welche Jobs gibt es so mit Mathe, ist ein Mathematikstudium(Lehrer) sehr schwer und mit ner 2 im Lk nicht schaffbar?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bevor Du Lehrer wirst, solltest Du Dir vor allem darüber Klarheit verschaffen, ob Du wirklich als Lehrer unterrichten möchtest. Diesen Beruf muss man wollen, im Sinne von "sich dazu berufen fühlen".

Der fachliche Teil sollte mit einer guten Note im Leistungskurs machbar sein: Ich hatte in der Oberstufe Mathe-Lehrer, die geringere Mathematik-Kenntnisse und -Fähigkeiten hatten als die besten Schüler des Leistungskurses...

Zu den Alternativen: Alle Studiengänge im Umfeld von Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Informatik sind stark mathematiklastig. Auch bei Medizin oder einem kaufmännischen Studiengang wird man um Mathematik nicht herumkommen. Die Berufsfelder sind dementsprechend vielfältig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miriam678
15.12.2015, 21:35

tolle antwort danke !

0

Die Mathematik im Mathematikstudium unterscheidet sich so stark von der Schulmathematik, dass es fast egal ist, welche Note du im Matheleistungskurs auf dem Gymnasium hast, solange es keine 4 oder 5 oder 6 im Zeugnis ist.

Das Mathematikstudium hat eine der höchsten Abbrecherquoten von allen Studiengängen.

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/mathematik-studenten-hohe-abbrecherquote-muss-nicht-sein-a-940681.html

Aber davon solltest du dich nicht entmutigen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?