Frage von panica 08.11.2010

Welche Kraftausdrücke darf man als Frau verwenden?

  • Hilfreichste Antwort von sonnex2 08.11.2010
    11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Zum Kuckuck nochmal - Donnerwetter - Donnerschlag - Herrgott - Klappstuhl - Klappspaten - Heiliges Blechle - Dumpfbacke - Verflixt und zugenäht - Scheibenkleister :)

  • Antwort von erweh 08.11.2010
    19 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich sag immer gern "Schockschweres Kanonenrohr" oder auch ganz normal "Himmel, Gesäß und Nähgarn" wobei das Gesäß jetzt nur die GF-Version ist.

    Oder auch "Mist verdammter". Bei Leuten Brumm/Groll ich eher, hat heut wieder super funktioniert. Irgend son dämliches Huhn im Supermarkt lässt ihren Einkaufswagen genau so vor mir stehen, das ich weder links noch rechts vorbeikomme. Hab ich einmal geknurrt, die hat sich erschrocken und samt ihrem Wagen blitzartig vom Acker gemacht.

    Für Dich passt vielleicht besser ein nettes Fauchen, denk ich mir.

    So ungefähr seh ich dann aus.
    So ungefähr seh ich dann aus.
  • Antwort von Entdeckung 08.11.2010
    18 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du hast doch Japanisch studiert ... hast du denn dabei gar nichts Nützliches und Brauchbares gelernt?

  • Antwort von Nolti 08.11.2010
    17 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Na-ja; Kraftausdrücke und Schimpfwörter sind teilweise mal ganz gut, um Dampf abzulassen- aber ich finde es weder für Männlein noch für Weiblein besonders passend, wenn von morgens bis abends nur Sch.... und A....loch aus ihrem Mund kommt. Besonders diese persönlichen Schimpfwörter finde ich echt äzend. Ich würde zum Beispiel auch hier Niemals eine Beileidigung oder ein Schimpfwort posten- ich mache das dann lieber auf die leicht ironische Weise. Wir Bayern können ja rrrrecht gut das Rrrrr rrrrrollen, und daher sage ich dann wenns mir mal gegen die Hutschnur geht gerne mal Sackrrrradie oder Saprrrralott. Den Rest denke ich mir dann meist- dann passt es auch schon wieder.

    Aber wie gesagt- das ist meine persönliche Einstellung und jedem das Seine.

  • Antwort von Momo1965 08.11.2010
    15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sage doch einfach in den Situationen, wo es Dich "überkommt":

    Wenn ich nicht ganz Dame wäre, würde ich jetzt so fluchen, dass sich die Balken biegen!

  • Antwort von ursula39 08.11.2010
    15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ist es nicht völlig zweitrangig ob nun Männlein oder Weiblein , flucht wie ein Bierkutscher? Die Konsequenz muss doch jeder selbst verantworten? Wenn Du niedlich fluchen willst, fass die Schimpfworte in Töne, und begleite sie mit der Gitarre !

  • Antwort von AllesKnower 08.11.2010
    15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Liebe Fragestellerin,

    leider würde es mir der Support übel nehmen bzw. meine herausragende Antwort löschen, wenn ich konkrete Beispiele nenne !

    Lass Dir aber vom AK gesagt sein, dass es nicht so sehr auf das Wort ankommt sondern, vielmehr auf die Art wie man es sagt.

    So Du also über eine liebliche Stimme verfügst, dieses Wissen vermittelt dieses Forum leider nicht, kann noch der ärgste Fluch lieblich klingen und anziehend wirken.

    Belasse es also im Zweifel dabei und befleißige Dich weiterhin einer unmissverständlichen Ausdrucksweise.

    Ich persönlich, nur darauf kommt es letztlich an, finde es weitaus störender, wenn Frauen kein Wort heraus bekommen und stets "herumdrucksen" bzw. mit "weiß nicht" etc. antworten !

  • Antwort von CindyMarzanella 08.11.2010
    13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ach du liebes krisskinnchen, ick fluche manschmal so richitch druff los un sach «schei......benkleista», «vaflixt un zujenäht», «vadammta mist» oda ooch «himmel, ar.sch un zwirn» ggg

  • Antwort von amdros 08.11.2010
    13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Muß sagen, ich halte mich auch immer sehr bedeckt..finde es von Männern schon nicht atemberaubend aber von Frau noch viel viel weniger. Sicher rutscht mir hin und wieder auch mal ein Schimpfwort raus, aber das hält sich Gott sei Dank dann auch in Grenzen!!

  • Antwort von casamaria 08.11.2010
    11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Zu Frauen sag ich manchmal gerne "Topfmodel"...

  • Antwort von deluxe888 08.11.2010
    10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Fluchen soll auch grob wirken ansonsten kannst du es gleich lassen ;-))))

    Wie hört sich denn etwas männlich an???

  • Antwort von misery9090 08.11.2010
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Da ich kein großer Fan von Schimpfwörtern bin (sind mir zu dämlich) habe ich mich auf Obst und Gemüse umgestellt. (Ja ich beschimpfe Leute als Gemüse :D) B-e-s-c-h-i-s-s-e-n wurde außerdem auch noch in bescheiden umgeändert. ^^

  • Antwort von Gisenion 08.11.2010
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Denk dir doch ein paar aus, die eigentlich keinen wörtlichen Sinn machen. Dann kannst du damit auch niemanden erschrecken.

    Bsp: Blauäugige Qualle, rasierte Treppe, verbrannte Erbse, Bienenkot,Gong...

  • Antwort von Nietzsche81 08.11.2010
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Da finden sich doch wunderschöne Möglichkeiten in der älteren Literatur...

    Sapperlot! Verflixt und zugenäht! Scheibenkleister! Wenn Du jemanden direkt beschimpfen möchtest empfehle ich: Du Bagalut! Auch Bangard und Haderlump. Oder: Du Ausgeburt der koprophagen Unterklasse! Oder wenn's gegen eine Dame geht: Dirne! Gerümpel!

    Und falls Dir das noch nicht ganz reicht, hier gibt es noch einige Anregungen:

    http://www.schimpfwoerter.de/index.php

  • Antwort von wernilein 08.11.2010
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    dann lass mal so richtig die Sau raus,:-)

  • Antwort von koch234 08.11.2010
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    wie wärs denn mal mit Wetterphänomenen oder anderen Katastrophen:

    -Donnergrull!

    -Blitzenflitzen!

    -Wetterschlag & Erdfall!

    -Knalltornado (nicht mir Knalltomate zu verwechseln, das steht wohl schon auf dem Index)

    -Bohnenwind und Erbsensturm!

    -Zackenhagel!

    -Hitzeblitze!

    -Mordseebeben!

  • Antwort von baer1 08.11.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das,was mir so "rausrutscht", ist nicht unbedingt druckreif,entspricht in dem Moment aber meiner Stimmung und ich schäme mich deshalb selten dafür.

  • Antwort von marketeer 08.11.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich finde es schade, wenn Damen, zumal junge Damen, mit Kraftausdrücken zeigen, dass sie nichts zu sagen haben, dass ihre Fähigkeit zu artikulieren von möglicher Minderbemitteltheit zeugt, oder von Ohnmacht.

    Allerdings gibt es wohl Schichten, in denen dergleichen zum Jargon gehört, wo das Schlamp-Wort oder F- und S-Wörter Größe, Macht, KnowHow usw. signalisieren sollen. Solcherlei beeindruckt mich wenig, allein, ich zähle mich auch nicht zu der Schicht. Anderen mag es gefallen.

    Tipp: Eine subtile, vielleicht sogar graziöse, Umschreibung mag auf dem ersten Hieb nicht gewünschte Wirkung zeigen. Aber dann ... im Nachhinnein um so stärker wirken, nachhaltig.

  • Antwort von eXpertAudio 08.11.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das ist eine gute Frage!

    http://www.schimpfwoerter.de/index.php

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen! Grüße eXpertAudio

  • Antwort von jimmini 10.11.2010
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    "das pranger ich an", "tut das Not?", "ist das aufregend", "kein Parkplatz in dieser VERSCHachtelten Stadt"...das ist das Maximum meiner schlimmsten negativen Gefühlsausbrüche. Und das Wort "sche..e" darf man nur an Spieltagen sagen zwischen 15.30 und 17.15 am Samstag (bin Schalker) , ansonsten haben Kraftausdrücke Hausverbot. Hab meiner Tochter gelehrt nichts in den Mund zu nehmen, was andere nicht mal auf die Schippe nehmen..Doch wenn man ein Auto auf sich zukommen sieht und der Knall ist unausweichlich, dann darf man auch"Sch..e" sagen. Hilfe hilft da nicht mehr (bin ja Realist). War Dir das nun Hilfe oder Sch..?

  • Antwort von tischbein 09.11.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn ich ganz allein bin, ist mir der Ausdruck schon mal egal. Bin ich aber nicht allein, reiße ich mich zusammen und benutze nur sachtes Material. Ich finde es aber allgemein nicht so toll, wenn gewisse Kraftausdrücke aus dem Munde des Gegenübers kommen.

  • Antwort von Sajonara 08.11.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    wie wäre es so etwas grundsätzlich zu unterlassen, oder willst du dich als "Weibchen" der Höhlenmenschen profilieren? (eine neue Doku Soap?)

  • Antwort von Schmankerl 10.11.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    panica ! das schimpfwort des jahres . ich habe heuer schon eine reihe von heftigen watschen dafür geerntet .. danke .

  • Antwort von Knuddelzombie 21.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Lern eine Fremdsprache! Ich fluche am liebsten auf Französisch und Rumänisch! ;-)

    "Auf Französisch zu fluchen ist so, als wenn man sich den A'sch mit Seide abwischen würde." (aus Matrix II)

  • Antwort von Nanufreak 03.12.2010

    Ausziehen! Ausziehen!

  • Antwort von OodianReivax 25.11.2010

    Verdammte Fickscheiße, du Fotzäh!

  • Antwort von Carina2432 14.11.2010

    Wie wäre es mit lateinischen Ausdrücken, wie zum Beispiel "nequissimus", "merda", "pupillus", "vetula" oder "succula"? Die wenigsten können solche Wörter deuten, du kannst ordentlich Dampf ablassen und kommst dabei sogar gebildet rüber ;-)

    Eine wunderbare Wörterliste findest du hier...

    http://www.latein-online.net/index.php?section=schimpf.htm

    ...oder hier: htt p://ww w.kreienbuehl.ch/lat/latein/kultur/schimpf.html

    Herrlich :-D

  • Antwort von koch234 10.11.2010

    Schimpfen ohne Grenzen:

    http://www.youtube.com/watch?v=BoO3HOiNT98

    aber nur vor der xbox bittte! LOL

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!