Frage von AlaskaZ, 25

Welche LAutsprecher für eine Lautsprecherbox?

Hallo Leute. Ich baue momentan selber eine Lautsprecherbox und muss jetzt die Lautsprecher (da wo die Töne raus kommen) bestellen um die dann einzubauen. Die Box will ich hinterher an meinem Fernseher anschließen. Welche brauche ich also am besten? und gibt es eine gute Marke davon? im Internet steht so viel, ich komm da voll durcheinander und verstehe teilweise nur bahnhof. hat jemand ahnung?

Antwort
von Franky12345678, 2

Wie viel Watt denn? 500 Watt? 1000 Watt? 10kW?

Spaß beiseite... Du bist es falschherum angegangen. :-)

Normalerweise bestellt man zuerst die Lautsprecher, die man haben möchte. Denen liegen gewöhnlich die sog. "TSP-Parameter" bei, die man benötigt, um die Größe des Gehäuses auszurechnen. Erst danach baut man die Lautsprecherbox drumherum.

Dann steht noch die Frage aus, ob geschlossen, offen, Bass-Reflex, Horn, Standbox, Regalbox, großer Raum, kleiner Raum, Lautstärke, Klangqualität, mit Mitteltöner oder nicht etc.

Diese Boxen sind nicht einfach nur Holzkisten mit 1-3 verschieden großen Membranen drin. ;-)

Die Größe einer Box sagt nicht zwangsläufig was über die Klangqualität aus. Eine planlos zusammengespaxxte schrankgroße 500Watt-Sperrholz-Dröhnkiste mit 5 Wegen muss nicht zwangsläufig einen nur schuhkartongroßen Zweiwege-Hifi-Kleinlautsprecher klanglich übertreffen.

Die Kunst besteht nämlich darin, mit möglichst kleinen Lautsprechern und wenig Leistung großartigen und kräftigen HiFi-Klang zu erzeugen. Das klappt aber nicht, wenn irgendwelche Lautsprecher in irgendeine Kiste geschraubt werden.

Sonst bräuchtest du dann wirklich 1000 Watt und der Klang ist trotzdem nicht da. Dann hättest du einen Heizofen, der nebenbei ein wenig Musik rieseln lässt.

Antwort
von JaniXfX, 8

Selber Bauen ist einerseits löblich, weil ich es gut finde, wenn man selbst Hand anlegt. Aber oftmals sind die Ergebnisse alles andere als Gut, weil einfach eine Holzbox zusammengeschraubt und gedämmt wird, ohne sich überhaupt Gedanken zu machen. Ich erinnere mich an jemanden (Physik-Student auch noch!), welcher mir stolz einen fetten Holzklotz von 1 Meter Breite, 40cm Tiefe und vielleicht noch mal 70cm Höhe vorstellte, als selbstgebauter Subwoofer. Problem des Ganzen war jedoch, dass auf der CD seines tollen Basstests mehrere Töne waren, bei welchen die Töner sich selbst ausgelöscht hatten und trotz rasand viel Energie und kräftiger Hub-Arbeit der Membranen einfach nichts rauskam. Es hat mich wirklich beeindruckt, mit wie viel Leidenschaft und Treffsicherheit er diese Fehler erwischt hat.

Führt zu folgendem Punkt: Lautsprecher sind berechnet. Das Volumen des Kastens auf die Lautsprecher, das Gewicht, die Innendämmung, eingebaute Frequenzweichen und vieles mehr. Du wirst nicht umhin kommen, danach zu recherchieren. Oder Du kaufst Dir sogar ein Buch zum Thema Lautsprecherbau. Im Netz findest Du leider viele Leute, die ihre Eigenbasteleien tierisch feiern... 

Antwort
von BurkeUndCo, 3

Das richtige Abstimmen einer Lautsprecherbox ist eine Kunst, wenn nicht gar eine Wissenschaft.

Aber es gibt dazu komplette Bausätze mit passenden Lautsprechern und dazu passenden Frequenzweichen. Wichtig ist da in erster Ordnung (genauer geht es immer), dass das Volumen Deiner Lautsprecherbox zum Volumen passt, für das dieser Bausatz ausgelegt ist.

Antwort
von RexImperSenatus, 10

Man überlegt eigendlich erst, was man für Lautsprecher nimmt und baut danach das Gehäuse. Volumen des Gehäuses muß stimmen, ebenso, wie evtl. ein Loch ( Tunnel ) für Bässe, sowie zu überlegen ist, wie du die Frequenzweiche dimensionierst.

Hier einige Auswahlmöglichkeiten, da ich zu wenig Daten von Deinem Vorhaben habe, musst du schon mal selber suchen:

https://www.google.de/search?q=boxen+bauen+anleitung&ie=utf-8&oe=utf-8&a...

Aber - z.B. Autolautsprecher  ( vernünftige ) für ca. 60 -80 € eignen sich super ! 2-Wege oder 3 Wege Boxen von Pioneer sind zu empfehlen ! Blaupunkt auch - aber die sind teurer !


Kommentar von AlaskaZ ,

maße hab ich von ner anderen Box, von dem hätte ich dann auch die töner und alles bekommen, aber das geht nun  wahrscheinlich nicht mehr... 

Kommentar von RexImperSenatus ,

Schau dir die Bauanleitungen an - achte auf Größe der Gehäuse, passend zur Größe der Lautsprecher, bzw. umgekehrt. Wenn das nicht so ganz 100 % hinhaut, wird das nicht soooo das Problem sein.

Autoradioboxen haben da ein gutes Spektrum - müssen sie auch, weil jedes Auto andere Voraussetungen in punkto Gehäuse aufweist.

Wenn du mal bedenkst, wie super manche Boxen im Auto klingen, obwohl sie in einer Tür eingebaut sind - lol - dann geht das bei Deinem Gehäuse bestimmt auch - und sogar besser - aber, wenn du das schon mal selber baust, warum nicht das Bestmöglichste versuchen....daher - abgucken, wie andere das machen.

Mann !!! Das kriegst du schon hin !!! Kein Ding !!!

Antwort
von Cocokiki3, 11

du wirst dir jawohl den creative soundblaster holen, das ist jawohl ganz klar und grade jetzt da er im angebot ist zum halben preis.

also zack zack!

https://www.amazon.de/Creative-Tragbarer-Bluetooth-Lautsprecher-NFC-Funktion-int...

Antwort
von Melli0611, 11

Hm... jbl soll wohl gut sein... ich selbst kenne mich aber wenig aus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community