Frage von ButterflyInBlue, 39

Welche Kündigungsfrist gilt für Untermieter in der Wohnung (WG)?

Seit August habe ich in meiner 3 Zi Wohnung eine Mitbewohnerin. Da sie unzuverlässig ist möchte ich sie raus werfen. Sie ist zur Untermiete eingetragen, steht also nicht im Mietvertrag, da stehe nur ich alleine drin. Einen Untermietvertrag gibt es nicht. Es ist alles mündlich geschehen.

Wie sieht das mit der Kündigungsfrist aus? Beträgt die wie sonst auch 3 Monate?

dazu habe ich in einem anderen Forum das gefunden:

  • Wenn dem Untermieter (UM) überwiegend die Möblierung vom Hauptmieter (HM) zur Verfügung gestellt wurden (-> bis auf die Möbel in ihrem Zimmer benutzt sie alles mit, von Küchengeräten/utensilien, über Waschmaschine, TV im Wohnzimmer, etc), dann ist die Kündigungsfrist für den UM der 15. eines Monats zum Ende des gleichen Monats. Es besteht in diesem Fall aber auch kein Kündigungsschutz für den UM.

  • die gesetzliche Kündigungsfrist, die ja auch mündliche Mietverträge erfasst, sind 3 Monate für den Mieter. Die Kündigung hat ausnahmslos schriftlich zu erfolgen.

Wenn ich also heute am 7.12. die Kündigung schriftlich aushändige, bis wann muss sie dann rein rechtlich draußen sein? 3 Monate oder kann ich sie auch in 2 Wochen raus werfen?

Und muss mein Bürge (Vater) diese Kündigung auch unterschreiben?

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe :)

Antwort
von Larissa211, 33

In der Regel gibt es die 3 Monate Kündigungsfrist. Es sei denn, der Untermieter randaliert in der Wohnung. Dann ist eine fristlose Kündigung durchaus möglich. Würde mich mal mit einem Anwalt unterhalten. 

Kommentar von Larissa211 ,

Achso und nur der Hauptmieter muss die Kündigung unterschreiben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten