die Preise wieder steigen.

1