Frage von Tommkill1981, 52

Welche Kosten dürfen mir überhaupt in Rechnung gestellt werden?

Hallo,

So mein Anliegen:

ich hatte mit dem PKW meiner Chefin auf dem Rückweg von der Arbeit nach Hause einen Unfall. Der Wagen ist Schrott und wurde auch verschrottet. Es war kein anderes fahrzeugmit in den Unfall verwickelt. Da der wo mich ausgebremst hat weiter gefahren ist. Polizei habe ich das genauso gesagt.

Jetzt will meine Chefi mir die Kostet der Abmeldung des fahrzeuges, der Verschrottung sowie den was der Wagen noch wert gewesen wäre in Rechnung stellen. Darf Sie das oder darf Sie das nicht.

Anwalt habe ich angerufen aber der war nicht zu sprechen, daher erhoffe ich mir hier vielleicht eine kleine Hilfe im Vorfeld.

Antwort
von bikerin99, 22

Es macht einen Unterschied, ob es eine Dienstfahrt war oder eine private Nutzung. Hat die Chefin keine Vollkaskoversicherung?
Zur Verschrottung: Bei mir wurde das Auto von der Versicherung auf eine Internetseite für Schrottversteigerung gestellt. Das hat dann jemand ersteigert und ich bekam damals genau 100€. Die wurden auch vom Wert des Autos wieder von der Versicherung wieder abgezogen (von der gegnerischen Versicherung) und bekam dann den Restwert des Autos.

Kommentar von Tommkill1981 ,

ich bin von der arbeit nach hause gefahren also wohl eine dienstfahrt oder sehe ich das falsch

Kommentar von bikerin99 ,

Das musst du mit dem Anwalt abklären. Wünsche dir auf alle Fälle alles Gute, dass sich alles zu deinen Gunsten klären lässt.

Antwort
von ronnyarmin, 5

ich bin von der arbeit nach hause gefahren

Fahrten von und zur Arbeitsstelle sind keine Dienstfahrten. Oder bekommst du die Fahrtzeit als Arbeitszeit angerechnet?

Was du privat kaputt machst, zahlst du auch.

Antwort
von stefan1531, 17

die Frage ist: warum bist Du mit ihrem Fahrzeug nach Hause gefahren?

War es ein betrieblicher Anlass, dann ist auf jeden Fall das Unternehmen selbst dafür zuständig.

Kommentar von Tommkill1981 ,

ja sie hat mir das Auto PKW Mercedes 190 gegeben damit ich immer von zu hause zur arbeit und wieder zurück fahren kann.

Antwort
von Feuerherz2007, 28

Aber sicher darf sie das, warum nicht? Du hast Teile ihres Vermögens zerstört, ich würde dich verklagen bis die Funken spritzen, wenn das mein Auto gewesen wäre. Nimm dir einen Anwalt, der kann dir vielleicht noch etwas helfen, im Rahmen einer Güteverhandlung etc..

Antwort
von martinzuhause, 15

wenn sie dir das fahrzeug zum fahren überlassen hat geht das auf ihr risiko. dafür haftet die firma dann.

hast du es ohne ihr wissen oder zustimmung genutzt haftest du

Kommentar von Tommkill1981 ,

nein sie hat mir den PKW von sich aus überlassen sie wusste das ich das auto habe damit ich zur arbeit kann und wieder anch hause

Antwort
von Gerneso, 12

Du hast das Auto an die Wand gesetzt.

Alles andere kannst Du nicht belegen (dass ein anderes Auto - bzw. der Fahrer - dies provoziert hat) und ist auch unglaubwürdig.

Du warst zu schnell, hast keinen Sicherheitsabstand gehalten und dann das Auto zu Schrott gefahren.

Kommentar von Tommkill1981 ,

Sicherheitsabstand war genug sonst wäre ich dem voll drauf gefahren

Kommentar von Gerneso ,

Wenn der Aufprall so heftig war dass der Neuwagen verschrottet werden musste, dann warst Du zu schnell und hattest nicht genug Abstand zum Vordermann!

Antwort
von TreudoofeTomate, 28

Natürlich darf sie das. Du hast ihr Auto vernichtet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community