Welche Materialien brauche ich für Youtube?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was für Videos willst du machen? Für "vor der Kamera sitzen und reden" würde sich eine Spiegelreflexkamera empfehlen. Dazu kannst du mal bei Nikon oder Canon stöbern, welche sich in deinem Preissegment befindet. Für schnellere Videos, in den du manchmal die Perspektive schnell von fern auf nah etc. wechseln musst, würde ich dir einen Camcorder empfehlen, Näheres dazu später. Wenn du Videos von zB. Fahrradtouren etc. machen willst, empfiehlt sich unter anderem eine Actioncam. Gute Beleuchtung ist wichtig, wenn du viel drinnen machst. Dazu würden sich Softboxen empfehlen, 2 Stück reichen. Ein externes Mikrofon kann auch von Vorteil sein, ist aber eher optional.

- Spiegelreflexkamera: Aus eigener Erfahrung kann ich die Canon EOS 700D empfehlen. Ich nutze sie "privat" für Fotos und "geschäftlich" (hört sich komisch an^^) für Youtube, um Reviews zu drehen. Das blöde bei den Spiegelreflexkameras ist, dass es häufig recht lange braucht, um neu zu fokussieren. Da man bei Reviews oder VLogs in der Wohnung aber nicht viel fokussieren muss, bietet sich das an. Preislich liegen wir hier aber etwas über 400€ bis 500€ für die EOS 700D

- Camcorder: Ich besitze den Panasonic HC-V250 (um die 250-300€). Diesen benutze ich für meinen Hauptkanal, da ich dort etwas brauche, womit ich auch mal schnell die Perspektive wechseln muss. Ebenfalls ist der Camcorder einfach recht klein und handlich, weshalb man ihn auf ein Stativ parken kann und dann bewegen oder mitnehmen kann.

- Actioncam: Die allseits bekannte Marke GoPro kann man empfehlen. Dort bekommst du Kameras von 130-400€. Bei den günstigeren musst du dann halt Abstriche machen. Neben GoPro ist Sony gut dabei. Von Sony habe ich mich etwas mit der FDR-X1000 bzw. 1000V beschäftigt. Diese finde ich sogar noch besser als eine GoPro der neueren Generation, da die Farben viel kräftiger sind und Aufnahmen von schnellen Bewegungen schärfer sind. Preis ca. 300-400€

- Softboxen: Ich selbst habe 2 Softboxen von Ebay für 55€. Diese reichen auch vollkommen. Die hier sind sogar noch billiger: http://www.ebay.de/itm/2-x-135W-Softboxen-Fotoleuchte-Studiolampe-Fotostudio-Fotolampe-Studioset-/162142401851?hash=item25c070b53b:g:ou4AAOSwARZXj0lL

- Stativ: Dafür kannst du ein beliebiges auswählen

- Videobearbeitungsprogramm: Für den Anfang würde sogar Windows Live Movie Maker ausreichen. Ich selbst, habe damit angefangen. Später bin ich auf Pinnacle 18 umgestiegen, womit ich auch ganz zufrieden bin. Der Preis liegt bei ca. 50€. Ansonsten kann man Magix Video Deluxe, Sony Vegas, Adobe Premiere Pro, Camtasia Studio etc. empfehlen. Zusätzlich könntest du auch mal hier reinschauen: https://www.tubepro.de/thread/95-euer-videobearbeitungsprogramm/?pageNo=3

Kurz zu meiner Vorgehensweise auf Youtube: Angefangen haben ein Kumpel und ich mit unseren Digitalkameras und Windows Live Moviemaker, um zu gucken, wie denn die Videos ankommen. Eine neue Kamera kam dann schnell her, da wir gute Qualität wollten. Als wir uns dann eine kleine Fanbase aufgebaut haben, haben wir uns das neue Videobearbeitungsprogramm angeschafft und dann auch die Softboxen. Das Design auf Youtube umgekrempelt und so weiter. Mittlerweile haben wir unseren Style gefunden und anscheinend kommt das auch bei den Zuschauern recht gut an.

Es ist natürlich gut, wenn man professionell anfängt aber da könnte das Problem auftreten, dass du das ganze Equip hast und dir Youtube bzw. Videos drehen und schneiden gar keinen Spaß macht. Dann kannste das unter Wertverlust wieder verkaufen. Daher würde ich sagen, fang lieber erstmal klein an und bau es dir auf, wenn es Spaß macht. Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir eine gebrauchte Kamera, da sparste schon mal, und 2 Scheinwerfer. Dazu dann einen Hintergrund (Studi bauen im Kinderzimmer oder einfach grünen Stoff) dann kannst du schon loslegen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer wieder witzig wie viele Leute (kinder) sich ein Hammer Equip zulegen um mit YouTube anzufangen, ohne das sie je ein Video gemacht haben. Du weißt doch gar nicht ob es dir liegt. 

Mal angenommen du gibst wirklich 400 euro aus. Um das wieder einzunehmen brauchst du am Anfang mindestens 2 Jahre, wobei du 2 Videos pro Woche raushauen musst. 

Dann ist die Frage ob deine Videos überhaupt geschaut werden. Gibt nicht wenige YouTuber die Videos haben wo nach 5 Jahren gerademal 100 Klicks drauf sind.

Kauf dir eine vernünftige Webcam für unter 100 Euro, und mache den Rest mit kostenlosen Programmen. Die Webcam kann man immer gebrauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung