Frage von Tellerwaermer, 74

Welche Maßnahmen kann man ergreifen, wenn man bestohlen wurde und weiß, wer der Dieb ist?

Ich wurde auf einer Hausparty bestohlen. Ich weiß was und von wem. Jetzt kann ich selbsterklärender Weise eine Anzeige aufgeben. Aber wie sind hier die Erfolgsaussichten? Und kann man weitere Schritte einleiten? Z.B. eine Klage?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von LifeProtector, 7

Hallo,

Zeugen müssen nicht den Diebstahl unmittelbar beobachtet haben. Es reicht schon "Zeuge vom Hören/Sagen" zu sein. Solltest du jemanden kennen, der ihn beim Prahlen des Diebstahls gehört hat, ist er Zeuge im Verfahren... Sofern du Anzeige bei der Polizei erstattest und diese Personen als Zeuge benennst.

Eine Anzeige bei der Polizei kostet nichts. Und wenn du wirklich bestohlen wurdest, ist das nur dein gutes Recht. Die Ermittlungen führt die Staatsanwaltschaft und ihre Ermittlungspersonen (Polizei). Der Beschuldigte wird vernommen, gibt die Tat vllt. zu. Man weiß es nicht...

Zivilrechtliche Ansprüche haben mit einer Strafanzeige nichts zu tun. Da könnte eine anwaltliche Beratung hilfreich sein oder einfach simples Abwarten, ob der gestohlene Gegenstand im Rahmen des Verfahrens nochmal auftaucht.

Gruß

Antwort
von MrBurner47, 32

Es stellt sich mir immer zuerst die Frage, ob der Wert des gestohlenen Gegenstands eine Anzeige, Klage etc rechtfertigt. Du willst ja am Ende nicht mehr Kosten als Gewinn haben. Ich würde zu der Person gehen, ihr sagen, dass ich es weiß und rechtliche Schritte gegen sie einleiten werde, sollte sie mir mein Eigentum nicht freiwillig zurückgeben. Meistens reicht das schon.

Kommentar von Tellerwaermer ,

Es lohnt sich nicht direkt. Mich zu bestehlen kann ich nicht einfach so durchgehen lassen. Und da bei einer Intervention meinerseits auch eine Anzeige möglich ist, ist das der einzige Weg die Person bluten zu lassen.

Kommentar von Xapoklakk ,

Der Dieb hat dir vermutlich die Erdnüsse aus dem Schälchen gemopst. Klar, die persönliche Bitte um Rückgabe "lohnt sich nicht direkt". Aber Du willst Rache und "die Person bluten lassen".

Vielleicht solltest Du wegen Aggressivität verbunden mit Feigheit mal einen Psychiater aufsuchen oder dir wenigstens Baldriantropfen kaufen.

Kommentar von Tellerwaermer ,

Das hat nichts mit Feigheit zu tun. Es ist einfach dumm das unverhältnismäßig hohe Risiko für entsprechende Strafen einzugehen. Das ganze hat auch was mit Respekt zu tun. Warum sollte ich ein solch asoziales Verhalten dulden?

Kommentar von Xapoklakk ,

Welches Risiko für welche Strafen??

Asoziales Verhalten oder Schlimmeres ist der Wunsch jemanden für eine kleine Verfehlung bluten lassen wollen.

Willst Du Dir Respekt mit Gewalt verschaffen?

Antwort
von rudelmoinmoin, 28

nur wenn du Beweise hast, hast du Erfolg, durch hören/sagen kommt man nicht weiter 

Antwort
von Mikromenzer, 40

Ab zur Polizei und Anzeige erstatten.

Antwort
von Max7777777, 30

Wenn du noch einen Zeugen auftreiben kannst dann würden die Erfolgsaussichten steigen.

Kommentar von Tellerwaermer ,

Ich habe keine Zeugen des Verbrechens, sondern Zeugen der Prahlerei, was für ein toller Kerl man ja sei, wenn man Sachen klaut etc. (im übertragenen Sinne). Auch mit expliziter Erwähnung meiner Sachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community