Welche Kosten darf ein IT-Berater seinem Kunden in Rechung stellen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn er wirklich gut ist, kann er verlangen was er will. Es wird ja niemand gezwungen, ihm einen Auftrag zu erteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Auftrag oder Vertrag an.

War ein all-inclusive Stundensatz vereinbart, dann können Kosten für Vorbereitung, Anfahrt, Übernachtung nicht separat in Rechnung gestellt werden.

War eine Stundensatz zuzüglich Spesen vereinbart, dann werden die Spesen auch separat in Rechnung gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Dir einen IT-Berater bestellst, der extra anreisen muss, dann ist es eigentlich normal, dass Du für die Spesen (Anfahrt und Übernachtung, etc.) aufkommst, es sei denn, Ihr habt zuvor etwas anderes vereinbart.

Wenn Du solche Kosten verhindern möchtest, solltest Du Dir ggfs. einen ortsansässigen IT-Berater suchen.

In jedem Fall sollte man vor der Auftragserteilung über die zu erwartenden Kosten reden, resp. verhandeln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, was vereinbart ist. Hast du vorher nicht gefragt und nichts abgemacht, dumm gelaufen. Das nächste Mal bist du klüger. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon mehrfach erklärt, wird das vorher vertraglich bzw. mit dem akzeptieren der AGB festgelegt. 

Einen Spezialfall der ab und zu in meinem Business vorkommt, ist ein Pauschalpreis für ein Projekt. Dies wird ebenfalls in einem Vertrag gefixt (Leistungen, Kosten, Zahlungsmodalitäten,Zeitrahmen, Nichteinhaltungsklauseln). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird im Voraus vertraglich festgelegt. Pauschalisieren lässt sich das nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Regeln Vertrag und AGB, welche aber der Inhaltskontrolle des BGB unterliegen. Manche Klauseln sind unzulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf alles in Rechnung stellen, auch den Kaffee in der Raststätte. 

Was der Kunde bezahlt, das ist Verhandlungssache, vorher! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist abhängig von dem Vertrag der mit dem Kunden vereinbart wurde.

Wenn der Preis all in beinhaltet und hier muss dann auch beschrieben sein, was all in ist ), dann darf er natürlich keine weiteren Berechnungen machen.

Sind Spesen und Anfahrt angefallen und eben auch so vereinbart, dann muss auch gezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er dann An- und Abfahrt plus Übernachtung selber zahlt, dürfte, je nach Auftragsvolumen und Berechnung, erheblich weniger Gewinn - bis hin in die möglichen Miesen - übrig bleiben.

Wenn du einen auswärtigen Handwerker zu dir bestellst, wird der das selbe machen.

Im Übrigen denke ich mir als Laie, es kommt hier ganz allein auf den geschlossenen oder zu schließenden Vertrag an.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man so pauschal nicht sagen, da hier keiner weis, wie der Auftrag genau lautete und was vereinbart wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an, was ihr abgemacht habe, welchen Vertrag (inkl. Kleingedrucktes) ihr habt. Aber in aller Regel: Ja, er wird das getrennt verrechnen (als Pauschale oder nach Aufwand).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt immer auf den Vertrag an.

Beratung und Anfahrt mit Sicherheit. Aber Übernachtung eigentlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die meisten machen es so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung