Frage von HoneyBeauty, 90

Welche Lieblingsbücher habt Ihr?

Guten Abend,
mich würde gerne interessieren, welche Bücher euch am besten gefallen und welche Ihr mehrmals lesen würdet.
Welche Bücher könnt Ihr mir empfehlen, die mit Motivation/ Erfolg zu tun haben?

Was meint Ihr zum Thema Bücher-lesen, warum ist es so wichtig, warum lesen wir...?

Danke im Voraus!

Antwort
von teafferman, 27

Dostojewski werde ich mir auf jeden Fall noch mal in neuer Übersetzung vornehmen. 

Utta Danella bis zur Wiedervereinigung auf jeden Fall

Johannes Mario Simmel ist auch eine Wiederholung wert

Ansonsten kann ich nur empfehlen, sich einerseits den Ausweis einer öffentlichen Bibliothek zuzulegen und sich damit auszutoben, und sich von solchen Sammlungen wie dieser hier inspirieren zu lassen 

https://tredition.de/autoren/autoren-uebersicht/

Daneben gehört für mich das Archiv von DLF eh dazu. 

In eine Bibliothek gehe ich gerne mal einfach relativ unabsichtlich und lasse mich von Büchern "verführen". Tatsächlich bin ich so auf neue Themenbereiche hier und da aufmerksam geworden. Die habe ich dann, natürlich, vertieft. 

Aktuell nutze ich auf youtube die Vorlesungsreihe ein wenig aus. Das geht auch, wenn ich nicht davor sitze und auf das Ding starre. 

Aber grundsätzlich regt ein Buch meine Phantasie an. Meine eigene. Es entführt mich in fremde Welten, an unbekannte Orte, lässt mich neue Gedanken und Vorstellungen kennen lernen, andere Kulturen.... . 

Doch. Ich werde mir gleich noch den einen oder anderen Film rein ziehen. Aber da ist nun mal viel mehr vorgefertigt. Zumindest in der Regel. Ausnahmen gibt es, aber selten. 

Ein Buch bringt mir Grammatik und Rechtschreibung viel näher als ein Film. 

Ein Buch ist kein Twitter. Es ist halt komplexer. Beschäftigt also mein Gehirn womöglich ein wenig umfangreicher. 

Ich kann unmöglich mit Menschen verkehren, die Bücher ablehnen. Allerdings kann ich gut mit Menschen verkehren, die Bücher aus eigenen Lebensgründen nicht nötig haben. Bücher sind fähig den Unterschied zu erschließen, Filme nicht. 

Antwort
von summersweden, 30

Sephira, die Tribute von Panem, Bestimmung, Harry Potter, Selection, rot wie das Meer. Hab ich alle schon mehrfach gelesen, einfach weil sie mir gefallen haben. Sonst mag ich auch noch die Auslese, die rote Königin, die Tochter der Tryll, Rubinrot,... Ich hab halt das Glück, dass ich einmal in der Bücherei gearbeitet habe und bis heute fragen sie mich, wie ich das und das Buch finde und geben mir auch welche zum Probe lesen mit. 

Nur mit Motivation direkt haben die eigentlich nichts zu tun. "Eden Academy" hätte jetzt noch mit Motivation und Erfolg zu tun.

Antwort
von JanfoxDE, 10

Re:ZERO -Starting Life in Another World-, Vol. 1 und deren weiteren Volumen.

Ich würde sie mehrmals lesen <3.

Die Geschichte selber hat auf einer ganz besonderen Art etwas mit Motivation / Erfolg zu tun. ;-)

Was meint ihr zum Thema Bücher-lesen, warum ist es so wichtig, warum lesen wir?

Genre: Fantasy & ähnliches

Zumindestens ist es bei mir so, das ich in einer anderen Welt (kurzzeitig) eintreten kann, die spannend ist. Nebenbei würde ich beispielsweise in diesem Buch dann noch meine Englische Sprachkenntnisse verbessern, da bewiesen geworden ist, das man passiv eine Sprache lernt beim lesen.

Aber es gibt auch noch:

Genre: Fakten & Historisches

Die ich tendierend eher ungerne lese oder gar nicht erst anfasse, wenn ich nicht müsste.

Antwort
von TheTrueSherlock, 37

Fantastisch: 1000 alltägliche Dinge, die uns glücklich machen

https://www.amazon.de/Fantastisch-allt%C3%A4gliche-gl%C3%BCcklich-Schneeflocken-...

Antwort
von BTyker99, 23

Ich lese nicht viel, aber ich habe mir vorgenommen, noch einmal Harry Potter zu lesen. Das ist so lange her, dass ich sicherlich schon die Hälfte vergessen habe.

Als ich noch jung war, habe ich mehrere Bücher mehrfach gelesen, z.B. Astrid Lindgrens Brüder Löwenherz. Das lag sicherlich daran, dass man damals noch nicht so viele Bücher hatte.

Antwort
von kilopack15, 27

Bodo Schäfer - Die Gesetze der Gewinner

Lesen ist wichtig, da wir Gedankengänge anderer Menschen aufnehmen und uns mit bestimmten Themen auseinandersetzen / eine Meinung bilden. Genauso wichtig finde ich aber später den Austausch über das Gelesene, dass man sich eben mit Leuten/ Freunden, die dasselbe Buch gelesen haben darüber austauscht und diskutiert.

Antwort
von Cocokiki3, 33

mein lieblingsbuch war eine ganze zeit lang bram stokers dracula....obwohl, eigentlich immer noch. ansonsten mag ich lehrbücher und kinderbücher.

Antwort
von lesterb42, 11

Hörhan: Investment Punk

Ferris: Die 4 Stunden Woche

Haubrich: Das Sofa-Universum

Geademann: Ich habe immer Zeit

Antwort
von TheFreakz, 18

Mir gefallen alle Bücher von Gregs Tagebuch :D

Und sonst die David - Hunter Reihe von Simon Beckett. Die Bücher sind so genial, würde ich wirklich immer wieder lesen!

Antwort
von Referendarwin, 25

Deine Sprache wird dadurch gehobener, das schindet Eindruck.

Spaß beiseite, lesen macht einfach Freude.

Harry Potter ist schön. Ebenfalls empfehlen kann ich Ursula Poznanski (oder so ähnlich).

Auch schön: Der Name des Windes

Auf den Schwingen des Adlers von Follett.

Antwort
von Madika123, 6

Die Tribute von Panem Und Der Duft des Lindenbaumes. Beide sind sehr gut und gefühlvoll geschrieben

Antwort
von 3runex, 30
Antwort
von CupcakeFa, 18

Es gibt so viele gute Bücher... :D Spontan fällt mir "Tschick" ein, hat mich irgendwie auch motiviert :)

Antwort
von Blitz68, 2

mehrmals lesen würde ich : Die Hütte - von Wiliam P. Young

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community