Frage von Armandokun, 129

Welche Jobs kann ich ausüben?

Hallo, ich habe Abitur, weiß aber nicht was ich machen soll. Man sollte schon 3000 netto bekommen (falls das möglich ist), was könnt ihr mir empfehlen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Seradest, 10

ich kann dir empfehlen das hier durch zu arbeiten

zur Übersicht was Leute so verdienen...

https://www.gehaltsvergleich.com
-----------------------------------------------------------

zur Berufsorientierung

http://pastebin.com/r1NueSv6
und
http://portal.berufe-universum.de/
-----------------------------------------------------------

vvvvvvvvvv das kannst ja ignorieren vvvvvvvvvvv

Welches Studium zum mir passt

http://www.nach-dem-abitur.de/studienwahl-studienfach.html
-----------------------------------------------------------
zum zukünftigen lernen

http://pastebin.com/bWEcXhsL
-----------------------------------------------------------

und alle Fächer von der 7 Klasse bis zum Studium als Lernvideos :D

https://www.youtube.com/user/TheSimpleClub/playlists

Antwort
von Kuro48, 42

Frommer Wunsch, den kommen bei weitem nicht viele hin, Brutto ja aber Netto? Als Singel müsstest du da schon brutto über 5000 Euro verdienen um das zu schaffen.

Was du dafür brauchst ist:

A: Ein gutes Studium in einem Bereich der solche Jobs später bietet und nicht komplett überrannt ist

B: Eine Ausbildung mit Weiterbildung und einer schnellen Karriereleiter nach oben und

C: Extrem viel Talent und Zeit. In der Regel wird derjenige der so viel verdient auch dementsprechen gefordert. Bei vielen mit viel Geld ist eben dieses da, aber keinerlei Zeit in Ruhe damit was anzufangen. Da gibts dann eben 3000 monatlich netto, aber auch 8 Jahre am Stück keinen Urlaub, weil man es sich schlicht nicht leisten kann zu fehlen.

Am Ende solltest du aber erst einmal deine Interessen prüfen. für die Naturwissenschaften in in der Physik und die Ingeneure etc. werden extrem stark angefragt. Wenn du aber in Physik gerade mal mit einer 4 durchgerutscht bist, wirst du nicht weit kommen. Auch ein Beruf der zur Qual wird, wird dein verdientes Geld kaum ausgleichen. 10 Stunden arbeiten 5-6 Mal die Woche bei etwas, dass man hasst und das bis zur Rente?

Davon ab ist ein Abitur natürlich eine gute Auszeichnung für seine Bemühungen, aber es ist nicht mehr als ein Türöffner, ob man die Tür auch durchschreiten kann, bestimmt das Zeugnis nicht und selbst ein Studium garantiert keinen Reichtum. Nicht umsonst sitzen Abiturienten und Studienabsolventen auch in bei der Arbeitssuche.

Setz dich hin, durchdenke was du kannst, was dir Spaß macht und dann was es für dein Talent an Berufen gibt und welche für dich eine Zukunftschance haben. Sonst sitzt dun irgendwann in der Ausbildung oder im Studium und brichst es ab, da du keinerlei Motivation hast oder ziehst es durch, willst danach in den Bereich aber gar nicht anfangen. Dann fängst du von vorne an und deine Auswahl sinkt immer mehr.

Davon ab, direkt steigst du eh fast nirgens mit so einer Summe ein, du must fast immer eine gewisse Anzahl an Jahres berücksichtigen, bis du dort gelandet bist.

Antwort
von dieLuka, 71

Es gibt eigentlich keinen Job bei dem du das direkt bekommst.

In einigen Bereichen ist das mit viel Fleiß und einigen Jahren Berufserfahrung möglich.

Du könntest dich im Handwerk selbstständig machen. Ein gut laufender Betrief mit einigen angestellten sollte das ermöglichen.

Du kannst über BWL oder andere Studienrichtungen/Ausbildungen den Weg zum Abteilungsleiter oder Filialleiter gehen. Je nachdem was du machst sollte ein vergleichbares Gehalt da auch möglich sein.

Wichtig ist das dir der Bereich liegt und spaß macht denn nur so kannst du dich auf eine solche Position hocharbeiten.

Antwort
von SLS197, 46

Bankdirektor ist eine Funktion des Bankkaufmanns, Bankdirektor an sich kann man nicht einfach so lernen. Man lernt erst Kaufmann, schließt ein BWL oder VWL-Studium an und dann muss man Glück und Erfolg haben um im Bankunternehmen zum Direktor aufsteigen zu können. Aber das Gehalt ist natürlich nicht schlecht und dürfte je nach Bank deine 3000€ weit überschreiten. Das Gehalt variiert je nach Größe und Filiale des Unternehmens.

Kommentar von Armandokun ,

OK gut, das hat mir geholfen, ich schau mich aber noch weiter um. Vielen Dank ;)

Kommentar von SLS197 ,

Bitteschön. Viel Erfolg 

Kommentar von Armandokun ,

Danke. :)

Antwort
von Mnedlock, 17

Einen Büro Job so sie wi Bürokaufmann oder Kauffrau im bereich sachen Verkaufen oder je nach was du geren machts ob oder was Handwerkliches viel Geld verdient mann als Versicherskaufmann oder als Anwalt weil Verschierungen braucht mann immer genauso wie Anwälte oder Richter

Antwort
von UserDortmund, 15

Hast du eine Ausbildung oder einen Abschluss im Studium??? Irgendwas??? 3000 Euro netto für was?? Kannst du irgendwas???

Antwort
von aongeng, 67

Was kannst du denn?
Arzt, Pilot, Fluglotse, Richter, Notar wären ein paar Möglichkeiten.

Antwort
von loisXlane, 80

Was kannst du denn gut oder wofür interessierst du dich? Möchtest du eine Ausbildung oder ein Studium machen? Wie soll generell dein Leben aussehen? Wenn du mir ein paar mehr Hinweise gibst, kann ich dir vielleicht helfen :)

Kommentar von Armandokun ,

Von der Interesse her bin ich für fast alles offen. Also ich sollte schon genug Zeit für eine Familie und Kinder haben. Ich hoffe das reicht. :)

Kommentar von loisXlane ,

Wenn du Zeit für deine Familie haben willst, solltest du auf jeden Fall NICHTS in Richtung Medizin oder Jura machen. DU könntest Lehramt studieren und Lehrer werden, dann hast du viel Ferien, bist Beamter und privat versichert usw. Das Gehalt sollte da auch stimmen

Kommentar von dieLuka ,

da beißt sich die Katze in den Schwanz.

Viel Netto geht meist auch mit vielen Stunden einher.

Wer Dienst nach vorschrift macht und am Ende der Woche mit 38,5 Stunden nach hause geht kann ds natürlich schaffen aber meist setzen solche Jobs eher 50+ Stunden vorraus.

Kommentar von loisXlane ,

Mein Vater ist selbst Lehrer und soweit ich das sehen kann, sind da alle Wünsche des Fragenstellers so gut wie möglich umgesetzt

Kommentar von Kuro48 ,

Das was dein Vater hat, hat er sich aber auch erarbeitet. Gerade heute ist das Lehrerdasein anders. Viele Lehrer werden nicht mehr verbeamtet sondern nur angestellt und z.B. zu den Sommerferien entlassen, sodass einige Wochen schon mal kein Gehalt fließt. Davon ab wird ein angestellter Lehrer schlechter bezahlt als ein verbeamteter und dann muss man noch die umworbenen Fächerkombinationen haben, um nicht erst einmal bundesweit nur Löcher zu stopfen. Freizeit solltest du bei deinem Vater auch als zweischneidiges Schwert sehen. Lehrer gehen in der Regel nicht exakt gleich mit den Schülern in den Urlauub, sondern haben Präsenszeiten bei uns z.B. waren die Lehrer immer 1-2 Wochen früher wieder da etc.

Lehrer ist ein toller Job (wenn man sich bei den Schülern durchsetzen kann),  aber heute finanziell schwerer als früher und auch kein Beruf zum ausruhen. Du solltest auch rechnen wie viel Zeit dein Vater zun Hause noch mit Korrekturen von Arbeiten verbringt, Hausaufgabenkontrolle etc. Altlehrer haben in einigen Fächern oft noch den "Luxus" auf ihre über Jahre gesammeltes Lehrmaterial zurückgreifen zu können und so nicht mehr riesig die Stunden planen zu müssen, wer neu ist muss sich erst noch die Erfahrung im Stunden planen erarbeiten, Material sammeln, Sicherheit im Tempo der Schüler sammeln etc.

Ich finde das Lehramtsstudium toll, aber Lehrern (gerade auch noch an schwierigen Schulen) fliegt nicht das lockere Leben entgegen.

Antwort
von LuxuryIllusion, 68

Da können wir dir nicht helfen, das wichtige an einen Job ist, dass er dir Spaß macht. Wenn das so ist, kannst du mit jedem Beruf viel Geld verdienen!

Kommentar von Lumpazi77 ,

Wenn ich das schon lese "derJob muss Spass machen" ?

Ich kenne kaum einen, der Montags früh aufsteht und ruft "Juhu endlich wieder arbeiten"

Kommentar von Simoris ,

Aber es wäre doch gute, wenn es so wäre?

Kommentar von Kuro48 ,

Aber es ist ein unterschied ob man sagt "OK, ab zur Arbeit" oder denkt "Oh Gott, da wieder hin, mir ist jetzt schon schlecht, wie soll ich die Woche schaffen?". Wenn man sein Arbeitsumfeld oder die Arbeit nicht mal im Ansatz erträgt, wird der Arbeitstag zur Qual und das schlägt dann auf Psyche und Gesundheit.

Antwort
von Lumpazi77, 47

Bewerbe Dich bei der Lufthansa als Pilot, da sind Dir 10000,- bis 20000,- im monat sicher

Kommentar von Armandokun ,

Was brauch ich denn für Qualifikationen um Pilot zu sein?

Kommentar von Kuro48 ,

Erst einmal sich durchsetzen. Pilot wollen viele werden.

Bewirb dich alleine mal bei deiner Stadt oder deinem Landkreis als
Verwaltungsfachangestellter. Du hast etwa 500 - 1000 Mitbewerber, wirst mit über 300 Leuten schriftlich geprüft, musst dann in eine mündliche Prüfung mit noch etwa 100-200 Leuten, davon wieder um die 50 kommen erst überhaupt zum Bewerbungsgespräch und davon werden dann oft wieder nur 1-5 Leute genommen. bedeutet um die 500 - 1000 und mehr (je nach Ort) bewerben sich und davon kommen dann um die 2-3 Leute wirklich bis zum Ausbildungsplatz.

Ähnliches Spiel bei Banken und auch der Pilotenjob wird nicht leicht sein.

Sehr gut verdienen auch noch immer die Fluglotsen mit einem Einstiegsgehalt von 6000 bis 8000 Euro und einer frühren Verrentung oft schpn mit 50+.

Knackpunkt ist die Verantwortung für tausende Leben und eine extrem hohe Arbeitsbelastung, weswegen viele das auch gar nicht 30-40 Jahre machen (können).


Ansonsten, wie wäre sich über genannte Berufe selbst zu informieren? Für die Gehaltsvorstellungen sollte dann auch 7/24 Arbeit am erreichen des Ziels drin sein. Da ist Google nutzen noch recht entspannend.

Antwort
von LetsPlays, 24

Studieren, Lehramt oder iwas anderes. Wenn du studierst wird es einfach mit den 3000 netto

Kommentar von fluffiknuffi2 ,

Ähhhhhhhh.... das sind um die 65000 Brutto pro Jahr! Ich habe studiert (Informatik - nicht Kunst oder sonst was beruflich schwieriges) und werde das vermutlich nie verdienen!

Sorry aber deine Aussage ist illusorisch. Schön wenn es so wäre aber die Realität sieht anders aus. Ja im Schnitt sichert ein Studium ein gewisses Einkommen und ich will mich auch nicht beklagen, aber 3000 netto ist eine Menge Geld! Das ist überdurchschnittlich, auch für Akademiker. Da kommt man nicht einfach hin.

Kommentar von dieLuka ,

Wie fluffiknuffi es sagt.

Die meisten studierten gehen in den ersten Jahren mit 38 000 bis 45 000 nach Hause.

Außnahmen gibts nach oben und untern. Drauf bauen das man zu den Ausnahmen nach oben gehört würde ich aber nicht.


Kommentar von LetsPlays ,

Komisch, fast alle aus meiner Familie haben Lehramt studiert, und verdienen jetzt schon über 3000 Netto

Antwort
von kenibora, 44

Hast Abi und wer oder was bist Du sonst.....hast doch noch garkeinen Beruf?! Welche Ausbildung willst Du machen?

Antwort
von SLS197, 54

Bankdirektor 

Kommentar von Armandokun ,

Was brauch ich den für Qualifikationen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten