Welche Matratze/Matratzenart ist geeignet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey....also Matratzenkauf ist eine Wissenschaft für sich und da sollte man sich auch Zeit lassen und wenn du in deinem Alter bereits Rückenprobleme hast, dann ganz besonders.

Zu den gängigen Materialien gehören Federkern, Kaltschaum und Latex, - das richtige "Matratzenmaterial" gibt es nicht- das muss jeder für sich entscheiden.

Es kommt z.B.  darauf an ob du häufig schwitzt, das Raumgewicht der Matratze spielt eine Rolle, der Härtegrad usw.usw.

Genauso wichtig - wenn nicht noch wichtiger als die Matratze finde ich, ist der Matratzenrost. Dafür würde ich mehr Geld ausgeben.

Der sog. Rollrost, der meist bei den 140-Betten dabei ist häufig nicht so gut.

( Ist meine Meinung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von algemlatrixie
05.01.2016, 13:54

Lattenrost haben wir bereits einen richtig guten gefunden aber mit der Matratze bin ich überfordert:)

1

Wichtig ist vorallem der richtige Härtegrad. Da kommt es auf deine Schlafposition an, ob du Seiten- oder Rückenschläfer bist. Schläfst du auf der Seite brauchst du eine weichere Matratze, auf dem Rücken brauchst du eine härtere. Hier gibt es zum Beispiel einen Rechner, der dir den richtigen Härtegrad ausrechnet, aber ich glaube der Härtegrad von den Matratzen ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich, daher würde ich das nur als groben Richtwert ansehen:
https://www.matrazzo.de/matratzen-haertegrad

Ich selbst habe auch eine Kaltschaummatratze und bin super zufrieden damit! Großer Vorteil ist, dass sie sich dem Rücken genau anpassen und man wie ich finde super darin einsinkt. Am besten man testet die Matratzen vorher genau, dann kann man eigentl. nicht viel falsch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist, dass deine Wirbelsäule gerade auf der Matratze liegt. Im Internet findest du, wie es aussehen muss.

Ob fest oder weich ist Geschmackssache. Federkern ist was für schwitzer und kaltschaum für Menschen, die es Leber wärmer mögen usw. 

Geh in einen laden, nehme jemanden mit, der sich deine Wirbelsäule anschaut. Ohne beratung. So bekommst du ein gefühl, für die richtige.

Das Problem bei dir. Du bist noch relativ jung und dein Körperbau wird sich wohl noch verändern, somit kann es sein, dass die Matratze jetzt passt und in 2 Jahren nicht mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von algemlatrixie
06.01.2016, 23:07

Danke! Ich bin jetzt fündig geworden:)

0

Ein paar gute Empfehlungen wie du die Sache aufziehen solltest hast du ja bereits bekommen. Allerdings würde ich ersteinmal das Rückenproblem ärztlich oder mit einem Physiotherapeuten beheben lassen. Auch "der gute Lattenrost" war vielleicht etwas voreilig, da man ja ein System kauft, also Matratze und Lattenrost werden aufeinander abgestimmt. Auf was du letztendlich schlafen wirst, kommt wirklich auf dein körperliches Empfinden, deinem Gewicht, auf eine gute Beratung (geh ruhig zu mehreren Händlern) und letztendlich auf deinen Geldbeutel an. Mein Schwager hat jahrelang "Rücken" und ist mit einem Wasserbett gut zurechtgekommen. Jetzt, nach ca. 10 Jahren, hat er sich für ein Boxspringbett entschieden. Das ist im Moment der Renner für Menschen mit "Rücken". Aber auch hier ist eine gute Beratung Gold-/Geld wert. Allerdings benötigst du für ein Boxspringbett keinen Lattenrost. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von algemlatrixie
06.01.2016, 23:00

Also den Mann aus dem Geschäft kennt mein Vater schon seit er klein war (das Möbelgeschäft ist in dem Heimatort meines Vaters). Der aht echt Ahnung davon und hat uns schon einen richtig guten Lattenrost verkauft, gerade eben weil das Bett so groß ist. In dem Geschäft bieten die allein auch schon nur Sachen an die wirklich gut sind. Aber trd Danke!

0

frage deinen facharzt?

oder

phyotherapeuth

höre nicht auf die verkäufer?

oder frage die verbraucherzentale und schaue mal was die zeitschrift stifung warentest schrieb?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer guten Matratze lassen sich Rückenschmerzen verhindern, aber nicht heilen; dafür brauchst du einen Orthopäden.

Kaufe dir diese beiden Testberichte:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung