Frage von mangiu, 43

Welche Kündigungsfrist habe ich, wenn ich einen neuen Job antrete und der alte bereits durch den Arbeitgeber gekündigt wurde?

Mein Arbeitgeber hat sich recht spontan zum Ruhestand entschlossen und hat mir daher zum 31.01.2017 gekündigt. Ich habe bereits Aussicht auf eine neue Stelle, die ich noch in diesem Jahr antreten kann. Jetzt bin ich grad ein wenig überfordert. Kann ich, da ich ja bereits eine Kündigung durch den Arbeitgeber erhalten habe, jederzeit gehen oder muss ich noch eine Kündigungsfrist einhalten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, Arbeitsrecht, Kündigung, 15

Bitte Deinen alten Arbeitgeber um einen Aufhebungsvertrag. Der kann zu jedem beliebigen Termin geschlossen werden.

Klär mit dem neuen Arbeitgeber ab, wann Du frühestens beginnen kannst und bitte Deinen Noch-AG das Arbeitsverhältnis mit dem Aufhebungsvertrag so zu beenden, dass Du nahtlos beim neuen AG anfangen kannst.

Ich nehme mal an, der alte AG lässt es jetzt "austrudeln" und es ist für ihn gar nicht so schlecht, wenn das Arbeitsverhältnis früher beendet wird und er somit die Lohnkosten für Dich spart.

Kommentar von Familiengerd ,

Je nach dem, welche Fristen für den Arbeitnehmer gelten, kann er ja auch selbst zu einem passenderen Datum kündigen.

Kommentar von Hexle2 ,

Das stimmt wenn, wie Du bemerkst, die Kündigungsfrist entsprechend ist.

Kommentar von Hexle2 ,

Danke fürs Sternchen

Antwort
von Matzesmaus, 19

Sprich ganz offen mit deinem alten Arbeitgeber. Da er in Ruhestand gehen will, wird er dir sicher keine Steine in den Weg legen.

Antwort
von anja199003, 18

Du musst die Kündigungsfrist einhalten, die für AG und Dich gleich lang ist. Üblicherweise und wenn im Arbeits-Vertrag nicht anders festgelegt, beträgt diese 4 Wochen. Insofern kannst Du Deinerseits und unabhängig von der Kündigung deines AG jetzt fristgerecht kündigen und ggf. das Unternehmen noch in diesem Jahr verlassen.

Kommentar von Familiengerd ,

Du musst die Kündigungsfrist einhalten, die für AG und Dich gleich lang ist.

Gleich lang - nach dem BGB - sind die Kündigungsfristen für beide nur in den ersten 2 Jahren des Arbeitsverhältnisses; die Fristen für den Arbeitgeber verlängern sich danach stufenweise je nach Dauer der Betriebszugehörigkeit.

Antwort
von wilees, 14

Sprich mit Deinem jetzigen Arbeitgeber. In einem solchen Fall sollte er Dich vorzeitig aus Deinem Vertrag entlassen. Und ein fairer Arbeitgeber tut dies auch.

Antwort
von Ahmed23, 18

Schau mal in deinen Arbeitsvertrag, da stehts drin. 

Antwort
von teutonix1, 20

Das musst du mit dem alten AG besprechen, ob dieser dich vorzeitig freistellt. Einfach gehen geht nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community