Frage von Patti840, 88

Welche kleine Hunderassen könnt ihr empfehlen?

Hallo zusammen, letzte Woche ging ich mit meinen Bruder, seiner Freundin und dessen kleinen Hund (Chihuahua) spazieren. Während dem Spaziergang kam uns ein größerer Hund (Rotweiler) und deren Besitzerin entgegen. Beide Hunde waren angeleint, aber die Besitzerin von dem Rotweiler konnte ihren Hund nicht mehr halten, da er auf unseren zugelaufen ist und ihn gepackt hat ;( Ich sprang auf den Hund drauf und hab auf die Backen gedrückt, sodass er ihn nach ein paar Sekunde auslies. Sofort haben wir den Tierarzt angerufen doch der meinte wir sollten in die Hundeklinik fahren. Das taten wir auch doch leider konnten die Ärzte dort nach 2 Tagen nichts mehr für ihn tun, da er schwere innerliche Verletzungen hatte :((( Nun will seine Freundin aber bald wieder einen Hund. Da sie nächsten Monat am 29. Geburtstag hat würde ich ihr liebend gerne einen Schenken. Welche kleine Hunderassen könnt ihr empfehlen, die auch gut mit Kindern auskommen und sich auch in einer Wohnung wohlfühlen? Ich bin für jede Antwort dankbar.

Antwort
von CornuZwergnase, 42

Das tut mir sehr leid was da passiert ist .

Schenke Ihr doch einen Gutschein für einen Besuch im Tierheim und die Freundin Deines Bruders kann sich dort einen Hund aussuchen . Die Tierheime kennen meist die Tiere recht genau und können Euch bestimmt super beraten 

Antwort
von silberwind58, 50

Man das tut mir leid ! Der Bolonka Zwetna wäre zum empfehlen. Der wird nur 4-5 kilo schwer,liebt Kinder,ist sehr intelligent und ein sportlicher Hund! Ich hab einen,und Er ist verdammt liebenswürdig!

Kommentar von Besserwisserin3 ,

Da hast du vollkommen recht aber nicht jeder Bolonka mag Kinder meiner zB hasst Kinder :o

Kommentar von silberwind58 ,

Oh,meiner liebt meine Tochter und andere Kinder!

Kommentar von Besserwisserin3 ,

Wollte damit nur sagen dass jeder Hund einzigartig ist und nicht immer alle Charaktereigenschaften besitzt die gewünscht sind ;)

Kommentar von silberwind58 ,

Da hast Du recht! Jeder Hund ,egal welche Rasse,sollte man gar nicht typerisieren! Es ist jeder einzigartig!

Kommentar von Besserwisserin3 ,

Deshalb sollte sich die Person lieber selber einen neuen Hund aussuchen der zu ihr passt.

Antwort
von Besserwisserin3, 37

Ich würde niemals einen Hund verschenken. Wer weiß ob die nicht schon selber was passendes gefunden hat. Außerdem sollte jeder seinen Hund selber aussuchen dürfen. Eder Hund hat einen anderen Charakter und das auch rasseintern.
Aber ich würde den Bolonka empfehlen

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 25

Ich glaube nicht, dass Du die Freundin Deines Bruders damit glücklich machst.

Gerade, wenn ein Hund so tragisch umgekommen ist, brauchen viele Hundehalter noch Zeit, bevor sie überhaupt wieder einen neuen Hund haben wollen. Einen Hund kann man nicht einfach ersetzen, wenn er verstorben ist. Und auch die Auswahl eines neuen Begleiters sollte jeder Halter für sich selbst treffen. Die Chemie muss stimmen, jeder hat seine eigenen Vorstellungen und nicht jeder Hund passt zu jedem Halter.

Drittes Problem: kein seriöser Züchter wird Dir unter diesen Voraussetzungen einen Hund geben. Einen gesunden, gut sozialisierten Hund wirst Du so nicht bekommen. Also such Dir bitte ein anderes Geschenk und vergiss den Hund.

Kommentar von ilovemypets1 ,

sie hat ja gesagt, dass diese frau wieder einen hund möchte.

Antwort
von SabiSafj, 36

Also prinzipiell sind Tiere keine Geschenke. Solche landen oft in tierheimen. Klär das mit der Person genau ab und nimm se mit zur Besichtigung. Lass sie den Hund selbst aus suchen. Du kannst ihn ja zahlen

Antwort
von ilovemypets1, 6

Dackel (I❤Dackel) und dass das gleich klar ist: dackel sind nicht stur! Man kann ihn genauso erziehen wie einen anderen hund.

Antwort
von Bounty7, 35

Französische Bulldogge;
Boston Terrier;
Jack Russel Terrier

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten