Frage von Chizumy, 57

Welche Kosequenzen könnte ich bei meiner Insolvenz bekommen?

Ich bin seit etwa März insolvenz,habe alle Daten wahrheitsgemäß ausgefüllt.Allerdings muss ich (wahrscheinlich)1500€ an Gerichtskosten zahlen.Die Schwester meines Freundes,meinte das die Insolvenz durch neue Schulden versagt wird.Mittlerweille weiß ich dass das nicht geht.Jedocg erfuhr ich,dass das schon möglich sei,aber andere Faktoren eine Rolle spielen,die ich nicht kenne.Weiß die jemand? Und ab wann begeht man eine Straftat in Sachen Insolvenz? Ich habe riesen Angst das mir auch was blüht,obwohl ich nur die 1500€ zahlen muss.

Antwort
von 9accounts, 57

Kannst keine Verträge mehr eröffnen und nach der INsolvenz kann st du für einige jaahre noch ein Schufa Eintrag und bist nicht mehr kreditwürdig. ausser bei kredithaien, aber die empfehle ich dir nicht. alles was sagt, kredit ohne schufa, ist höchstwahrscheinlich ein anderer haken.

Kommentar von Chizumy ,

also Kredite würde ich sowieso nicht machen 😂 meinen Handyvertrag zahle ich bis März ab und dann steig ichauf Prepaid :)

Antwort
von Realisti, 34

So weit ich weiß werden Strafen und Gerichtskosten abgesondert bei Insolvenzen, dass heißt, die mußt du auf jeden Fall zahlen.

Neue Schulden können die Restschuldbefreiung stören, aber nur, wenn das auch jemand beantragt. Das habe ich aber noch nicht oft gehört. Die Gläubiger werden eher aktiv, wenn du an Geld kommst oder sie erneut auf ihrem Geld sitzen läßt. Wenn du die Inkassoverfahrenskosten nicht bezahlst, das führt auch zu einer Ablehnung der Inso.

Antwort
von hilma24, 30

Mit meinem Halbwissen kann ich Dich beruhigen. Ich kann nur sagen, wie es bei mir abgelaufen ist. Gerichtskosten aus dem Inso Verfahren werden gestundet und wenn pfändbares Einkommen da ist als Erstes bedient, ebenso die Kosten des Treuhänders. Ist kein Einkommen vorhanden, werden sie nach der Insolvenz eingetrieben und letztlich wenn das auch nicht geht erlassen. Du wanderst also deswegen nicht in den Knast!!! 

Antwort
von pilot350, 33

Du hast doch einen Insolvenzverwalter. Er ist derjenige der mit Dir diese Probleme lösen muss.

Antwort
von ghasib, 25

Du mußt doch einen Insolvenzberater haben. Der weiß was zu tun ist das mußt du mit ihm klären

Antwort
von DieMoneypenny, 32

Wofür sind denn die Gerichtskosten entstanden?

Antwort
von waldschrat69, 15

Die Insolvenz (Du meinst wohl die Restschuldbefreiung) wird nicht durch neue Schulden versagt. Allerdings werden diese neuen Schulden nicht restschuldbefreit und diese neuen Gläubiger können vollstrecken.

Man begeht zum Beispiel bei Betrug eine Straftat. Dies wäre wenn du bei mir was bestellen und/oder kaufen würdest wohl wissend, dass Du das sowieso nicht bezahlen kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten