Welche Kosten treffen mich bei eine Kreditkarte?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wichtig sind folgende Gebühren bei den Kreditkarten:

  • Jahresgebühr (im 1. Jahr, im 2. Jahr)
  • Gebühr Bargeldabhebung (Inland)
  • Gebühr Bargeldabhebung (Ausland)
  • Gebühr Bezahlung (Inland)
  • Gebühr Bezahlung (Ausland)
  • Zinsen für Dispokredit

Übersicht: http://www.kreditkartenfuchs.de/gebuehrenfreie-kreditkarten/

Es kann durchaus Sinn machen sich mit den Gebühren der Kreditkarten vor der Beantragung auseinanderzusetzen. Viele Gebühren laufen als versteckte Kosten, welche dem Kunden gar nicht wirklich bewusst sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei kostenlosen Kreditkarten gibt's KEINE Kosten.
Ansonsten kommt's ganz drauf an ...
Schau mal hier: ww.finanztip.de/kreditkarten/kostenlos/

Voraussetzungen für eine Kreditkarte:
► Volljährig
► Nachweis einer ausreichend guten Bonität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die verschiedenen Kreditkartenfirmen weisen die Kosten auf Ihren Angebotsseiten im Internet aus. Es gibt auch Kostenvergleichsseiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danijeldj
23.11.2015, 18:49

Nun ja, das Problem ist, dass ich da nicht spielen will. Vielleichz gibts ja versteckte Kosten, deswegen die Frage.

0

Es kommt ganz darauf an, wie Du die Karte nutzen möchtest. Ganz umsonst ist keine Karte!

Wenn hier von kostenlosen Kreditkarten gesprochen wird, dann bezieht sich das lediglich auf die Grundgebühr. Beim Einsatz der Karte fallen meistens dann doch Kosten an. Dazu gehören Kosten bei der Bargeldabhebung, Einsatz der Karte außerhalb der Eurozone / in einer fremden Währung und wenn die Kartenumsätze nicht gesammelt in einer Summe gezahlt werden (Aktivierung der Teilzahlung - ist bei einigen Kreditkarten-Anbietern voreingestellt!).

Partiell bieten einige Anbieter Kreditkarten ohne Grundgebühr / Jahresgebühr sowie einem weiteren Feature an, z.B. kostenlosen Bargeldbezug (hier gilt es das Kleingedruckte zu lesen!). Alles kostenlos anzubieten wird keine Bank dauerhaft anbieten können. Manchmal liegen die Kosten ein bisschen um die Ecke, wenn z.B. ein Girokonto mit angeboten wird: Wird der Dispozins dabei genutzt, fallen Zinsen an.

Fazit: Angebote vergleichen und zunächst sich selbst klar machen, was man mit der Kreditkarten machen will. Dann eine entsprechend Karte mit dem Vorhaben entsprechenden Eigenschaften auswählen. Gibt es diese eine Karte nicht, dann sollte man über eine zweite Karte nachdenken und die beiden immer entsprechend der vorteilhaften Features kombinieren. Nur so kommt man tatsächlich kostenfrei davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir eine gebührenfreie Karte aussuchst und die Kreditkartenrechnungen immer pünktlich bezahlst, kommen keine Kosten auf dich zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danijeldj
23.11.2015, 18:51

Hast du da so einen Anbieter?

0

Was möchtest Du wissen?