Frage von crazyking23, 67

Welche Kurse sind im Abitur einfach?

Und zwar mache ich in Zukunft mein Abitur und da frage ich mich welche Kurse im Vergleich zu anderen Kursen einfach sind. Da ich Medizin studieren möchte, nehme ich als Leistungskurs Biologie und als zweites Leistungskurs Philosophie. Ist das eine gute Wahl?

Antwort
von Dovahkiin11, 52

Als Medizinstudent ist das die falsche Herangehensweise. Ein Fach solltest du danach wählen, ob du deine Kompetenzen dort erfüllt siehst. Und natürlich musst du dennoch dafür arbeiten. Seine Tücken hat jedes Fach. Ein universell Einfaches ist mir nicht bekannt.

Kommentar von crazyking23 ,

Da gebe ich dir natürlich Recht, wenn ich Medizin studieren möchte sollte es mir natürlich um meine eigenen Kompetenzen gehen. Aber mich würde interessieren ob das so die richtigen Fächer sind für Medizin also Biologie ist ja klar aber hab zum Beispiel als Nebenfach kein Chemie genommen oder Physik weil Physik nicht meins ist und Chemie werden wir im Studium ja sowieso lernen

Kommentar von flaglich ,

Ja, wähle deine Leistungskurse so, dass du mit wenig Aufwand viele Punkte erhälst, im Zweifelsfall zählt Interesse für das Fach, Spaß und Sympathie für die Lehrerin. Kein Argument ist, da lern ich was für mein Studium.

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Kein Argument? Falsch, komplett falsch. Jede Art der Vorbereitung, die man bekommen kann, sollte man wahrnehmen. 

Nein, auf keinen Fall die Leistungskurse für die Punkte wählen. Sondern danach, ob sie einem für die Zukunft etwas bringen. Frag mal einen Ingenieur, ob er empfiehlt, den Philosophie-LK dem Mathe-LK vorzuziehen, nur weil man da im Abi leichter einen Punkt bekommt. Schlechter Rat.

@Crazy, Chemie und Biologie sind die Fächer, die im Studium ebenso behandelt werden. Den Rest kannst du nach Kompetenz wählen.

Antwort
von RoXoR987, 20

Wähle deine Fächer aus persönlichen Interessen und deinen Stärken, nicht von scheinbarer 'Einfachkeit'. Wenn du dich nicht für ein fach interessierst, fällt dir das lernen 10 mal schwerer.

P.S. mit scheinbar einfachen fächern kann man ganz schön auf die Schnauze fallen. Ich hatte philosophie bei einem Lehrer der sich quasi dafür berufen fühlte und enorm hohe Ansprüche stellte. Wir mussten z.B. in der ersten Stunde bereits 5 seiten Imanuel Kant analysieren... Nicht schön o/O

Antwort
von marcel98, 42

Biologie LK bereuen die meisten zudem muss man auch chemische Sachen dort können , ich bin froh es nicht gewählt zu haben ^^
Philosophie ist ebenfalls locker Todes schwer, aber solange es dich interessiert

Kommentar von crazyking23 ,

Hast du denn die beiden Fächer gewählt oder nur von deinen Freunden gehört saß es schwer ist.

Kommentar von marcel98 ,

Bio habe ich als Grundkurs, ist echt schwer eigentlich ... meine Schwester hatte Bio als Leistungskurs und hatte ne 5 (ausfall) ...

Und wenn ich mir Bio LK hefter von den allen anschaue, denke ich mir auch nur ciao...

Wenn du gut im auswendiglernen bist und es dann anwenden kannst, das auswendig gelernte, dann ist es in Ordnung , aber alle sagen, dass man , um das alles zu können,  dann eigentlich nur noch am lernen wäre , ohne richtige Freizeit , aber ist halt bei jedem anders ^-^

Und Philosophie hatte ich in der 10. Klasse ein ganzes Jahr in Ethik, weil meine Lehrerin lieber das unterrichten wollte ^^ und ja, wenn dich Philosophie interessiert, du sehr gut und sehr nachvollziehbar deine Meinungen in den Klausuren begründen kannst, dann ist es auch okay ^^ für mich wäre es aber nichts,  auch, weil ich es ziemlich langweilig finde 

Kommentar von crazyking23 ,

das*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community