Frage von PJwollemaus, 28

welche Karte steht mir für P Konto zu?

Hallo Ich würde gerne wissen welche Karte mir als Nutzer eibnes Pfändungsschutzkontos zusteht? Ist es richtig daß ich nicht mehr bargeldlos in Geschäften bezahlen kann? Gibt es vielleicht auch gesetzliche Bestimmungen die exakt aussagen welche Karte einem zusteht, oder liegt das im Ermessen der Bank? Vielen Dank für Eure Antworten

Antwort
von archibaldesel, 17
  1. Es gibt überhaupt keinen Rechtsanspruch auf eine Karte
  2. Wenn du eine Karte bekommst, wird sie dergestalt ausgestattet sein, dass du damit dein Konto nicht überziehen kannst. Du kannst also in Geschäften bargeldlos zahlen, solange dein Konto ein entsprechendes Guthaben ausweist
Antwort
von hugyou, 23

kenne einige die ihr normales girokonto in ein p konto umgewandelt haben. du hast einen betrag von etwas über 1000€ über den du frei verfügen kannst egal ob elektronisch oder bar. (das geld muss natürlich als guthaben auf deinem konto sein) das du eine neue karte bekommst ooder nur noch damit bezahlen kannst ist mir neu. informiere dich am besten mal online bei einer schuldnerberatung die sind oft realistischer als die angaben die die banken selbst machen

Kommentar von PJwollemaus ,

Meine Bank verweigert mir eine Karte mit der ich auch zahlen kann. Ich habe lediglich eine Service Card angeboten bekommen mit der ich Kontoauszüge ziehen kann und NUR bei meiner Bank Geld abheben kann.

Kommentar von hugyou ,

was!? was denn da los. von sowas habe ich noch nichteinmal gehört. ich bin jetzt auch kein banken oder finanzexperte. nochmal der tipp dich mit einer schuldnerberatung in verbindung zu setzten. "meine" kids haben mit der beratung von der caritas gute erfahrungen gemacht

Antwort
von JTKitzel, 8

Bei einem P-Konto erhälst du bei einer Bank lediglich eine sogenannte "Service Karte" (oder ähnliche Bezeichnung). Mit dieser Karte kannst du am Geldautomaten Bargeld abheben und die Serviceautomaten der Bank benutzen. Weitere Funktionen sind selten.

Die Banken wollen sich unter anderem davor schützen, dass du mit der Karte mehr ausgibst als du an Kontoguthaben hast und es dadurch zu  Rücklastschriften mangels Deckung kommt. Diese verursachen der Bank Kosten. Die Bank kann mit P-Konto-Kunden nicht wirklich was verdienen und versucht daher als Wirtschaftsunternehmen (das eine Bank ist, keine Sozialstelle) die Kosten gering zu halten.

Antwort
von BlackyGizmo, 10

Diese Regelung gab es früher mal bei P-Konto aber ich glaube in 2013 war das kam ein BHG Urteil, dir stehen dieselben Leistungen wie vorher zu und somit eine Karte zum bezahlen. 

https://www.verbraucherzentrale.de/P-Konto-Entgelte

Da steht was dazu druck das aus geh zur Bank, die kennen das Urteil ganz genau und guck ob die dann darauf eingehen. Diese Service Karten soll es bald sowieso nicht mehr geben. Bei meiner Bank laufen die letzten meine ich dieses Jahr aus und es gibt nur noch welche zum Bezahlen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten