Frage von gelockt, 50

Welche Kosten bei Auflösung eines Depot?

Guten Tag,

ich muss aus privaten Gründen ein Depot auflösen, welches Wertpapiere enthält.

Ich habe 2 Möglichkeiten...

entweder verkaufe ich die Wertpapiere, und lasse mir das Guthaben auf ein anderes Konto überweisen (bspw. bei einer anderen Bank)

oder ich übertrage die Wertpapiere in ein anderes Depot

Welche Kosten entstehen, und wie kann ich diese bei der ersten Möglichkeit möglichst gering halten.

Bitte um Rat

ld

Antwort
von Rolf42, 40

Ob es in der jetzigen Situation sinnvoll ist, Wertpapiere zu verkaufen, hängt von den Papieren ab.

Ein Übertrag auf ein Depot bei einer anderen Bank ist nach meiner Erfahrung jedenfalls unproblematisch. Dazu eröffnest du ein Depot bei einer Bank deiner Wahl und erteilst ihr den Auftrag, die Übernahme des Depotbestandes von der bisherigen Bank zu veranlassen. Innerhalb weniger Tage ist das normalerweise erledigt.

Ob dafür Kosten entstehen, hängt von den Konditionen der neuen Bank ab. Bei der Consorsbank habe ich letztes Jahr nichts dafür bezahlt (und wurde sogar noch mit Sonderzinsen auf dem Tagesgeldkonto für zwölf Monate belohnt).

Kommentar von AlexChristo ,

Das sehe ich auch so. Je nach Wertpapier lohnt es sich bestimmt noch, Monate zu warten. Wenn du nicht auf das Geld angewiesen bist, würde ich - je nach Wertpapier, dieses weiter im Depot lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community