Frage von ottilie66, 53

Welche KindersicherungsApp könnt Ihr mir empfehlen?

Expertenantwort
von SYSCrashTV, Community-Experte für Android, Internet, Smartphone, 21

Das kommt auf das Einsatzgebiet drauf an. Einige Apps stellen eine eigene Oberfläche bereit, wo dann Spiele und andere Apps hinzugefügt werden können. Solche Apps eignen sich dafür, wenn du das Smartphone mal aus der Hand geben willst und die Person nichts damit anstellen kann was du nicht erlaubt hast.

Sofern du deinem Kind ein eigenes Telefon geben willst eignet sich eine solche Oberfläche nicht wirklich, hier wäre die Einrichtung von einer Beschränkung im PlayStore sinnvoll, dass nur altersgerechter Content geladen werden kann. Eine Beschränkung der Nutzungszeiten ist aber so nicht möglich, wobei ich da sowieso der Meinung bin, dass man sowas nicht einer App überlassen sollte, sondern es selbst kontrollieren sollte. Das Kind sollte die Möglichkeit haben dieses Limit zu überziehen. Sofern es das tut gibt es dann Konsequenzen dafür. So lernt es dass man sich "freiwillig" daran halten muss. Sofern es sonst mal die App ausgehebelt hat ist sonst kein solches Verhalten festzustellen.

Kommentar von ottilie66 ,

Ich möchte meinem Kind ein Handy geben... Ihm aber nicht uneingeschränkten Zugriff zum Internet ermöglichen... ich bin technisch absolut nicht fit und er trixt wo er kann... 

Kommentar von ottilie66 ,

mir geht es auch nicht um ein zeitliches Limit, sondern darum das er Sex, Gewalt und sonstige für Ihn alters unpassende Dinge im Handy bzw Internet findet... ist das möglich? und wenn ja wie bzw worauf muss ich achten?

Danke

Kommentar von SYSCrashTV ,

Nun, dann meinst du einen Judenschutz. Das sollte über den Router am besten möglich sein. Dort kannst du jugendgefährdende Seiten sperren. Bei FRITZ!Boxen und Speedports ist dies einfach und schnell einzurichten, bei anderen Routern kommt es auf das Modell an (schick mir mal die Modellnummer).

Ansonsten gibt es da nicht wirklich gute Methoden ohne das Gerät vollständig einzuschränken oder dass der Schutz einfach zu umgehen ist.

Daher gehört da meiner Meinung nach auch ein wenig elterliche Kontrolle und Aufklärung dazu. Ich persönlich bin 16 und muss sagen, dass die Methoden mit Kinder- und Jugendschutz-Apps zu meiner Zeit nicht wirklich präsent oder bezahlbar waren. Ich bin daher ohne aufgewachsen und trotzdem ist bei mir nicht wirklich was passiert, da meine Eltern da immer mal drübergeschaut haben und ich darüber was ich im Internet machen kann auch aufgeklärt war. Allerdings solltest du hier darauf achten, dass die Kontrolle nicht zu stark ist und du nicht in die Rolle eines Spiones kommst. Dann kann es passieren, dass dein Kind das Vertrauen zu dir verliert.

Antwort
von L0ckey, 30

Bei Windows phone gibts eine integrierte kinderecke aber bei androide ginbts sowas nicht und wen es sowas gibt wollen die die komplette Kontrolle über dein Handy und es kann sein das du es danach gar nicht mehr bedienen kannst

Antwort
von ottilie66, 26

Eine App die verhindert das mein Kind uneingeschränkten Internetzugang hat!?

Kommentar von Brigganos ,

Es gibt auch Applock ok? CM Security damit kannst du Jugendschutz aktivieren

Antwort
von Brigganos, 25

Was soll die denn sichern?Apps oder Internet?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community