Frage von marcossi, 81

Welche Laptops könnt ihr mir empfehlen? Programmiere Hobby mäßig und brauche einen möglichst starken. Preis Grenze liegt bei 500€.?

Antwort
von Machtnix53, 33

Zum Programmieren braucht man keinen besonders starken. Wenn es um die Geschwindigkeit zB beim Kompilieren geht, bringt eine SSD viel mehr als ein schnellerer Prozessor. Da man beim Programmieren auch viel schreibt, ist eine solide und ergonomische Tastatur sehr wichtig.

Meine beiden neusten Laptops sind von Samsung (R560 und NP600) und ich bin sehr zufrieden damit.

Antwort
von xeno83, 63

Ein möglichst starker und max. 500 € ist eigentlich ein Widerspruch. Bei 4-500 € fangen so langsam erst die billigeren Laptops an (neu) - von "stark" würde ich hier aber nicht reden. 

Desweiteren wissen wir weder was du damit genau programmieren möchtest, noch welche Bildschirmgröße verlangt wird. Dies ist ja auch wichtig, vor allem eine Preisfrage.

Für 500 € kannst du dich generell mal auf Ebay z.B. nach einem gebrauchten umschauen. Programmierer haben oftmals einen Macbook.

Kommentar von DougundPizza ,

Möchtegern Programmierer die ein Studium beginnen haben oft ein Mac. So sollte der Satz lauten.

Antwort
von priesterlein, 50

Wieso schreibst du nicht, was du programmierst? CPU? GPU? PhysX? Embedded? Microcontroller? ...

Ohne deine Anforderungen kann wohl kaum eine Empfehlung erfolgen.

Meistens kommt es auf eine extrem starke CPU an, um die Kompilierungszeiten, also das Warten, klein zu halten. EIn Laptop ist dabei mit die letzte Wahl, aber wer es unbedingt will, sollte in diesen Fällen mindestens auf einen i7 oder etwas vergleichbares achten.

Kommentar von NeoExacun ,

Ist für die Uni auf keinen Fall notwendig und um 500€ auch nicht zu bekommen.

Kommentar von priesterlein ,

In der Frage ist keine Uni erwähnt und die Anforderungen, also seine Programmierumgebungen, sind immer noch unklar.

Kommentar von NeoExacun ,

Das ist richtig. Jedoch wil er irgendeine Form der Ausbildung zum Programmierer oder Informatiker machen und da dafür braucht er auf jeden Fall keinen Superrechner.

Kommentar von priesterlein ,

Ein i7 bis 500 Euro nicht zu bekommen?

https://www.cyberport.de/hp-350-g2-l7z80es-notebook-i7-5500u-matt-hd-r5-m240-ohn...

Aber er gibt eben trotzdem null Informationen, ob ihm wenigstens Power oder Akkulaufzeit wichtiger ist. Von einr Ausbildung schreibt er ebenfalls nichts in der Frage. Ich glaube langsam, falls das wahr ist, was du schreibst, dass er noch lernen sollte, sich genauer und ausführlicher auszudrücken und dafür bräuchte er nicht einmal einen Laptop.

Kommentar von NeoExacun ,

Dieser i7 ist ein U-Modell und hat damit den Namen i7 eigentlich kaum verdient. Auch eine SSD wäre nützlich, wie in dem anderen erwähnten Modell.

Aber ja, da hast du vollkommen recht. Wer so mit Informationen geizt braucht keine sinnvollen Antworten erwarten^^

Expertenantwort
von greenstar19, Community-Experte für Laptop, 47

Diesen hier: https://www.notebooksbilliger.de/notebooks/acer+aspire+es+15+es1+572+5286

Hat einen guten I5 Prozessor mit 8Gb Ram. Dank der schnellen SSD sollte es keine großen Wartezeiten geben. Hat außerdem ein MAttes Full-HD Display.

Allerdings bräuchtest du noch ein Betriebssystem.

In schwarz gäbe es ihn auch noch: https://www.notebooksbilliger.de/acer+aspire+es+15+es1+572+50vb/eqsqid/e358be5f-...

MfG Nico

Kommentar von Machtnix53 ,

Ich würde ihn nicht kaufen, allein schon wegen der Tastatur. Die Mini-Cursortasten sind völlig unakzeptabel, dabei sind das oft die meistgebrauchten Tasten. Um den überflüssigen Nummernblock in das 15,6" Format reinzuquetschen, sind die anderen Tasten alle zu schmal geraten.  

Kommentar von greenstar19 ,

Ich nutze selber an der Arbeit solche mini-Cursortasten und komme eigentlich gut zurecht. Ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber wen es stört kann ja auf die vom Nummernblock ausweichen.

Kommentar von Machtnix53 ,


Die Cursortasten auf dem Nummernblock sind ganz anders angeordnet, Kreuz statt Dreieck. Da müsste man die mittlere Taste 5 bzw _  umprogrammieren.

Irgendwann gewöhnt man sich an alles, aber gerade wenn der Computer Schreibwerkzeug ist, sollte die Ergonomie wichtiger genommen werden als das Design. Leider ist die Tendenz gerade umgekehrt, und 15,6" Notebooks ohne Nummernblock sind fast garnicht mehr zu bekommen. Obwohl sie händeringend gesucht werden v

Da bei Notebooks mit Nummernblock der Buchstabenbereich
nicht mehr zentriert zum Monitor ist, sitzt man oft schief davor und es kann zu Nacken- und Rückenschmerzen kommen.

Antwort
von NeoExacun, 37

1. Um 500€ bekommst du keinen allzustarken Laptop.

2. Zum Programmieren brauchst du keinen starken Laptop.

3. Ich studieren ebenfalls Informatik und kenne die Anforderungen an die Geräte, sie sind minimal. Manche Leute kommen ihr ganzes Informatik-Studium ohne Laptop aus. Such dir etwas mit einem i3 oder i5 und mindesten 4GB besser 8GB RAM und gut isses.

Antwort
von Fuchsi2001, 29

Möglichst stark und 500€ wiederspricht sich... bin auch programlierer und habe für enen selbst zusammen gestellten 1200€ bezahlt und der war schon extrem günstig...

Naja... beim laptop kann ich dir garatieren das es keinen markenlaptop gibt der mit einem selbst zusammengestellten mithalten kann... ich empfehle dir nen i7 prozessor gtx 760m 500gb speicher nen 16" bildschirm und am wichtigsten eine mechanische tastatur mit hinteegrundbeläuchtung... falls du mal im dunklen arbeitest nur beim licht der schreibtischlampe (eine enorme erleichterung) außerdem solltest du drauf achten das die gelenke stabil sind... ein bruch kann bei schlechten noname gehäusen mal vorkommen (ich habe ein msi fakegehäuse bei dem die gelenke wackeln...)
LG Julian

Kommentar von heilwigkenner ,

500GB und damit kommst du aus? Wie ist das aufgeteilt, 256GB SSD + 256GB HDD?

Was will man mit einer 760m? Zum Programmieren reicht definitiv ein Onboard-Grafikchip aus.

Kommentar von Fuchsi2001 ,

man weiß ja nicht wie gut programmiert wird und mit was... wenn da wer n 3D spiel programmiert und der laptop kann das ganze nicht verarbeiten ist das ein riesen problem und die 500gb können bei guter aufteilung des speicherplatzes sogar relativ viel her machen... ich würde nämlich den code und die programm dateien soweiso extern mitnehmen.... ich finde es so viel einfacher sich dann bei den vielen ordnern zurecht zu finden... bei vollendung des projektes erst würde ich das programm fix auf dem computer speichern...

Kommentar von Fuchsi2001 ,

außerdem hat der herr oben extra geschrieben das er einen möglichst starken laptop sucht

Antwort
von qugart, 54

Acer Aspire ES 15 ES1-572-50VB

Kommentar von NeoExacun ,

Sieht gut aus, würde auf jeden Fall passen.

Kommentar von heilwigkenner ,

Bis auf die Festplatte sieht das gut aus, ich würde da auf jeden Fall mehr Speicherplatz empfehlen.

Antwort
von heilwigkenner, 15

Bevor hier eine Antwort gut sein kann, brauchen wir mehr Informationen.

Wofür willst du den Laptop verwenden / was willst du programmieren?

Antwort
von Wole00, 55

Hi ich würde empfehlen wen es nicht unbedingt notwendig ist einen Laptop zu nehmen einen Desktop Empfehlen da diese deutlich mehr Leistung für weniger Geld bitten ;)

Kommentar von NeoExacun ,

Bringt ihm in der Uni wohl nicht allzuviel ;)

Kommentar von Wole00 ,

ja gut :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community