Frage von porka633373, 108

Welche Medien kann man trauen und welche nicht?

ich vertraue nur euronews und die Tageschau im Fernsehr

Antwort
von zehnvorzwei, 53

Hei, porka633373, dem ersten Teil der Antwort von dataways pflichte ich bei, dem zweiten Teil nicht. Überall da, wo du den Autor der Nachricht mit Namen und Quelle dingfest machen kannst, kannst du dich auf seriöse Medien verlassen - gerade die Printmedien (die deutschen), die tagtäglich aufs Geld der Leser angewiesen sind, wissen, wie sie ihr eigenes Grab schaufelten, nämlich durch Falschmeldungen, ist doch logisch, oder nicht? Und so. Grüße!

Antwort
von switchii, 75

Ich glaube bei allen Medien muss man etwas skeptisch sein. Denn auch wenn vielleicht einige Angaben meist stimmen, so zeigen sie vielleicht oft nur einen bestimmten Blickwinkel auf die Situation. 

Es ist einfach wichtig, immer die News mit kritischen Blick zu verfolgen und die Dinge selbst zu hinterfragen. Vielleicht macht es daher auch Sinn, mehrere Medien anzuschauen um sich so eine eigene Meinung zu bilden und sie so miteinander zu vergleichen.

Antwort
von dataways, 47

Die öffentlich-rechtlichen Medien sind ok, sie stehen unter besonderer Beobachtung. Was gar nicht geht, sind Propagandasender wie RT deutsch und CCTV. Bei den Zeitungen ist das schon etwas schwieriger. Selbst hochseriöse Blätter wie die Süddeutsche hauen manchmal ganz schön auf die Kake.

Kommentar von Zuko540 ,

RT deutsch und CCTV sind ja beides Staatssender.

Würden die Journalisten was gegen die Regierung oder sowas sagen lägen diese am nächsten Tag unter der Erde.

Mal ganz davon zu schweigen, dass nur Sachen ausgestrahlt werden, was die Regierung will.

Antwort
von h3nnnn3, 63

vertrauen sollte man medien grundsätzlich gar nicht! ein gewisses maß an skepsis ist immer erforderlich. an sonsten ist man einfach zu naiv für diese welt.

die etablierten westlichen medien sind an sich schon relativ in ordnung... natürlich gibts auch hier bestechung, bevorteilung oder einfach irrtümer! aber das weiß man ja.

daher ist selber denken immer besser als alles blöd zu glauben. aber auch hinter allem gleich eine verschwörung zu sehen ist ziemlich sinnfrei.

Kommentar von eka45 ,

Gerade die westlichen medien sind NICHT " relativ in ordnung." Weil die NATO seit 1999 (eigentlich schon vorher als der jugoslawische Bürgerkrieg geplant und durchdirigiert wurde) ständig Kriege führt und dies vertuschen muß bzw. als "Humaniäte Kriege" rechtfertigen muß.  Die meisten Kriege sind auch sog. "Unkonventionelle Kriege" wo man Terroristen anheuert und deren Terrorkriege für die NATO als Aufstände oder Bürgerkriege gegen angeblich brutale Diktatoren verkauft. Beweise: http://www.youtube.com/watch?v=Or90bNvoDo4

Für diese Manipulationen sind die Medien ein Schlüsselinstrument.

Antwort
von derhandkuss, 66

Welchen Medien man nicht trauen kann? Von dieser Sorte gibt es zum Beispiel ein großes deutsches Käseblättchen, welches 4 Buchstaben hat, mit B beginnt und mit d endet .....

Kommentar von knaller99 ,

Genau !!! "Mann drehte sich durch Fleischwolf, Die sprachen zuerst mit der Frikadelle" :D

Antwort
von knaller99, 27

NTV/N24/Phoenix/Heute/Tagesschau/Tagesthemen/RTL Punkt12/SAT1 News kannste trauen.  Nicht trauen kannste den Russen/Chinesen/Japanern/Nordkorea/Iran/Irak/und den restlichen altrussischen gebieten sowie der Bildzeitung.

Kommentar von eka45 ,

Genau umgekehrt ist richtig -- siehe unten

Kommentar von knaller99 ,

Ich bleib bei meiner Meinung, weil ich denen so weit traue, wie ich ne Waschmaschine werfen kann und das ist verdammt wenig weit.

Kommentar von Zuko540 ,

Sender aus Nordkorea/Russen/Chinesen/Iran, sowie Irak kann man nicht trauen, weil es dort fast nur Staatsfernsehen gibt.

Kommentar von Zuko540 ,

Ich stimme dir bei der Liste voll zu, allerdings würde ich sagen, dass man japanischen Fernsehen mehr vertrauen kann, als Fernsehen aus China oder Nordkorea.

Liegt einfach daran, dass China und Nordkorea nur Staatsfernsehen haben.

Japan entgegen hat in der Hinsicht, wie in Deutschland ein gemischtes System, sprich öffentlich-rechtliche und private Sender, wenn auch wahrscheinlich nicht viele.

Antwort
von Sandro6991, 59

Jedes Blatt kann Käse schreiben. Je mehr unterschiedliche Quellen benutzt werden, umso breiter Abgestellt kann man sich eine Meinung bilden. Ich persönlich schaue ab und zu bei euren deutschen Medien vorbei, auch bei den östlichen Österreichischen Medien.

Antwort
von Zuko540, 30

Grundsätzlich kann man Fernsehen trauen aus:

Frankreich, Deutschland (mit Ausnahme der Bild), Österreich, Schweiz und sonstigen EU-Staaten und Schengen-Staaten, sowie dem US-Fernsehen finde ich.

Nicht trauen kann man Fernsehen aus:

Irak, Syrien, Nordkorea, China, Russland, Iran, inzwischen auch teilweise Polen, wobei das so ein Mittelding ist.

Alles andere muss man selbst entscheiden.

Für mich gilt die Regel Sender in einer Demokratie kann man eher trauen als Sender einer Diktatur.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten