Welche Kamera zum Filmen (DSLR VS DSLM)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Argument mit dem LKW zum Büro kommt immer wieder. Leider habe ich noch keinen Camcorder in der Preisklasse der 750D gefunden, der auch nur annähernd an die Bildqualität einer DSLR/DSLM heranreicht. Für jeden Hinweis wäre ich dankbar.

Die Sensoren der DSLR hatten in den ersten videofähigen Modellen tatsächlich Probleme mit der Hitze. Die Probleme sind längst gelöst, aber diese Stories werden heute immer noch gerne erzählt. Meine EOS 600D hat viele 1000 Stunden Video hinter sich. Von Alterung des Sensors oder schlechter Bildqualität keine Spur. Ich kenne viele ambitionierte Amateurfilmer, die mit diesen Kameras arbeiten und hochwertige Ergebnisse erzielen. Im Internet steht tatsächlich manchmal viel ;)

Am ehesten würde ich bei den Camcordern die Sony AX-53 mit den Canons vergleichen. Mit knapp unter 1000€ liegt sie etwa in der gleichen Preisklasse. Sie ist deutlich handlicher zum Filmen, kann während der Aufnahme zoomen, hat 5.1 Ton, 4K-Video und einen ziemlich coolen Bildstabilisator. Aber: Obwohl der Sensor deutlich größer ist als bei normalen Handycams, hat er nur einen Bruchteil der Größe der EOS 750D. Das heisst: Stärkeres Rauschen bei Dunkelheit und kaum eine Chance, mit Tiefenschärfe zu spielen. In Sachen subjektiver Bildqualität kann sie nach meiner Meinung der EOS 600D mit ordentlichem Objektiv nicht annähernd das Wasser reichen.

Also, wenn du wert auf sehr gute Bildqualität legst und nicht mehr als 1500€ ausgeben willst, kommst du an einer DSLR oder DSLM vielleicht nicht vorbei. Du solltest dann aber ggf. noch ein Tongerät in deinem Budget berücksichtigen, denn die internen Mics der DSLR sind oft nicht das gelbe vom Ei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danidie
05.08.2016, 23:08

Danke endlich mal einer der sich in meine Situation hineinversetzen kann. Ich bin genau der gleichen Meinung wie du und schließe einen Camcorder zum Kauf vollkommen aus. Nun ja, welche Kamera (DSLR/DSLM) würdest du mir jetzt empfehlen? Preis ca. 600-1100+€ Zeitrafferaufnahmen währen ganz nett und 1920p 60FPS (30 würden auch reichen und 4k brauch ich nicht unbedingt. Die G7 (G70) find ich eigentlich eine Hervorragende Kamera bloß die Objetivauswahl ist nicht besonders groß und dazu auch noch teuer.  Reicht das Kit Objektiv aus um gute Videos mit entsprechender Quali zu drehen? Zudem hat die G7 angeblich nicht den besten AF. Danke nochmal für die Antwort und bitte Antworte mir auf diesen Kommentar. 

0

Nur ich habe gelesen (Lumix Kameras) das diese beim Filmen durch ihren Sensor der andauernd an ist sehr schnell heiß wird. 

Der Sensor ist auch bei einer DSLR beim Filmen die ganze Zeit an. Überraschung! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Objektive behält man und Kameras kauft man immer mal ne neue. Sollte Canon sich mal durchringen sich mit dem M-System auch etwas mehr Mühe zu geben wird es sicher auch reichlich Adapter geben wie bei Sony-E. DSLRs wird es sollange geben wie es Kunden dafür gibt und das wird noch ewig so gehen. Dass eine DSLR ja automatisch gute Fotos macht, ist ja auch nicht aus der Welt zu kriegen, obgleich die Zahl kaum genutzter Kameras bei ebay mir da anderes erzählt.

Ich halte eine klassische DSLR nach wie vor zum Filmen nur bedingt geeignet. Denn wozu braucht man einen Spiegel im Videomodus? Bei Fotos ist er ja auch für einen schnellen AF nötig aber beim Video eh dauherhaft nach obengeklappt. Sinnvoll gehen hier nur die SLTs mit ihrem teiltransparenten Spiegel mit der Sache um. Der sorgt auch bei Video für schnellen AF.

Wenn man aber mit Unschärfe oder der Gleichen spielen möchte nimmt man eh Videoobjektive oder zumindest manuelle. Dann brauchts garkeinen keinen AF und somit sind auch SLTs vom Tisch.

Was bleibt ist große Sensorfläche und Rauscharmut durch eher weniger und dafür größere Pixel. Hier geht zB eine A7S recht gut.

Nimmt man allerdings den Punkt Handlichkeit noch hinzu, eine Videokamera hält man ja anders in der Hand, sind auch spiegellose Kameras nicht mehr das Beste, sonder nur das Günstigste. Wechselobjektive gibt es ja auch für Videokameras mit ebenfalls großen Sensoren. Auch haben die dann gleich alle Anschlüsse die man braucht und die Regler sitzen da wo man sie auch intuitiv benutzen kann beim Filmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und du glaubst ,daß der Sensor von einer DSLR nicht heiß wird ?

Ich verrate dir mal ein Geheimnis.

DSLRs sind eigentlich nur für das Fotografieren gedacht. Man kann damit auch Filmen, allerdings wird der Sensor dabei sehr heiß und verkürzt dessen Lebensdauer immens.

Außerdem ladet er sich dabei statisch auf und zieht wie magisch Staub an, den man im Endprodukt gut sehen kann.
Dann hilft nur noch eine Sensorreinigung,entweder selbst machen auf eigene Gefahr oder machen lassen für 30 €

https://www.fotokoch.de/sensorreinigung.html


Wenn man Filmen möchte, soll man sich eine Videokamera kaufen,die sind dafür gebaut worden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm eine spiegellose Systemkamera, damit bis Du gut versorgt.

Keine Panik. Mit den Kaameras von Pansonic/LUMIX hat man schon ganze Spielfilme aufgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du bereits ´gelesen hast´, wie Du selber schreibst, dass die Sensoren von Fotoapperaten beim Filmen heiß werden, dann hast Du doch gar keine Alternative..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danidie
03.08.2016, 09:14

Ja aber im Internet steht viel

0

Eine DSLR oder DSLM ist nicht zum Filmen entwickelt worden, da gibt es deutlich bessere HW. Einen Camcorder oder die PMW-F5 von SONY.

Du würdest dir nie einen 12 Tonner LKW für ein Formel 1 Rennen kaufen, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danidie
02.08.2016, 21:35

Ja warte ich hole mir mal kurz was für 15000€..... und ein normaler Camcorder kommt gar nicht in Frage denn die haben meiner Ansicht nach eine viel zu schlechte Qualität.

Schau dir diesen Vergleich an: 
https://www.youtube.com/watch?v=qi2IP5cX6Uc
Die DSLR das ist nur eine Canon 600d mit standart Objektiv

0

Was möchtest Du wissen?