Frage von Kieler1992, 83

Welche Kamera ist besser Lumix FZ150 oder Lumix FZ200?

Hallo!

Ich und meine Freundin wollen uns eine neue Kamera kaufen.. Zur Auswahl stehen die Panasonic Lumix DMC-FZ150 und die Panasonic Lumix DMC-FZ200..

Da wir viel unterwegs sind und gerne Fotos machen möchten wir eine Kamera die schöne Urlaubserinnerungen schießt.

Leider habe ich davon keine Ahnung und die Testergebnisse im Internet helfen mir nicht besonders weiter, aber vielleicht könnt Ihr mir ja eine Empfehlung geben!

Danke im voraus!

Antwort
von Lazarius, 50
Lumix DMC FZ200

Die FZ200 ist die bessere Kamera.

Du kannst die beiden hier selbst vergleichen.

http://www.digitalkamera.de/Kamera/Panasonic/Lumix_DMC-FZ200.aspx

Kommentar von Lazarius ,

Eigentlich sollten beide Kameras im Vergleich nebeneinanderstehen. Das ging leider schief. Sorry.

http://www.digitalkamera.de/Kamera/Panasonic/Lumix_DMC-FZ150.aspx

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Fotografie & Kamera, 47
Lumix DMC FZ200

Hallo

die FZ200 ist zur Zeit als Auslaufmodel noch neu kaufbar (ab 300€), eine neue FZ150 finden wird schwierig (Als Leica V-Lux 3 Version eher wahrscheinlich).

Die FZ200 hat als FZ150 Nachfolger das "bessere" Objektiv, denn besseren Sucher (EVF), denn grösseren Akku und die schnellere UHS SD Schnittstelle. Zudem noch ein paar Gimmiks mehr wie HDR und Schwenkpanorama. 2 belegbare Direkttasten mehr, Zoom/Focushebel links jetzt mit Modus-Direktschalter und Hyperfocaldistanzanzeige im Sucher, mehr Videofunktionen,,,, dafür ist die FZ200 grösser (ca 2cm tiefer, Handgriff ist fetter) und schwerer

Was immer noch "fehlt" ist zb eine echte Bulb-Funktion und ein echter Intervalltimer. Zudem ist die Mikrofonbuchse gleichzeitig Fernauslöserbuchse aber nicht jedes Mikro kann auch "fernauslösen".
Was man schmerzlich vermisst ist die bis zur FZ50 verbaute Drehzoom mit Focusdrehring an der Optik (Kam ja bei der FZ1000 wieder)

Bei der FZ150 ist im Direktvergleich die JPEG Engine etwas anderst abgestimmt (mehr Details, etwas weicher) und das Telezoomende ist bei Blende 5.6 im Direktvergleich zu 2.8 etwas schärfer/besser Auflösend. Die FZ200 hat bei Blende 4-5.6 denn "Sweet Spot". Die FZ150 Optik ist bei Offenblende teilweise besser und auch zb bei "25mm" mit Blende 8 oder 11 noch nutzbar wo die FZ200 schon in Beugung geht und die Auflösung massiv abbaut ("Matschiges" Bild).

Die FZ200 braucht etwa 1 Sekunde länger zum einschalten ist dann aber etwas schneller als die FZ150. Das Zoom ist etwas langsamer beim kompletten durchfahren ins maximale Tele.
AF Leistung ist schwer vergleichbar weil die FZ150 hat die leichteren Linsengruppen und mehr Schärfentiefe bei Offenblende. Bei Schönwettermotiven ist die FZ150 im Tele treffsicherer und pumpt relativ selten. Die FZ 200 ist "untenrum" (WW bis leichtes Tele) deutlich schneller als die FZ150. Ab "200"-"300mm" (Reale 40-50mm) ist die FZ150 schneller/treffsicher. Bei Low Light ist die FZ200 aber schon scharf wo die FZ150 noch pumpt oder rumeiert. Beim AF/C Modus ist es auch durchwachsen aber beim Panning und wenn man kurz das Motiv aus dem Sucher verliert ist die FZ200 "Cleverer" (oder einfach träger ?). Absolut ist die AF Speed besser als in der 400-600€ Prosumer Bridge Klasse aber natürlich nicht auf dem Level von der FZ1000 oder Sony RX10. Wenn man vergleichen kann dann eher mit Nikon P7800 und Olympus Stylus 1. Aber die FZ200 kann ja noch manuel focusiert werden und mit dem EVF kann man noch einigermassen die Schärfe erkennen.

Das Thema OIS ist bei der FZ200 aus meiner Sicht verbessert worden. Gerade im Sportbereich wo man mitzieht oder zb einer Ballaktion beim mitschwenken rumrührt sieht man die Vorteile (und/oder auch nur auch das der EVF verbessert wurde).

Der Hauptvorteil der FZ200 ist das 4,5-108/2.8 Zoom mit besseren besseren Low Light Eigenschaften und grösseren Kreativen Spielraum (Freistellung, Bokeh) aufwartet. Um kreativ zu arbeiten muss man die Automatiken austricksen oder eben vieles gleich manuel einstellen. Das geht dank hochauflösenden EVF deutlich besser als bei der FZ150.

Beim Thema absoulte Bildqualität bei ISO100 hat die FZ150 die Nase "vorner". Aber das sieht man nur im Direktvergleich an dem selben Motiv und ist in der Praxis selten relevant.

Weiterhin kann die FZ200 einigermassen in Sporthallen eingesetzt werden. Der AF funktioniert auch bei Hallenlicht (Nitrodampflampen) noch gut genug und man hat bei denn typischen Lichtwerten 8-10 Situationen udn damit bei 1/125@f;2.8 erst ISO 400 bis 800 anliegen. Das kann man bei RAW später mit Noise Ninja noch recht gut sauber bekommen. Bei der FZ150 hat man da schon ISO 1600 oder drüber nötig. Das ist für Reportage mit monochromen Bildauszug oder für Webbilder in FullHD noch einsetzbar.

Wenn man die typsichen Urlaubskamera für "Schönwettermotive" braucht ist eine FZ200 nicht nötig. Da ist evtl auch eine FZ150 schon "zuviel".

In dem Bereich verkaufen sich die Travelzooms oder die Superzooms.

- www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1131303

Antwort
von blauaug123, 5

Warum macht die FZ 150 bei Blende 5 denn bessere Tele-Bilder als die FZ 200 bei Blende unter 2,8 ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community