Frage von FaultierDerrick, 46

Welche Lebensmittel für pflanzliches Eiweiß (fettarm)?

Die meisten haben zu viel Fett als dass ich damit meine 2 Drittel pflanzliches Eiweiß zusammenbekomme. Z.B bräuchte ich 200 Gramm Erdnüsse für die 2 Drittel womit ich aber auch schon 80 gramm Fett zu mir nehme. Das ist für mich definitiv zu viel. Sie sollten möglichst wenig Fett enthalten.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Johannisbeergel, 24

Linsen, Bohnen, Kichererbsen...das sind so die Klassiker. 

Haferflocken oder noch besser Haferkleieflocken (die von Kölln sind super).

Antwort
von DANIELXXL, 22

schon schwierig bei pflanzlichen Nahrungsmitteln.

Die allermeisten enthalten entweder noch ziemlich viel Fett, wie du schon erwähnt hast oder sie enthalten noch ziemlich viele Kohlenhydrate und der Eiweissgehalt ist nicht wirklich so hoch.. Linsen Bohnen etc..

Bist du veganer?

Kommentar von FaultierDerrick ,

Kein Veganer aber mein Eiweiß nur aus tierischen Produkten zu bekommen ist mir etwas zu ungesund.

Kommentar von DANIELXXL ,

Naja  ist es nicht wirklich.

Kombinieren macht natürlich sinn, aber z.b. mit Linsen auf einen vernünftigen Eiweisswert zu kommen musst du Unmengen essen.

Wenn du grössere mengen an pflanzlichem Eiweiss zu dir nehmen möchtest empfehle ich dir ein  Proteinpulver. Obwohl die veganen pulver einen üblen Geschmack haben . .

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Gesundheit, 16

Warum greifst du nicht auf Proteinpulver zurück? Es gibt WHEY-Protein aus Molke, aber genauso gut Reisprotein, Hanfprotein, Sojaprotein, uvm.

Wobei sich die Proteinpulver nicht stark voneinander unterscheiden (auch nicht das tierische ungesünder sind! Tierische Proteinquellen als ganzes sind meistens in hohen mengen ungesünder (Fette, etc.), aber beim Proteinpulver hat man das Problem nicht. Man hat nur die Aminosäuren/Peptidfraktion, die bei allen Proteinen nahezu gleich ist, abgesehen von den Anteilen einzelner Aminosäuren), daher würde ich zum günstigen Molkeprotein (WHEY) greifen. 

Antwort
von trainhardly, 11

Nüsse, Linsen, Bohnen,Soja

Aber informiere dich lieber mal selber im Internet, wenn du vegan lebst. Kannst ja viel falsch malchdn, wie bei einer Ombisvorischen Ernährung

Antwort
von FabienneClerc, 4

Hi Faultier,

Quellen wären z.B.:

  • Soja-Schnitzel bzw. Sojagranulat - kein Fett & 50gr. Eiweiß auf hundert
  • Soja-Hack - hier musst du nur aufpassen. Es gibt Hacksorten, die viel Fett haben und Marken, die Soja-Hack mit wenig Fett produzieren
  • Von ESN benutze ich das Rice Protein - 76g Eiweiß / 2g Fett
  • Bei Netto gibt es Ab und Zu Bürgerpatties, die ca. 9g Fett und 25g Eiweiß haben
  • Linsen haben 26g Eiweiß und kein Fett

LG

Fabienne

Antwort
von heide2012, 14

Magerquark, Getreidekeimlinge, Tofu, Meeresfrüchte, Fisch, Linsen

Kommentar von DANIELXXL ,

wer lesen kann ist im Vorteil.

Antwort
von kuechentiger, 11

Pilze

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community