Frage von pactahoc, 30

Welche Marktstimulierungsstrategien bzw. Marktparzellierungsstrategien treffen auf die Lieken AG zu?

Hallo,

habe eine Frage, die an die Leute, die sich mit BWL auskennen gerichtet ist. Es geht um die Zuordnung des Backwarenherstellers „Lieken“ an die Strategiealternativen (Marktstimulierungsstrategien und Marktparzellierungsstrategien) von Becker.

Meiner Meinung nach fährt Lieken bei den Marktstimulierungsstrategien eine Präferenzstrategie mit seinen Markenprodukten wie Golden Toast oder Lieken Urkorn, wobei es nicht eine reine Präferenzstrategie ist, da auch Produkte im mittleren Preisbereich angeboten werden.

Schwieriger fällt mir die Zuordnung bei den Marktparzellierungsstrategien. Hier würde ich sagen, dass Lieken auf eine partiale Segmentierungsstrategie setzt und nicht auf eine Massenmarktstrategie (totale/partiale Massenmarktstrategien). Und zwar deshalb, weil Lieken den Teilmarkt (Marktsegment) Toastbrote mit seiner Marke Golden Toast sowie den Teilmarkt Vollkornbrote mit der Marke Lieken Urkorn bedient. Daneben gibt es noch ein Segment für Teiglinge (Bake-Off-Produkte).

Wäre nett wenn mir jemand meine Einteilung, bestätigen bzw. korrigieren könnte, falls ich falsch liege.

MfG

Sie brauchen eine Antwort?

Fragen Sie die Community