Frage von groovstreet, 63

Welche ist die fängigste Tageszeit für Brassen?

Hi, ich gehe heute Abend ein paar Brassen Feedern. Ist der Abend eine fängige Zeit auf Brassen ?

Antwort
von HechtundBarsch, 31

Meine persönliche Erfahrung ist, dass jede Zeit gut ist für Brassen, außer der warme Mittag/Nachmittag bis ~16uhr.
Du wirst wahrscheinlich schon lange am Wasser sitzen, deswegen wünsche ich Dir von hier aus Petri Heil und lass mal hören/lesen, was Du ans Band bekommen hast. 👍

Kommentar von groovstreet ,

Hi, ich habe zwar keine Brassen rausgefischt, aber dafür ein paar kleine Katzenwelse. Der eigentliche See war wegen Fischbesatzes gesperrt, aber daneben gab es noch einen kleinen See, in dem viele Katzenwelse vorkommen.

Kommentar von HechtundBarsch ,

Läuft bei Dir! 👍
Petri!

Kommentar von groovstreet ,

Petri dank :))

Antwort
von Him6eere, 40

Hier steht alles, was du wissen musst: http://www.angelwahn.de/brasse/

Ich weiß, ich bin ein Spielverderber: Aber bitte lasse die Fische leben. Die Schmerzen, die ein Fisch ertragen muss, wenn er einen Angelhaken in sich hat, müssen unerträglich sein. Das wünscht man sich als Mensch doch auch nicht. :(

Bitte denke wenigstens mal kurz darüber nach.

Kommentar von groovstreet ,

1. Danke. 2. Für die Fische fühlt es sich nicht viel schmerzhafter an einen Haken im Maul zu haben, als für einen Menschen eine Spritze. 3. Ich setze alle meine Fische zurück, die ich fange ( Ausnahme wenn der Haken geschluckt wurde und ich ihn ''rausoperieren'' muss. Dann  ist ein schneller, schmerzloser Tod ja besser als ein langsamer, qualvoller ).

Kommentar von Him6eere ,

Dann bin ich ein bisschen beruhigt. :)

Es freut mich, dass ich helfen konnte.

Kommentar von groovstreet ,

Gerne doch ;)

Kommentar von OldAndy ,

Du bist tatsächlich ein von wenig Fachkenntnis getrübter  "Spielverderber"! Es ist in der Wissenschaft seit vielen Jahren unstrittig, dass den Fischen die für eine Schmerzwahrnehmung erforderlichen Hirnstrukturen fehlen (ihnen fehlt das limbische System in den Frontallappen der Grosshirnrinde). Während Menschen beim Zug z.B. an einem Lippenpiercing aufgrund ihres Schmerzempfindes dem Zug folgen (Schmerzmeidung > Nasenring beim Bullen), ziehen Fische ungebremst am Angelhaken. Würden sie tatsächlich Schmerzen empfinden, würden sie (würdest du??) dann mit aller Macht dagegen ziehen? 

Kommentar von Him6eere ,

@OldAndy: "Spielverderber"? Wie verkommen ist die Menschheit denn eigentlich mittlerweile! Und selbst, wenn Fische keinen Schmerz empfinden, gibt es uns noch lange nicht das Recht, sie einfach zu verletzen oder zu töten. Da bin ich lieber ein Spielverderber, als jemand, der denkt, dass er über das Leben anderer Lebewesen entscheiden kann. Sei mir nicht böse, aber für mich ist der Thread hier jetzt beendet...

Antwort
von Hochseecowboy, 29

Hallo,

Ich war früher sehr oft raus zum brassen angeln. Meine Erfahrung nach ist der morgen bis 10 uhr die beste Zeit. Abends zur Dämmerung habe ich aber auch oft schon gute fängt gehabt. 

Am schlechtesten eignet sich wohl der mittag, bzw. Der nachmittag.

Antwort
von OldAndy, 17

Die Stunde/n vor und nach dem Sonnenauf- bzw. -untergang sind bekanntermaßen eigentlich immer die erfolgreichsten Angelstunden, was aber nicht heissen muss, dass die Fische zu den anderen Tageszeiten nicht beissen. Auch übt der Luftdruck einen nicht unerheblichen Einfluss auf das Beissverhalten der Fische aus. Steigender oder fallender Luftdruck wirkt sich positiv darauf aus, stagnierender Luftdruck dagegen eher negativ. Das heisst: eine Schönwetterperiode ist selten eine gute Biss-Periode.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten