Frage von Naninja, 235

Welche liebenswerten Macken haben Eure Hunde?

Mich würde interessieren, welche "liebenswerten Macken" Eure Hunde haben, die sie besonders machen?

Meine jüngere Hündin ist beispielsweise eine Langschläferin. Wenn sich der Tagesablauf nach ihr richten würde, würde sie vor 12 Uhr nicht aufstehen. Dafür wird sie spät abends munter, wenn ich müde werde.

Zweite Macke: Sie schläft im Winter grundsätzlich mit einer Decke über dem Kopf, weil ihr ständig kalt ist (und nein: so kalt ist es bei mir nicht). Schafft sie es vor dem Einschlafen nicht, sich selbst zuzudecken, stößt sie solange tiefe Seufzer aus, bis sich ein Zweibeiner erbarmt und sie zudeckt. ;-)

Und nun seid Ihr dran- ich bin gespannt!

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von sukueh, 92

Ich hatte mal einen kleinen Dackel, der immer, wenn er unsere ungeteilte Aufmerksamkeit wollte, den Kopf in den Nacken gelegt und ein Heulen ausgestoßen. Hatte er beim ersten Kennenlernen beim Züchter gemacht und nie wieder abgelegt. 

Ein anderer Dackel hatte unseren größeren Hund (einen Kuvaz-Golden Retriever-Mix) immer am Schwanz von uns weggezogen, wenn er der Meinung war, jetzt wäre er mit Streicheleinheiten dran. Der Große war so ein kleines Schäfchen, dass er das klaglos mit sich machen ließ.

Dieser Mix hatte die Angewohnheit, sabbernd vor mir zu sitzen, wenn ich Orangen in Scheiben geschnitten habe. Kein anderes Futter hat diesen Speichelfluss jemals bei ihm ausgelöst.

Dann hatte ich noch mal eine Dackeldame, die super gerne gebadet hat. Man musste höllisch aufpassen, wenn man mit ihr unterwegs war, dass sie nicht in jedem Wasserloch verschwunden ist, an dem wir vorbeigekommen sind. War nix Bach- oder Teichartiges in der Nähe, hat sie im Sommer auch gerne mal Pfützen zum Baden benutzt. 

Von unseren jetzigen Hunden läuft der kleinere meistens auf 3 Pfoten die Treppen runter. Und hüpft streckenweise auch auf 3 Beinen Gassi, wenn es draussen kalt oder nass ist. 

Und unser Grieche hat seit neuestem einen neuen Lieblingsplatz: Einen Wäschekorb. Der stand eigentlich nur so rum und hat darauf gewartet, dass ich ihn wieder in den Keller bringe, aber dann hat sich ständig der Hund reingelegt, und deshalb darf er den Korb jetzt auch als Bettchen nutzen. Dabei hab ich so tolle Hundekissen für die Hunde gekauft :-(

Antwort
von LukaUndShiba, 57

Meine hündin ist wenn es um Regen geht ein richtiges Mädchen und auch wenn einige das wohl nervig finden würden ich liebe das an ihr. 

Wenn es regnet muss ich sie regelrecht aus dem Haus schleifen da sie sich dann benimmt als wäre sie aus zucker und würde sich bei dem kleinsten Tropfen auflösen. Und da es halt manchmal tagelang ohne Pause regnet muss sie da halt durch. Immer wieder wird dann gejammert und rum gezickt. ABER 'sterben' tut sie dann wenn sie auch nur in eine Pfütze rein tritt! Dann schreit und jammert sie als würde sie grade sterben und das in einer Lautstärke und Ton Höhe das ist unglaublich xD 

Schreien tut sie z.B. aber auch dann wenn es für sie zu früh nach Hause geht und sie lieber noch auf der hundewiese bleiben würde. Wenn ich sie dann mal unterm arm habe weil sie sich freiwillig keinen Zentimeter bewegen würde wird auch geschrien als würde es um ihr Leben gehen.

Das sind zwei ihrer Macken die ich an ihr liebe auch wenn man echt blöd angeguckt wird wenn der Hund so schreit. Aber schreien tun viele shibas die ich schon erlebt habe. 

Kommentar von Naninja ,

LukaUndShiba, Wasser ist ein sehr ernsthaftes Problem, unterschätz das bitte nicht! ;-)

Wenn meine Hündin durch Pfützen muss, rennt sie nicht nur breitbeinig, sondern macht die Gelenke steif und streckt die Beine komplett durch. Das Ganze bevorzugt mit hoher Geschwindigkeit. Dass sie dabei deutlich nasser wird, als wenn sie langsam durch die Pfürze laufen würde, ist ihr entweder nicht klar, oder Absicht.

Kommentar von stey1954 ,

@Naninja,🎀

meine Pippa wollte, bis vor 3 Jahren, nie ins Wasser. Gott bewahre! Da trat im Frühling die Lahn aus. Pippa wollte dann auf einmal in die Stromschnellen hinein, ich zog sie, erschrocken, zurück und kämpfte um Luft. Seit dem, seltsamer Weise, kein Hauch mehr Angst vorm Wasser - ich weiß noch immer nicht, wie so? Nutze es aber nun regelmäßig aus, um Streusalz los zu werden. Vor jedem Pfützchen bleib sie zuerst stehen, guckt hinunter und hebt ihr rechtes Vorderbeinchen hoch und ..... und......und..... r...r..rrrein! Ab dahin, läuft es, wie von selbst. Wenn aber die Pfütze tiefer sein sollte, als sie meinte, wird sie zur Jesus-Echse, wie bei Deiner Naninja - breitbeinig, versteift und zischhhhh....! Man hatte sich schon beschwert, ich würde zu oft und zu laut lachen??? Es geht aber nicht anders, wenn man so was von hinten anschaut !!! 

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Dein Mädl ist ein Asiate, stimmts?

Meine hassen es auch im strömenden Regen zu laufen... Nöööö besser nicht sagt ihr angewiderter Blick wenn wir es dennoch tun...

Aber dann im Regen unterwegs, macht ihnen der Regen scheints nix aus. Aber sie trotteln hinter mir her - keine Bewegung mehr, und Körpersprache wie Mimik sagen jedermann ganz deutlich, daß sie gerade fürchterlich misshandelt werden...

... wie geprügelte Hunde.

Lautäußerungen..... Röhren wie ein Hirsch, Grummelndes Gurren, Begeistertes Knurrtrompeten, alles ist drin - es wird alles kommentiert....

Kommentar von stey1954 ,

@YarlungTsangpo,🐾🐾🐾🐾🐾

R.🌹

Meine trägt beim Regen unter 9°C, eine klug gemachte Winterjacke, die so durchgenäht wurde, das Luft, der Breite nach überall durchkommt. Wenn sie Wärme braucht, nur Klettverschluß von oben abnehmen, unter den Bauch hindurch und auf der anderen Seite ans Gegenstück dran. Das Ding hat auch einen Kragen, an den ich Akten-Klarsichthüllen in Konusform "anhefte", so, daß Regen nur noch an die Schnute heran käme und sie rundherum Übersicht hat. Erst dann wackelt sie mit ihren Hüftchen wieder, wie, wenn es sonnig ist. 

Und ich erst, mit meinem Winter-Gassi-Mantel mit -zig Taschen und Kapuze - hinterher, lächelnd. Menschen um uns herum, staunend und stolpernd, da die so eine Akten-Klarsichtshüllen-Regen"mütze" noch nie gesehen haben! 

Ist mir Worscht! 

Meiner Pippa geht es gut und hat noch keine Probleme mit Regen gehabt, außer - es schüttet, wie aus dem Kübel. Dann will ich nicht hinaus!

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

Kommentar von Honeybeee99 ,

Oh ja, das Drama mit dem Regen kenn ich auch... Aber mein Regenschirm ist ihr dann doch nicht so ganz geheuer :D

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 45

Hallo :) unser Podengojunge sieht das ähnlich wie eure Hündin, abends quengelt er wie ein kleines Kind - müssen ihn dann immer ins Schlafzimmer in sein Korb lassen, dann dürfen wir spätabends auch mal unsere Serien zuende schauen :) und morgens mag er nicht aufstehen. 

Unsere Hündin hat direkt 2 Eigenarten, so das ich manchmal denke das die nicht auf der Strasse in Rumänien, sondern im Sternerestaurant geklaut wurde. Da sie bei weiten nicht alles frisst und selbst das was sie frisst muss vorher vom Vorkoster probiert werden, wahlweise unser Podi oder die Katzen, ich weiger mich das vorzukosten :) Und sie schämt sich anscheinend draussen, mit Geschirr. Mit Halsband läuft sie draussen ohne Probleme, im Laden und in der Wohnung läuft sie auch mit Geschirr, aber geh ich mit ihr mit Geschirr raus dann fängt sie an zu zittern und verweigert das laufen komplett. Wurden gestern schon von 2 Polizisten ausgelacht beim Versuch auch nur ein Meter weit zu laufen :D

 

Antwort
von Virgilia, 55

Unser verstorbene Mali-Mix hat immer aus Rache, wenn wir ohne ihn weggefahren sind, den (ungesicherten) Mülleimer ausgeräumt/umgekippt und hat sich dann wieder auf seinen Platz gelegt und geschlafen. Die Chihuahuas haben den Müll dann im Haus verteilt. Und er hat es geliebt Auto zu fahren. Immer wenn ein offenes Auto in der Auffahrt stand, wollte er reinklettern. Und wenn wir Besuch hatten und er, seiner Meinung nach, nicht genug beachtet wurde, hat er sich unter den Tisch gelegt und uns "vergast" (wir mussten oft sogar den Raum wechseln^^).

Meine, auch verstorbene, Chi-Hündin (SH ca. 17cm) hat es geschafft das ganze Kopfkissen zu blockieren. Und wenn man morgens mit ihr rauswollte, hat sie sich unter der Bettdecke versteckt, um weiterschlafen zu können. Und bei Spaziergängen hat sie oft ihren "frechen Gesichtsausdruck" bekommen, dann hatte man 2,3 Sekunden, bevor sie "Mist" gebaut hat (sie ist z.B., obwohl sie extrem wasserscheu war, mit voller Absicht in ein Tief gesprungen und wir mussten sie da wieder rausholen. Und zwei unabhängige Tierärzte meinten zu mir, dass sie vom Charakter eher eine Katze als ein Hund war :D <3 

Die Peki-Mix-Hündin meiner Mutter hat verschiedene Brumm- und Grummelgeräusche. Wenn ihr was nicht passt, sie kuscheln will, die anderen beiden Hunde an ihr rumknabbern sollen und sie sich entspannt, grummelt/brummt sie und wenn sie schläft schnarcht sie ;) Und sie fängt sich im Garten Regenwürmer :D

Die Dogge meines Vaters schläft auf dem Rücken und streckt alle vier Beine in die Luft. Manchmal deckt sie sich zusätzlich noch mit ihrer Kuscheldecke zu. Und sie klaut sich immer die Wolldecke von meinem Vater und wickelt sich da rein. 

Meine Terrier-Hündin will immer auf einem Stuhl liegen, wenn wir am Tisch sitzen. Beim Frühstück z.B. liegt sie auf "ihrem" Stuhl und döst. 

Unsere Hündin ist eine "eifersüchtige Ziege" und ein "Papahund". Sobald ich mich an meinen Freund kuscheln will, springt sie zwischen uns und fordert Streicheleinheiten ein, kuschelt sich demonstrativ an meinen Freund oder will ihm "Küsschen" auf die Nase geben (sie lässt sich aber problemlos wegschicken). Und zwischen uns beiden herrscht jeden Abend ein "Krieg" um die Bettdecke, sehr zur Erheiterung meines Freundes <_<. (Sie springt auf die Decke und legt sich hin, ich scheuchen sie wieder runter, um mich zuzudecken, sie legt sich in der Zeit wieder auf die Decke, sodass ich mich nicht ganz zudecken kann, ich scheuchen sie wieder runter, sie guckt mich empört an, ich Decke mich richtig zu, sie springt wieder auf die Decke und macht sie breit. Das ganze dauert in etwa 1,5 - 2 Minuten ^^). Und sie hat zwei Arten von Pupsen. Einmal ihr "Giftgas", wenn ihr was nicht passt und normale, bei denen sie jedes mal total entsetzt ihren Hintern anstarrt :D Und eine Langschläferin ist sie auch ^^ Und wenn es Futter gibt, nimmt sie immer ein Stück, geht auf ihre Matre, um es da zu fressen und den Rest frisst sie ganz normal aus ihrem Napf.

Aber genau diese "Macken" machen die Hunde aus <3

Kommentar von Virgilia ,

Ich zähle die Hunde meiner Eltern mit zu 'meinen', da ich sie mit ausgesucht und erzogen habe. Und laut Schutzvertrag gehören dir beiden Kleinen offiziell mir ^^

Kommentar von Virgilia ,

Ich hab noch eine "Macke" meiner Hündin vergessen ^^ 

Wir haben auf unserer Couch mehrere Wolldecken (ich bin eine Frostbeule) und wenn wir da einen "bösen" Gegenstand, z.B. eine Fernbedienung oder ein Handy drauflegt, und unsere Hündin in der Nähe liegt, versucht sie das "böse" Teil einzubuddeln. Nach dem Motto: Aus den Augen, aus dem Sinn. xD 

Antwort
von Honeybeee99, 26

Ich hab hier meinen Hund zwar schon des öfteren wieder erkannt, aber eine Sache fehlt noch: eigentlich ist sie ein Mensch, der sich nur als Hund verkleidet hat :D

Meine Hündin hat zB drei Kuschelkissen in ihrem Körbchen, auf die sie immer ihr Köpfchen legt. Das sieht so unfassbar niedlich aus. Wie ein Mensch halt :'-D

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Hab da irgendwo ein Foto, da liegt ein bis 60 Kilo Hund exakt in der Kopfmulde von meinem Nackenkissen....

Mein Kissen ist bei meinen Hunden begehrt, überhaupt mein Bett, die liegen da exakt so ausgerichtet und mit dem Kopf auf dem Kissen - wie eben auch der Mensch...

Expertenantwort
von shark1940, Community-Experte für Hund, 75

Mein Rüde will morgens auch nicht aus dem Bett. Das ist sogar so heftig, dass ich ihn regelrecht aus dem Bett ziehen muß. Im Gegensatz zu meiner Hündin, die sofort vom Bett hüpft, wenn sie das Gefühl hat, dass es jetzt raus geht.

Mein Rüde schläft immer mit seinem Kopf auf meinem Kopfkissen.

Meine Hündin liegt oft auf dem Rücken und hat ihre eigene Pfote im Maul. Das sieht unglaublich süß aus.

Meine Hündin ist ein Schmusemonster. Wenn Sie beschmust werden will, man sie krault und dann aufhört, grabscht sie mit ihrer Pfote nach meiner Hand/Arm.

Wenn meine Hündin andere Hundekumpels zum spielen auffordert und die wollen nicht, klappert sie mit den Zähnen. Also nicht fletschen, sondern wirklich Bellen ohne Ton - sieht aus als wenn sie redet. Sehr lustig.

Wenn Müll irgendwo in der Natur rumliegt, pisst meine Hündin drauf. Sie markiert auch wie ein Rüde und streckt das Bein höher als die meisten Rüden. Die Leute denken immer, sie ist ein Rüde. Nein sie ist eine Rüdin **lach**

Antwort
von miriamkelzer, 2

1. Macke: mein Hund (3 1/2 jähriger chow chow Rüde) rennt andauernd gegen Gegenstände und hat sich dabei mal ne Rippe gebrochen. Er hat nichts an den Augen, aber er rennt manchmal so wild rum, dass er nicht mitkriegt wo er hinläuft
2. Macke: er ist ein Träumer. Also inzwischen kann ich unterscheiden wenn er mich ignoriert oder wenn er wirklich in seiner eigenen Welt ist. Er läuft dann einfach weiter und kriegt wirklich gar nichts mehr mit. Man muss ihn dann durch sehr schrilles Pfeifen oder durch anstupsen aufwecken.
3. Macke: er ist ein sehr selbstständiger Hund (der chow halt) und ist im ersten Jahr bei uns Ca 4 mal alleine gassi gegangen, weil ich nicht pünktlich da gewesen bin. Er ist dann die gewöhnliche Runde gelaufen und anhand der Uhrzeit wusste ich genau wo er sich befindet. Inzwischen wartet er aber netterweise immer auf mich :D
4. Macke: er mag keine großen, dicke Männer.
5. Macke: er fühlt sich ziemlich häufig einfach nur geil und macht sich so groß wie es geht und stolziert dann durch die Gegend. Das sieht immer so ulkig aus.
6. Macke: wir haben immer überall sein Futter liegen, weil er die Hälfte vor dem Essen im ganzen Haus verteilt und nach der einen Hälfte im Napf geht er dann auf die Suche und frisst den Rest im Haus. Meist findet er aber nicht alles und sein Futter taucht in jeder Ritze auf

Antwort
von DCKLFMBL, 51

der kleine hat viele! z.B: wenn du ihm ein Leckerli vor die Füße legst, wird er es nicht gleich Fressen, sondern erst 2 Minuten Ankläffen und sich dann entscheiden ob er es nicht doch liegen lässt.

wenn man Gassi gehen will, verschwindet er unter Tischen usw. weil er nie Lust dazu hat.

früher hat er nur aus der Hand gefressen, das hat sich aber seit wir den Großen noch haben zum Glück Gelegt! 

wenn man will das er z.B Sitz oder so macht, muss man ein Leckerli haben - sonst macht er gar nix!

und unser Großer hat keine Macken :D

Antwort
von jue711, 30

Meine eine Hündin wird nicht alt, sie ist mittlerweile schon knapp 3 Jahre und macht immernoch so als wäre sie ein kleiner Welpe mit Dackelblick, hochspringen, An der Leine Ziehen, Und nein sie ist nicht unerzogen. Sie macht es nur an manchen Tagen wenn sie Lust dazu hat 😂
Meine andere Hündin macht sobald man ein Leckerlie in der Hand hat alle Tricks die sie kennt ohne dass man etwas sagt 🙈

Antwort
von marla80, 104

Wenn wir beim Gassigehen Bekannte treffen, freut sich unsere Hündin so sehr, dass sie vor Freude ganz laut quietscht, als ob man ihr auf den Fuß getreten hätte.

Wenn Luna spielen will, und dabei ist es ihr egal ob du gerade schläfst, hat sie ein besonderes Bellen zur Aufforderung drauf, was dich garantiert wach werden lässt. Ich liebe es von ihr so geweckt zu werden.

Kommentar von Naninja ,

Hört sich nach einem kleinen Wirbelwind an. :-)

Was hast Du denn für eine Rasse/ Mix?

Antwort
von RoteRose93, 67

Weiß nicht direkt ob es eine macke ist aber.

1. Statt in ihrem Körbchen zu liegen oder auf einer gemütlichen deke liegt sie lieber auf dem harten kalten Boden im Flur.

2. Morgens zum Gassi muss ich sie wecken, nicht sie mich ^^

3. Wenn meine Eltern vom Einkaufen zurückkommen schreit sie weil sie sich so freut.

4. Wenn ich ihr ein leckerlie gebe frisst sie es oft nicht, aber wenn ich sie vorher etwas machen lasse ( zb Sitz, gib pfötchen...) dann nimmt sie es.

Antwort
von Einselfzehn, 11

Meine Hündin putzt nach jedem gasssi gehen ihr Halsband :D wirklich immer, könnte ja dreckig sein , und sobald etwas quietscht dreht sie durch und will es haben also für Ihre 10 noch recht verspielt :D genauso wie wenn man ihr ein leckerlie gibt wird es erstmal angestarrt und angefiepst und am Ende doch gegessen, und wenn man ihr einen denta Stick gibt wird der erstmal im Körbchen verbuddelt und abends irgendwann rausgeholt und auf die Couch gebracht aber wehe man fässt sie an wenn sie ihr denta Stick hat da Is das geknurre groß man könnte es ja wegnehmen wollen, wenn es regnet will sie garnicht raus oder sofort wieder rein weicht auch jede Pfütze aus aber Baden tut sie dafür sehr gerne 😂 Essen tut sie leider nurnoch wenn man sie füttert :/ und sobald ich anfange mit lachen wird in ihrer Spielebox gewühlt und bringt was zum spielen :D wahrscheinlich denkt sie sich oh sie lacht gleich mal ausnutzen 😂oder wenn ich sie graule macht sie ganz komische Geräusche wie wir Menschen wenn wir etwas sehr genießen :D und beim Spielen wird oft gegrunzt,  gibt es bestimmt noch mehr, nur fällt mir das nicht ein gerade 

Antwort
von Frauchen2013, 80

Ich weiß nicht, ob du das als liebenswürdig empfindest aber mein Hund rülpst mir jedes mal ins Gesicht nachdem er frischen Pansen gefressen hat :D! Mttlerweile glaube ich, er macht das mit purer Absicht :).

Ansonsten stupst er solange an meine Hand, bis ich ihn mit unter die Bettdecke lasse. Wenn er dann endlich mit drunter liegt, macht er sich so breit, das für mich kaum Platz bleibt *Beinelangstreck*. Ich frag mich dann immer, wie ein so kleiner Hund soooo viel Platz brauchen kann ...

Übrigens schläft mein Hund oft nur mit dem Kopf unter der Decke, der "Rest" hängst immer raus :).


Kommentar von Naninja ,

Ich finde beides unglaublich komisch und musste gerade laut lachen! :-)

Pansen- Rulpser sind richtig fies... kenne ich leider auch. Also nicht von mir, sondern von meinem Hund. *g*

Kommentar von Frauchen2013 ,

Ist doch "schön", wenn uns unsere Hunde an ihrem letzten Fressen teilhaben lassen *ihhhh* :)

Kommentar von shark1940 ,

Ist sicher für Dich nicht lustig - aber ich mußte gerade lachen. You made my day :-))

Kommentar von Frauchen2013 ,

Und nicht zu vergessen: der Geruch ... als wäre eine Kuhherde durch's Haus gelaufen ;).

Antwort
von wotan0000, 49

Wenn wir unsere Jacken und Schuhe anziehen und unser Hund keine Lust hat uns zu begleiten, dann geht er schnell mal schlafen. Wir drehen uns kurz um und weg ist er.

Wenn ich zur Arbeit gehe, bringen Mann und Hund mich zur Tür. Hundi guckt immer noch um die Ecke, ob ich denn auch wirklich endlich weg bin, dann bekommt er nämlich immer seinen Keks.

Kommentar von stey1954 ,
Antwort
von Viowow, 39

hallo:)

unser ist auch ein langschläfer. hat sich gut angepasst :P

morgens nach dem aufstehen schmeisst er sich erstmal auf den rücken und schiebt sich durchs ganze schlafzimmer. aufgestanden wird dann erst nach ausgiebigem bauch kraulen

schuhe werden gerne durchs haus getragen oder wahlweise auch sein geschirr, wenn er raus möchte.

kleine ponys hält er für große hunde und fordert sie zum spielen auf und schiebt ihnen dann schonmal das spielzeug vor die nase(das trainiere ich ihm aber gerade ab, ist mir zu gefählich)
das lustige ist aber, das eins der ponys das spielzeug tatsächlich schonmal zurückgeschubst hat.

manchmal bekommt er seine 5 minuten(wie ein brummkreisel im kreis drehen und mindestens 5 mal hin und her flitzen um dann mit einem satz auf dem körbchen zu landen)

und er kann natürlich herrlich leidend gucken, das man förmlich dahinschmilzt, wenn irgendwas so gar nicht läuft wie er es gerne hätte...XD

ich liebe diese macken;)

Antwort
von Kabelreisser, 83

Unser Hund fängt immer wenn er sich freut oer gestreichelt werden will so komisch an zu jaulen...das hör sich so süß und lustig ans, da muss man einfach zu ihm gehen.

Der und von meiner Oma ist noch ziemich klein und immer wenn er urinieren muss läuft er auf den Vorderbeinen xD

Kommentar von Naninja ,

Eine kleine Sabbeltasche? ;-)

Bei dem Hund Deiner Oma muss ich an ein Video denken, das eine Weile durchs Netz gegeistert ist. Auf dem war auch ein kleiner Hund (keine Ahnung mehr, welche Rasse) zu sehen, der sich auf die Hinterbeine gestellt hat, wenn er sich lösen musste. Vielleicht hat Deine Oma ja heimlich ein Video gedreht?*g*

Antwort
von vikiikiv, 89

Dein hund hat ja richtig süße "Macken" :). Mein Hund freut sich oft sosehr wenn jemand kommt, dass er sich manchmal anpinkelt xD ist zwar nicht wirklich niedlich, aber eine Macke.

Kommentar von Naninja ,

Hui, das tut mir fast ein wenig leid für die Maus. :-(

Habt Ihr ihn schon, seitdem er ein Welpe ist?

Antwort
von 1Paradise1, 57

Meine bellt Briefkästen oder andere Dinge an,die in der Natur rumliegen und da anscheinend nicht hingehören.Und pinkeln kann sie im Handstand


Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 24

Oh! Da gibt es soooo viele....

- wasserscheu und auch im Hochsommer nur Wasserpitscheln mit den Pfoten wenn der Grund besichtigt werden kann.

- Sie hassen es sich "schmutzig" zu machen beim Fressen. Das Futter wird aus der Schüssel geleckt, wenn es in die Schüssel "pappt" wird es nicht gefressen.

- nur im Liegen zu fressen... Futter muss ich zu ihnen hintragen und exakt auf den Abstand zur Brust des Hundes achten, sonst stehen die auf und mögen nix..

- Wenn man draußen war und es ist Schmuddelwetter, mitten auf dem hellen Wohnzimmerteppich die Pfotis mindestens 45 Minuten lang putzen.

- mein frisch bezogenes Bett zum Pfoten putzen benutzen

- Gefangene Vögel oder Mäuse, oder andere Nagetierchen im Maul versteckt mitten ins Wohnzimmer zu mir bringen und wenn ich frage was da denn drinne ist - das lebende Tierchen dann frei lassen, seelenruhig bei meinen Einfangversuchen zugucken

- Blumen die ich angefasst hab um die Blüte zu bewundern, abrupfen und vor die Terrassentüre legen

und, und, und....

Ich liebe die Marotten meiner Hunde  : )

Kommentar von Naninja ,

Jetzt musste ich sofort einen Blick auf Dein Profil werfen, um zu gucken, welche Rasse so kreativ ist! ;-)

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Die Hunderasse ist wahrlich kreativ : )

So haben wir zum Beispiel nur runde Futterschüsseln (auch unten rund, denn Futter das in Kanten pappt wird nicht gegessen) mit einem nach außen geformten Rand (nicht so leicht zu finden, am Besten im Küchen-Plastikschüssel Bereich gelegentlich zu erhalten), weil....

- weil der Hund, wenn die eine Hälfte leer, welche der Hund im Liegen bequem erreicht, dann nehmen sie mit den Zähnen den Rand und drehen die Schüssel solange, bis die andere Hälfte des Futter bequem im Liegen gefuttert werden kann. 

Grund? So muß Hundi garantiert nicht aufstehen um die Schüssel komplett leer zu futtern...

Solche "Marotten" haben wir noch viele mehr, man könnte ein Buch drüber schreiben...

Antwort
von pipepipepip, 77

Ich habe leiden keinen eigenen Hund hatte aber einen Pflegehund. Er ging, don't ask me why, immer rückwärts in die Wohnung. Das macht er schon seit ich ihn kenne und ich weiß nicht warum :'D

Kommentar von Naninja ,

Das hab ich ja noch nie gehört!!! Diese Macke finde ich sensationell! ;-)

Kommentar von 1Paradise1 ,

Hat sie wohl angst vor dem Fussbodenbelag? Das hat irgendwas mit Angst zutun...

Kommentar von pipepipepip ,

Keine Ahnung aber eigentlich macht es keinen Sinn weil er sich drinnen ganz normal verhält

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Das hat etwas mit extremer Höflichkeit des Hundes zu tun.

Hunde nähern sich niemals frontal ihren Sozialpartnern aber auch nicht Fremdhunden, wenn sie positive Absichten haben.

Deswegen drehen sich viele Hunde und zeigen ihren Rücken wenn sie gekrault werden wollen.

Dieser Hund geht also rückwärts in ein fremdes Territorium um nur die allerbesten Absichten zu zeigen.

Es ist also sozusagen - Beschwichtigungsverhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten