Frage von Rika1998, 209

Welche Krankheit hatte Itachi?

Wie auch kimimaro hatte er blut gehustet, was auf eine sehr schlimme lungenkrankheit hin deutet, man weiß das kimimaro krebs hatte, war es dann bei itachi auch so?

Antwort
von Kharon, 159

Itachi's schlechter Gesundheitlicher Zustand und das er Blut hustet haben definitiv nichts mit seinem Mangekyou Sharingan zu tun. Ja, seine übermäßige Nutzung der Augen lässt ihn erblinden, aber das ist eine bekannte Nebenwirkung des Sharingan, die alle Uchiha haben.

Genau gesagt wird nie, an welcher Krankheit Itachi leidet. Ich tippe auf Tuberkulose, weil das vor allem im 19. Jahrhundert eine in Japan (und auf der ganzen Welt) sehr verbreitete Krankheit war, an der viele Menschen gestorben sind. Seine Symptome passen, und durch seinen Status als Nuke-nin wird er lange nicht die medizinische Versorgung, geschweige denn die Zeit zum Auskurieren, gehabt haben, die notwendig gewesen wäre, um die Krankheit erfolgreich zu bekämpfen.

Kommentar von FanFicfan ,

Also dass es bei Akatsuki keine Mitglieder mit medizinischen Kenntnissen gab stimmt so schon mal nicht vor allem Sasori besass nachweislich medizinische Kenntnisse da er ja mit hochgradig toxischen Stoffen arbeitete also stimmt das schon mal nicht

Kommentar von Kharon ,

Sasori kannte sich sehr gut mit dem menschlichen Körper und mit Giften, und auf Grundlage dessen auch mit Medizin aus. Sasori war nie ein Medic-nin oder Arzt.

Außerdem war Itachi ein Doppelagent, und selbst unabhänig davon waren die Akatsuki nur eine Gruppe aus Söldnern. Sie hatten wenig Loyalität zu einander, und arbeiteten meistens nur wegen des Jobs zusammen.

Itachi hat diese Krankheit jahrelang mit sich herum geschleppt. An dem Punkt, als es ihm wirklisch schlecht zu gehen begann, hätte er damit natürlich zu Sasori gehen können, aber a) hat er Sasori sicherlich nicht getraut, und b) hätte Sasori ihm an diesem Punkt auch nicht mehr helfen können; da hätte er einen ausgebildeten Meidziner gebraucht (aka. Chiyo, Shizune, Tsunade).

Außerdem redete ich von "medizinischer Versorgung" und nicht "medizinischen Kenntnissen".

Falsch zitieren und keine Ahnung haben, das sind mir die Liebsten...

Kommentar von FanFicfan ,

also erstens hab ich gar nichts Zitiert und zweitens hab ich sehr wohl Ahnung ich schau schließlich schon seit meiner Kindheit Naruto und Anime im allgemeinen

Kommentar von ougonbeatrice ,

Das kann man so nicht sagen. Sasori mag einige Kenntnisse gehabt haben, doch die beschränken sich nur auf Gifte und wie sie wirken. Er weiß, wie man Leute umbringen kann, nicht wie man sie heilen kann. Egal, was für eine Krankheit Itachi gehabt hat, es bedarf einen echten Arzt wie Tsunade und keinen Giftmischer.

Genauso sollte man auch hier im Rahmen der Geschichte "realistisch" bleiben. Die Akatsuki haben nicht zusammengelebt, auch wenn einige Fanart/Fanfiction das gerne behaupten. Sie haben sich oft Jahre lang gar nicht  in Person gesehen, denn sie sind zu zweit umhergestreift. Die Gruppe bestand aus gefährlichen Ninja und sobald auch nur einer Schwäche gezeigt hätte, wäre er ersetzt worden. Itachi kann nicht einfach zu jemandem gehen und sagen, dass er ernsthaft krank ist. Sasori und kein anderer hätte ihm geholfen, sondern sie hätten ihn umgebracht um einen geeigneteren Kandidaten zu suchen.

Ergänzung zur Krankheit:

Tuberkulose erscheint am wahrscheinlichsten. Es ist wie gesagt sehr weit verbreitet in Japan (gewesen) und schwer zu heilen. Es wurde nie wirklich gesagt, was er hatte, doch sein MS kann man eigentlich ausschließen. Das verursacht "nur" Blindheit bei zu vielem Gebrauch. Sasuke hatte etwas ähnliches, doch er zeigte nur Symptome einer Blindheit, bis er das EMS bekam. Nichts deutete darauf hin, dass auch er wie Itachi schwer krank war. Genauso Madara oder ein anderer Uchiha. Keiner hatte die Symptome, wie sie Itachi hatte. 

Itachi hatte eine unbekannte Krankheit. Ob das ein Gen Defekt war, Tuberkulose, HIV oder Mikroskopische Polyangiitis werden wir nie erfahren.

Kommentar von wunderpferd ,

Ihr habt mich jetzt ehrlich gesagt neugierig gemacht. Vielleicht könntet ihr mir eine Frage beantworten; Falls Itachi nun wirklich Tuberkulose hatte, war das dann schon von seiner Geburt an so? Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen... Ich würde gerne einen Comic Strip dazu zeichnen und weiss nicht, ob ich ihn schon als Kind beim Arzt zeichnen soll... 

Kommentar von Kharon ,

Falls der Tuberkulose (TB) hat wird er die nicht von Geburt an gehabt haben, da TB über die Luft von Leuten, die die Krankheit haben, übertragen wird – durch Husten, Niesen, Sprechen usw.

Sehr viele Menschen – es wird 80% der Bevölkerung geschätzt – haben latente TB. Gefährlich wird die Krankheit erst, wenn sie aktiv wird. Es gibt verschieden Faktoren die dazu führen können wie z.B. eine schon bestehende Lugenkrankheit, allerdings können auch Unterernährung, Überbevölkerung (viele Leute auf einem Fleck), Drogenmissbrauch und schlechte medizinische Versorgung Auslöser sein. Besonders Menschen, die mit HIV infiziert sind, sind anfällig für TB.

Woher er die Krankheit genau hat, kann man nur raten. Infiziert haben kann er sich damit überall, mit guter medizinischer Versorgung – wie Itachi sie als Ninja von Konohagakure sicher hatte – hätte sie aber behandelt werden können.

Ich persönlich würde davon ausgehen, dass wenn Itachi wirklich TB hat, diese entweder erst ausgebrochen ist, nachdem er zur ANBU kam, seinen Clan bespitzeln musste und ständig unter Stress war, oder als er Konoha bereits verlassen hatte, ein Missing-nin wurde, und dadurch natürlich keine ausreichende medizinische Versorgung mehr hatte.

Er kann aber bereits als Kind eine Lugenkrankheit bekommen haben, die ihn zwar dank guter Behandlung nicht behinderte, aber später eben den Ausbruch von TB förderte.

Ich bin kein Mediziner und kann daher nur von meinem begrenzten Wissen ausgehen. Ich hoffe trotzdem, dass dir das hilft :)

Expertenantwort
von oro98, Community-Experte für Anime, 154

Soweit ich mich erinnere waren das doch nur Auswirkungen von dem Übermaß des Sharingan? Hat er einfach zu oft benutzt. Kimimaru war ja von Anfang an schon krank.

Kommentar von FanFicfan ,

beim Einsatz der normalen Form des Sharingan passiert so was normalerweise nicht aber Itachi sah man fast nur noch mit dem Mangekyou Sharingan und bei zu häufigen Einsatz dieser Form des Sharingan erblindet man mit der Zeit

Kommentar von oro98 ,

Ah, ja stimmt. Das hätte ich noch dazu schreiben müssen, dass diese Nebenwirkungen nur bei der erweiterten Form des Sharingan aufkommen.

Kommentar von FanFicfan ,

Sasuke ging's doch genauso nur hat Sasuke sich als er blind wurde die Augen von Itachi nach dessen Tod Transplantieren lassen und damit dann sein Augenlicht wieder zurückbekommen

Kommentar von oro98 ,

...und noch stärker zu werden. :D

Kommentar von FanFicfan ,

nicht nur um stärker zu werden ich denke schon dass seine Blindheit da auch eine große Rolle gespielt hat denn ein blinder Shinobi ist leichter angreifbar vor allem wenn er ein Nuke-Nin ist und das war Sasuke ja bis in der sechste Hokage begnadigt hat

Kommentar von FanFicfan ,

*ihn

Antwort
von FanFicfan, 116

Nein Itachi war bei seinem Tod fast vollständig Blind das kam daher weil er die Mangekyou Sharingan zu oft eingesetzt hat dadurch wurden seine Augen immer schlechter und er erblindete

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten