Frage von veronikaPa, 25

Welche Kfz Versicherung für einen Anfänger?

Liebe Community ^^

Ich bin stolzer Anfänger und Suche nach einer passenden Kfz Versicherung. Das Problem ist, dass ich selber nicht unterscheiden bzw differenzieren kann, welche sich für mich eignet und welche nicht -.-

Meine Eltern meinten, dass ich mal einen Vergleich machen soll aber da gibt es ja Unmengen an Seiten die man finden kann. Wisst ihr wo man da suchen kann ? Wollte eigentlich zum ADAC gehen aber da zahlt man viel :/

Mir würden eure Tipps Super viel helfen :)

Expertenantwort
von DEVK, Business Partner, 3

Hey veronikaPa,

Glückwunsch erst einmal zum Führerschein! :-)

Damit Du so schnell wie möglich los düsen kannst, hier ein paar Tipps für Dich:

Viele Versicherungsgesellschaften bieten verschiedene Möglichkeiten an, damit die Versicherung für Dich als Fahranfänger etwas günstiger sein kann. Du hast bis jetzt ja noch keine schadenfreien Jahre gesammelt. Von diesen hängt der Beitragssatz ab, den Du bei Deiner KFZ-Versicherung zahlen musst.

Bei der DEVK gäbe es zum Beispiel die Möglichkeit Deinen Wagen als Zweitfahrzeug Deiner Eltern zu versichern. Dann würdest Du anstatt mit Schadenfreiheitsklasse 0 mit Schadenfreiheitsklasse ½ beginnen.

Hast Du vielleicht bereits ein Moped gefahren? Über die sogenannte Moped-Regelung wäre ebenfalls eine günstige Ersteinstufung in Schadenfreiheitsklasse 2 möglich.

Vielleicht ist auch unsere Junge-Leute-Regelung interessant für Dich. Sie sieht für PKWs eine Anfangseinstufung in die SF-Klasse 2 vor, wenn Du mit Deinen Eltern zusammen Verträge in mindestens vier weiteren Sparten bei uns abgeschlossen hast.

Eine KFZ-Haftpflichtversicherung ist in Deutschland übrigens Pflicht – diese musst Du also abschließen um überhaupt mit dem Wagen fahren zu dürfen. Eine Teil- und Vollkaskoversicherung kannst Du dann je nach Fahrzeugalter und Deinen persönlichen Präferenzen zusätzlich dazu abschließen.

Natürlich kannst Du dich im Internet über die verschiedenen Angebote der Versicherungen informieren. Ich würde Dir allerdings empfehlen Dich an einen Berater in Deiner Nähe zu wenden. Für jemanden der bis jetzt noch nichts mit Versicherungen zu tun hatte, ist es manchmal schwierig den Durchblick zu behalten ;-)

Viele Grüße,

Saskia vom DEVK-Team

Antwort
von peterobm, 11

ganz normal, als Fahranfänger bist du automatisch in der teuersten Klasse. Billiger wird es von Jahr zu Jahr, aber kein Unfall bauen, dann kommst locker 2 Stufen wieder hoch. 

Antwort
von implying, 15

check24.de ? da hab ich damals auch verglichen...

generell solltest du aber mal deine eltern fragen ob sie dein auto nicht lieber auf sich zulassen möchten, als zweitwagen. dann ist die versicherung gleich mal halb so teuer. wenigstens solange bis du älter als 21 bist.

ich selbst bin seit jeher bei der HUK und bin sehr zufrieden.

ansonsten rate ich dir zu teilkasko, vollkasko macht nur bei neuwagen sinn.

Antwort
von Alexander Schwarz, 8

Den einzigen objektiven und neutralen Vergleich gibt es unter Nafiauto.de .Hier sind alle Gesellschaften angeschlossen. Hier werden die Bedingungen gegenübergestellt! Das ist ganz Wichtig!Check und so sind keine Objektiven Seiten! Da gehen alle hin, die sich von der Werbung leiten lassen.

Antwort
von siola55, 9

Liebe veronikaPa,

da kann ich dir als Laie im Versich.geschäft nur ein Versich.maklerbüro in deiner Nähe empfehlen, welches dir und deinen Eltern sämtliche Möglichkeiten für Fahranfänger aufzeigen können wie die Zweitwagenregelung über die Eltern, die Eltern-Kind-Regelung, sämtliche Sondereinstufungen usw. usw.

Gleichzeitig kann dieses Versich.maklerbüro euch Angebote von vielen verschiedenen Gesellschaften anbieten!

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten