Welche Klasse nach der 10ten, wenn man von der Hauptschule aufs Gymnasium wechselt (NRW)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das abitur besteht aus der einführungsphase (EF) und zwei richtigen abiturjahren (Q1,Q2). auf einer gesamtschule beginnt die EF in der 11. klasse. auf dem gymnasium schon in der 10.  (deshalb ist das gymnasium auch schwerwer, der stoff wird schneller durchgezogen) .
auf dem gymnasium ist daher nach der 12. schluss , und auf der gesamt nach der 13.
du wiederholst also nicht, sondern wirst auch da ins gleiche muster reingeworfen , das macht also keinen unterschied für dich.
in der oberstufe ist  deshalb auch nicht mehr von 11,12,13 die reden, sondern nur von EF,Q1,Q"2 :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BLOPS3
18.08.2016, 14:14

Perfekt, danke.

0

In den letzten Jahren hat sich da in NRW auch einiges getan. 

Die Sekundarstufe zwei (Oberstufe) besteht weiterhin aus drei Jahren. Was früher 11-13 war, ist jetzt "10-12". Jedoch heißt es nicht "10-12" sondern Einführungs-und Qualifikationsphase. 

Den Abschluss den du nach der 10. Klasse erreichst, wird am Gymnasium heute nach der 9. erreicht. Deswegen wirst du in die Sekundarstufe II einsteigen und zwar in die Einführungsphase. Für alle Schüler am Gymnasium ist das die 10. Klasse. Hoffe du verstehst was ich meine bzw. schau vielleicht einfach die folgende Quelle an. 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Schulformen/index.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BLOPS3
18.08.2016, 14:20

Ich danke, doch bin ich mir der Funktionsweise des schon G8-Abiturs bewusst....hätte das Anmerken sollen

0

Eine Klasse muss man nur wiederholen, wenn man sie nicht bestanden hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung