Welche Medikamente nehmt ihr bei Diabetes Typ 2?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r christinavh,

wir sind keine Plattform für medizinische Fachfragen. Von daher sind Anfragen an die Community zu Themen wie Einnahme von Medikamenten, Wechselwirkungen, (Über-)Dosierung und Medikamentenmissbrauch sehr kritisch: Wirklich fundierte, korrekte und richtige Angaben dazu kann nur ein Mediziner oder anderes Fachpersonal treffen

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

Nur der Arzt sollte das entscheiden den Es gibt genug MEdikamente die dich Fett machen als nebenwirkung was ja ungesund ist da man sehr viel sport bei diabetis machen soll.Nur dein Arzt kann das Entscheiden nimand anderes auch du nicht.Den es kann ja auch sein das du insulin brauchst und dazu zb noch was oder auch nicht.Also finger weg vonder Selbstmedikamentiation.auf so eiiner Art ist mein NAchbar gestorben er hätte nur zum Arzt gehen müssen stadt es so zu machen und er würde noch leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich nehme Metformin und zumindest bei Übergewicht ist es meist das beste Mittel. Und klar, alle Medikamente haben Nebenwirkungen, bei Metformin oft Durchfall. Aber der Nutzen überwiegt hier meist deutlich, denn das Diabetes verursacht schlimme Folgeschäden. Und wenn du bedenkst, du kannst das Augenlicht oder deine Zehen verlieren, wenn du nichts unternimmst, dann sind die Nebenwirkungen des Medikaments doch eher nebensächlich. 

Alternativ ist bei Diabetes auch Abnehmen und gesünder Essen zusammen mit Bewegung eine Möglichkeit, sprich mit deinem Arzt darüber, was er empfiehlt. Dann kann man vielleicht irgendwann auch auf das Medikament verzichten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medikamente bei Diabetes sollte dir dein Arzt verschreiben und du nicht selbst probieren. Metformin oder januvia sind recht häufig eingesetzte Tabletten, aber eventuell musst du auch schon Insulin spritzen. Frag also deinen Arzt, die Medikamente sind sowieso Verschreibungspflichtig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antidiabetika (Diabetesmedikamente) verschreibt der Arzt. Du kannst sie auch nicht kaufen, da sie rezeptpflichtig sind. Also verstehe ich die Frage nicht oder meinst Du rezeptfreie Medikamente? Die gibt es nicht.

Allerdings wenn Du meinen Rat hören willst (selbst seit über 20 Jahren Typ 2 Diabetiker), lass das mit den Medikamenten. Das ist Chemie und jedes Medikament hat Nebenwirkungen.

Was fehlt Dir denn? Insulin. Und warum willst Du dann mit allen möglichen chemischen Krücken Deine Körperfunktionen so verbiegen, das sie mit Diabetes klarkommen? Den einzigen, den das wirklich hilft, ist der Pharmaindustrie.

Insulin ist natürlich und Du hast nicht genug davon. Was also ist natürlicher, als das, was fehlt, zu injizieren? Angst vor der Spritze? Die Insulin Pens haben mit Spritzen nicht mehr viel gemein. Die Nadeln sind 4 mm kurz und nur 0.23 mm dünn. Die Spitze ist mehrfach geschliffen und die Nadel zum besseren Gleiten auch noch beschichtet - da merkst Du nichts.

Ausserdem kannst Du Deinen Diabetes viel besser einstellen und wirst dadurch weniger Spätschäden haben, als Du es mit Tabletten hinbekommst. Und als Bonbon oben drauf halten Deine Betazellen (die das Hormon Insulin produzieren) auch noch länger durch.

Rede mit Deinem Diabetologen über eine ICT (erweiterte Insulintherapie) und nichts anderes. Eine CT legt Dir nur Zwänge auf. Bei einer ICT entscheidest Du, was Du isst und trinkst und vor allem, wie viel davon, und nicht die Insulininjektion. Das einzige, was Du dabei im Auge behalten musst ist Dein Blutzucker und Dein Gewicht. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Christinavh,

eine gute Freundin von mir hat auch Diabetes und sie ist von dem Medikament "Metformin" begeistert. Es scheint auch eines der führenden Produkte auf dem Markt zu sein. Meine Freundin hat keine besonderen Nebenwirkungen feststellen können, jedoch scheint es in Ausnahmefällen wir bei fast jedem Medikament zu Nebenwirkungen kommen zu können. Die genauen Symptome und Wechselwirkungen kannst du hier (http://www.diabetes-hilfe.net/diabetes-medikamente/)  nochmal nachlesen, falls es dich interessiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bespreche das mit deinem Arzt. Alle wirksamen Antidiabetika sind verschreibungspflichtig und haben eine unterschiedliche Wirkungsweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst muss mal festgestellt werden ob du überhaupt Diabetes hast und dann wird die Form der Medikation besprochen, ob Tabletten verabreicht werden  oder Insulin gespritzt werden muss. Diese Entscheidungen trifft ein Diabetologe und nicht der Patient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?