Frage von Horstman, 51

welche keyboard marke?

hallo möchte ein gebrauchtes keyboard holen..

welche marke ist am besten? viele sagen yamaha aber die sind die teuersten

wie siehts mit casio oder bontempi aus?

sind die vom klang her auch gut oder gar genau so gut?

ansonten wirklich NUR yamaha?

mfg horstman

Antwort
von sr710815, 15

Casio hat schon seit den 80er Jahren keine so üblen Produkte. Bontempi ist aber nicht so toll.

Neuerdings gibt es solche Hausmarken

Casio baut mit dem GP 500 auch durchaus vernünftige Digitalklaviere in Kooperation mit Bechstein, das kostet auch 4000 €

Kommt darauf an, was Du machen willst, Yamaha hat neuere Produkte der PSR Serien mit Hunderten von Sounds & auch Rhythmen.

Casio hat zum Lernen auch diese Leuchttasten Keys. Im Wartemodus als Anfänger bis hin zum Mitspielen in der reellen Geschwindigkeit des Songs.

Warum gebraucht ? Ein Startone Homekeyboard (also keines für Entertainer) kostet neu 89 €. Das hat 320 Klänge, durchaus vernünftig gesampelt. Dann Rhythmen & Styles

http://www.thomann.de/de/startone_mk_200.htm

Viele private Verkäufer wollen noch Hunderte € für uralte, gebrauchte Keys.

Antwort
von sr710815, 12

http://www.thomann.de/de/yamaha_psr_e353.htm?ref=search_prv_5_2

Das wäre jetzt ein neues PS 353 für 209 € bei T

Bontempi wird zu Weihnachten teils bei Discountern verkauft, da ist diese Startone für 89 € noch besser

Die Frage von The Stone ist ganz sinnvoll. Es gibt noch ältere Orgelmodelle, teils von Wersi, Gem. (Da habe ich von General Music noch die Orgel an meinen Neffen verschenkt mit Pedal "MK 10")

Synthies sind sicherlich teurer, gerade die analogen Modelle. Kurzweil ist in den USA bekannter, 

Das Physis Piano kommt übrigens von Viscount im Vertrieb bei Trius Ibbenbüren. 

Antwort
von TheStone, 16

Nein, garantiert nicht nur Yamaha. Aber es ist auch ohnehin eher nicht sinnvoll, ganze Hersteller miteinander zu vergleichen sondern konkrete Modelle.

Aber als erstes solltest du dir mal darüber im klaren werden, was du eigentlich für ein Keyboard willst. "Keyboard" ist ein weiter Begriff...

Solls ein Entertainerkeyboard mit Begleitautomatik sein, ein Digitalpiano, ein Synthesizer, eine Orgel, ein E-Piano, etc. ?

Kommentar von TheStone ,

Bekannte und gute Hersteller neben Yamaha sind übrigens Korg, Roland, Clavia Nord, Kurzweil, Kawai, Hammond, Moog, Dave Smith Instruments, Access Virus, Waldorf, Physis Piano, oder, falls du dich auf dem Gebrauchtmarkt umsehen willst, G.E.M (die sind leider Pleite gegangen, waren aber bekannt für ihre Entertainerkeyboards und Digitalpianos...). je nach dem, was du eigentlich haben willst...

Antwort
von sr710815, 11

so albern das klingen mag, da sind die Casio mit Leuchttasten wirklich nicht schlecht. 100 Stücke zum Lernen, größere Modelle kosten etwas mehr

http://www.thomann.de/de/casio_lk_130_set.htm

Antwort
von sunshine0306, 28

Also, ich würde aus erfahrung immernoch Yamaha oder KORG nehmen.

Korg ist eine sehr gute Marke und er Klang ist wie bei einem normalen Klavier.

Antwort
von MissBlink182, 18

ICh hätte dir auch Yamaha empfohlen, aber wenn du ein anderes willst, würde ich Casio sagen. Mein erstes Keyboard war von Bontempi, hat dann aber schnell nicht mehr ausgereicht, hatte nicht einmal Touchfunktion und konnte auch kein Pedal anschließen, und die Akkorde mit Sync. klangen auch eher bescheiden. Dazu kam, dass man kein Rad für den Lautstärkeregler hatte und ewig auf einen Knopf drücken musste, bis man von 100 auf 50 oder was auch immer kam, das war bei mir dann immer erstmal anschalten und danach ne viertel Stunde einen Knopf gedrückt halten, damit es nicht das ganze Haus zusammenschrie... 
Da ich nach einer Weile sowieso auf Klavier umgestiegen bin, musste schnell ein neues her. Also für den Anfang hatte es schon gereicht, meine Eltern dachten sowieso ich würde das kein Jahr durchhalten (mittlerweile sind es 8;) )... Casio haben wir in der Musikschule und die sind eigentlich genauso gut wie Yamaha, auch wenn ich die persönlich vorziehe.

Hoffe das hilft dir ein bisschen weiter.
Für den Fall, dass du das wirklich durchziehst (das weiß man zwar meist am Anfang noch nicht so genau) dann würde ich gleich darüber nachdenken, ein bisschen mehr, für ein "anständiges" Gerät auszugeben, aber das musst du wissen und wenn nicht, ist man auch froh ein billiges Ding in der Ecke verstauben zu lassen.

Viel Glück un Spaß dann beim Klimpern :D

Antwort
von PurpurSound, 22

Du müsstest schon erwähnen welche qualitäten dir wichtig sind, was du damit tun willst!

Sonst gleicht es der frage "Welches auto ist das beste," ...

Antwort
von SpaceFreak, 2

KORG ist ziemlich gut. Da gibt es auch verschiedene.

Antwort
von eyrehead2016, 27

Ich finde Casio schon ganz gut (für Anfänger). Die, die schon Jahre lang spielen würde ich Yamaha empfehlen

Kommentar von Horstman ,

ich bin anfänger, würde auch mit leidenschaft lernen, aber möchte das beste daraus machen :/ also?

Kommentar von eyrehead2016 ,

Wie es oben steht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community