Frage von inDerSekte, 50

Welche Jobs kann man bei der Bundeswehr ausführen und wie lange muss man dann 24/7 in der Kaserne bleiben?

Expertenantwort
von ponter, Community-Experte für Bundeswehr, 19

Deine Frage ist nicht einfach zu beantworten, da du zu wenig Infos deinerseits Preis gibst. Da es zu aufwendig ist, alles detailliert aufzuführen, gibt es nur ein paar grundlegende Infos.

In erster Linie solltest du mal äußern ob es um eine militärische Laufbahn oder eine zivile Anstellung geht.

In einer militärischen Laufbahn sind viele Soldaten in Berufen tätig, die sie teilweise schon im Vorfeld in der freien Wirtschaft erlernt haben. 

Es gibt zudem in den drei Teilstreitkräften zahlreiche Truppengattungen, in denen viele Verwendungen möglich sind. Dazu sollte man mal die eigenen Interessen ausloten und sich daran orientieren, was einem eventl. Spaß bringt.

Dann ist zu entscheiden, welche Laufbahn es sein soll. Vom FWD bis zur Offizierslaufbahn ist alles möglich, wenn dann auch die entsprechenden Voraussetzungen vorhanden sind.

Unter bestimmten Voraussetzungen besteht auch die Möglichkeit, bei der BW einen Beruf zu erlernen.

Im Web gibt es zahlreiche Seiten, die sich mit der Materie "Bundeswehr" befassen. So lassen sich hier viele Infos erarbeiten.

Eine Empfehlung wäre der Besuch beim Karriereberater der BW.

Untenstehend findest du die Beratungsstellen.

https://www.bundeswehrkarriere.de/beratungsstellenfinder

Der Aufenthalt in der Kaserne/Stützpunkt prägt das Leben der Soldaten während ihrer Dienstzeit. I.d.R. ist ein geregelter Tagesablauf üblich, mit einer Fünftagewoche, vergleichbar mit einem Zivilberuf. Allerdings kann es durch Übungen, Wachdienste usw. notwendig werden, in der Kaserne zu nächtigen. In der Woche, aber auch an dem ein - oder anderen Wochenende. Weiterhin sind bei längeren Verpflichtungszeiten, Auslandseinsätze wahrscheinlich. Dessen sollte man sich bewusst sein.


Auch zu einer zivilen Karriere findest du Infos im Internet, dazu mal die Suchmaschine deines Vertrauens bemühen.



Antwort
von Rolf42, 28

Als Soldat oder als Zivilbeschäftigter (Arbeitnehmer, Beamter)?

Antwort
von rav3ry, 19

Wie lange man wann wo Dienst hat entscheidet der Dienstplan. IdR geht der Dienst von Mo-Do 7-ca. 17 Uhr und am Fr bis ca. 11 Uhr. Kleine Abänderung sind auf Kompanieebene möglich. Wenn man keinen Dienst hat, muss man nicht in der Kaserne sein.

Antwort
von wiki01, 36

Es gibt keine Jobs bei der Bundeswehr. Dein Job wäre dann "Soldat". Und das bist du 24h/7.

Wie lange du ständig in der Kaserne bleiben musst, ist von deiner Ausbildung und (d)einer Sondertätigkeit abhängig.

Kommentar von inDerSekte ,

Und was ist mit Sanis, Technikern, der Verwaltung, etc

Kommentar von wiki01 ,

Das sind alles keine "Jobs", sondern Verwendungen. In erster Linie ist der Beruf "Soldat".

Kommentar von inDerSekte ,

Dann google mal nach der Definition von Job

Kommentar von wiki01 ,

Da brauche ich nicht zu googeln. In der Bundeswehr ist geregelt, wer was macht, und wie das heißt. Da steht nichts von Jobs. Und Google-Wissen bringt dich da auch nicht weiter. Ich war Berufssoldat. Das war, wie auch Unwissende leicht aus dem Begriff lesen können, mein Beruf. Und ich war Fluglehrer, Scharfschütze, und noch so einiges mehr. Das waren meine Verwendungen. Keine Jobs.

Wer einen Job sucht, geht nicht zur Bundeswehr. Dort gibt es einen Beruf, und in der Regel eine Verwendung. Keine Jobs. Jobs gibt es bei Blom&Voss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten