Frage von baum231, 39

welche ist heutzutage die beste methode, daten über einen möglichst langen zeitraum aufzubewahren: festplatten oder ssd's bzw. usb sticks, was ist besser?

Antwort
von unsignedInt, 27

Wenn es dir darum geht, Daten einfach nur aufzubewahren, können Samsungs SSDs sehr lange überleben und die Daten sicher speichern.

 Bei einer täglichen Schreibeleistung von 40GB (was sehr viel ist), gibt Samsung an, dass die 850 PRO mindestens 10 Jahre überlebt (10 Jahre Garantie). Insgesamt können ca. 150TB geschrieben werden. 

Wenn die SSD nicht beschrieben wird, sondern nur Daten speichert, kann sie locker 100 Jahre "überleben".

Antwort
von ByteJunkey, 20

Das Problem bei SSDs ist, dass sie vergleichsweise recht anfällig gegenüber Festplatten sind, dh. wenn du den SSDs einfach den Strom nimmst, ohne sie herunterzufahren, dann machen die es nicht mehr lange. Festplatten sie in diesem Falle robuster.

Allerdings ist eine Festplatte stroßanfällig, dh. wenn dir eine Festlatte aus der Hand fällt (da reichen machmal auch 15cm), dann berührt der "Leser" die rotierenden Bauteile und dann wars das. SSDs sind in diesem Faktor robuster.

Aber HDDs kann man öfters beschreiben, als SSDs. Wenn du weißt, wie SSDs intern arbeiten, dann weißt du, was ich meine.

Zusammengefasst:
Es kann immer passieren, dass ein digitales Medium den Geist aufgibt. Es gibt zurzeit keine 100%tige Sicherheit. Da helfen nur Backups / RAID-Verbünde

Hope it helps ;)

Kommentar von androhecker ,

Es geht hier wohl eher um den Zeitraum, und da sind HDDs wohl eindeutig besser.

Kommentar von ByteJunkey ,

Genau das sollte der TE ja aus dem Beitrag herauslesen ^^

Kommentar von androhecker ,

Was ich meine ist, dass die Speicher Gates von SSDs nach ca 10 Jahren ihren Zustand verlieren, HDDs dagegen kann man viel länger lagern. Das ist so ziemlich der Hauptgrund wieso HDDs besser sind.

Kommentar von ByteJunkey ,

Das stimmt. Aber ob man in 10-15 Jahren noch solche SSDs/HDDs lesen/beschreiben kann ist auch nicht ganz klar. Ich meine, wenn wir mal 10-15 Jahre zurückdenken, hatte da irgendjemand SSDs auf dem Schirm?

Kommentar von androhecker ,

Flash Speicher gibt es schon lange, und es ist klar dass solche Speicher-Gates mit der Zeit ihre Ladung verlieren, diese Zeit lässt sich auch ausrechnen.

Antwort
von FRAG3NDER, 29

Ich würde Kristalle empfehlen: https://www.mobilegeeks.de/news/5d-datenspeicher-speicher-fuer-die-ewigkeit/

Spaß beiseite, ich würde sagen dass kommt drauf an wie groß die Datenmenge ist. Auf jeden Fall solltest du ein Backup machen.

Antwort
von derhandkuss, 24

Tatsache ist, dass es bei der Aufbewahrung elektronisch gespeicherter Daten noch keine so langfristigen Erfahrungen gibt, dass man sagen kann, wie die Daten in Jahrzehnten auf den Datenträgern aussehen. Denn so lange gibt es diese Datenträger ja noch nicht.

Antwort
von androhecker, 12

Festplatten sind eindeutig besser als Flash Speicher (SSDs, USB Sticks, etc), denn deren Gates verlieren nach ca 10 Jahren ihren Zustand.

Man kann auch mehrere HDDs im Raid als Backup nutzen, dann hat man eine mehrfache Sicherung.

Antwort
von Omnivore11, 7

SSDs und USB-Sticks verlieren nach einiger Zeit ihre Daten.

Der beste Weg ist die gute alte CD/DVD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten