Frage von Broyler, 132

Welche KFZ Versicherung (ohne Schufa)?

Hey Leute, ich wollte mal fragen, ob ihr Erfahrung habt mit Versicherungen und Schufa? Ich muss mir zwecks neuen Job natürlich ein Auto zulegen und auch eine zugehörige Versicherung. Vor dem Job sah es finanziell aber nicht so gut bei mir aus, wodurch ich einen Schufaeintrag habe. Gibt es da Probleme?

Antwort
von kevin1905, 97

Yep gibt es.

Du kriegst die Haftpflicht nicht mit unterjähriger Zahlweise UND Kasko kannst du knicken.

Kommentar von Suffragette616 ,

Naja, nicht zwingend. Also generell ist das natürlich nicht die allerbeste Voraussetzung zum Starten, aber es gibt schon die ein oder andere Versicherung wo das kein Problem darstellt.

Der TE kann ja mal hier schauen: http://kfzversicherungohneschufa.de/

Dort gibt es eine Menge Informationen zu KFZ Versicherungen ohne Schufa. 

Ist halt so, man kann ja auch unverschuldet da Probleme haben und selbst wenn nicht, ist ja auch Schwachsinn "Oh, jemand hat Geldprobleme? Nehmen wir ihm jede Möglichkeiten diese zu beseitigen!" Deshalb haben sich da natürlich auch einige Unternehmen, zurecht, drauf spezialisiert.

Was man dann genau noch alles bekommt wird man sehen, sollte man wenn man sich umgeschaut hat eben persönlich nachfragen.

Antwort
von Apolon, 78

@Broyler,

Auch mit einem Schufaeintrag bekommst du eine Kfz-Versicherung, aber nur die gesetzliche Deckung - ohne Teilkasko und ohne Vollkasko und darfst den Beitrag nur jährlich zahlen.

Wobei auch kein Versicherungsvertreter oder Versicherer diese Kfz-Haftpflicht-Versicherung ablehnen darf.

Gruß N.U.

Antwort
von herja, 84

Die KFZ-Haftplichtversicherung ist eine Pflichtversicherung, daher gibt es auch keine Probleme mit einer negativen Schufa,

Kommentar von NochWasFrei ,

Kommt drauf an was man als Probleme definiert. Wenn er unterjährige Zahlweise und Kasko möchte, wird der Schufa Eintrag schon ein Problem sein.

Selbst wenn es eine alte Klapperkiste ist die eh nur Haftpflicht kriegen soll, die jährliche ZW stellt dann viele schon vor Schwierigkeiten. Wobei ja das Jahr auch schon fast zur Hälfte rum ist.

Antwort
von basiswissen, 62

Wie von einigen hier schon ganz richtig geschrieben: nur gesetzliche Haftpflichtversicherung, definitiv mit jährlicher Zahlungsweise, keine Vollkasko und keine Teilkasko. Das sollte in jedem Fall klappen.

Antwort
von Ekztelaj, 69

Die da direkt macht das glaube ich ohne....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten