Frage von Machiavellii, 80

Welche Kamera als Hobbyfotograf?

Ich habe vor ein neues Hobby nachzugehen. Hobbyfotograf.

Ich möchte mir eine möglichst gute Kamera für max. 250€ kaufen.
Es soll mit Akku statt Batterien laufen.

Und es soll nicht unbedingt ein riesen Bildschirm haben. Lieber mit Augenmuschel. Damit könnte ich besser arbeiten.

Danke im Voraus für jede Antwort.

Lg Machiavelli

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von IXXIac, Community-Experte für Kamera, 49

Hallo

wenn es eine Neue Kamera sein muss;

- die Fuji X20 gibt es evtl. noch als Restposten zu 250€ und die Fuji X30 wandert auch schon Richtung 400€
- die Lumix LX7 taucht auch in die 250€ Region hat aber keinen Sucher. Es passt aber der Lumix EVF auf denn Systemschuh
- sie Olympus Stylus XZ2 ist eigentlich ausverkauft (zuletzt bei 220€) und kann auch mit EVF bestückt werden.

Bei Samsung gibt es noch Restposten NX20 und NX30 wo man mit etwas verhandeln zuschlagen kann. Spätestens zur Jahresinventur werden Altbestände/Restposten "abgeschossen" bzw abgeschrieben.

Man kann auch abwarten (Photokina) was im Preisgefüge passiert wenn der Nachfolger der Nikon P7800 oder Canon Powershot S16 kommt. Und man behält auch mal ein Auge auf der Olympus Stylus 1(s).
Bis dahin hat man evtl. genug gespart um auch 300-350€ in eine Neue Kamera anzulegen

Aber die Sensoren der 1/1,7" Klasse laufen wohl aus. Inzwischen ist 1" der neue Prosumer "Standard". Dieser ist fast doppelt so gross wie 1/1,7". Im allgemeinen sind jetzt die Top Smartphones gut genug um die 1/1,7" Sensorklasse anzugreifen. Wegen dem Erdbeben in Japan kommen jetzt aber einige Kameras erst im nächsten Jahr (Nikon DF Serie).

Also bei dem Budget ist ein Gebrauchtkauf evtl. die bessere Lösung da gibt es mehr Auswahl. Vor allem kann mans ich dann mit Systemkameras mit APS-C Sensor eindecken zb einer Nikon D3200 mit 18-105VR (Die gabs mit dem 18-55 zuletzt für um 280€) oder eine Pentax K500 mit 18-55 WR.

Kommentar von Machiavellii ,

Die D3200 war mir schon immer sympatisch. Vielen dank! :)

Antwort
von Remmelken, 41

Geh in in Geschäft in dem du mehrere Kameras in die Hand nehmen kannst. Die Kamera sollte dir gut in der Hand liegen und du solltest alle Bedienelemente gut erreichen können. Auch sollte dir die Menüführung keine großen Rätsel aufgeben.

Eigentlich alle aktuellen Kameras funktionieren mit Akkus. Bei denen die auch mit Primärzellen funktionieren kannst du wiederaufladbare Zellen verwenden. In diesem Falle kannst du oft im Menü einstellen welche Zellen verwendet werden damit die Kamera die Entladeschlusspannug berücksichtigt.

Antwort
von Jenna1409, 37

Canon eos 1100 d ist sehr gut.
Kostet zwischen 250-300€ kommt drauf an wo du sie kaufst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community