Frage von believer95, 615

Welche ist die beste Tattoomaschine?

Hallihallo,

bevor jetzt gleich wieder gestänkert wird von wegen "wenn du dich nicht auskennst, solltest du nicht tätowieren", will ich erst mal sagen: JA, ich tätowiere schon länger, JA, auch auf dem Menschen, JA, selbst beigebracht, NEIN, nicht beschissen und JA, ich bekomme Geld dafür. Also ich bin kein Anfänger mehr.

Jetzt würde ich mir gerne eine neue Tattoomaschine zulegen von dem Geld und finde nirgends Bewertungen zu den Maschinen. Und bei anderen nachfragen geht meistens schief - patzige Antworten, etc. Bei meinen letzten beiden Tattoos war ich bei unterschiedlichen Tätowierern und habe ein bisschen aufgepasst. Die 2 haben Dragonfly Maschinen der Marke Ink Machines benutzt. Rotary, nicht Spule.

Jetzt würde ich gerne wissen was besser ist - Spule oder Rotary. Und ob die Dragonfly gut ist oder nur verbreitet. Und welche ihr für die beste Maschine haltet.

Danke schonmal! (:

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hamburger02, 514

Das kommt drauf an, was du tätowierst.

Für satte fette Linien und starke Füllungen sind Rotarys oder Spulen geeignet. Welche man lieber hat, ist Geschmacksache.

Für sehr präszise Tattoos mit feinen Schattierungen, also z.B. Portraits oder Realistic ist zur Zeit die beste Maschine der Cheyenne Pen.

Kommentar von believer95 ,

Danke (: 

Ich hab mich jetzt etwas mehr über die Rotarys belesen und mir eine Dragonfly gekauft, weil man die als Liner und Shader einstellen kann (:

Kommentar von Hamburger02 ,

Danke fürn Stern.

Die Dragonfly haben einen recht guten Ruf.

Wenn man professionell tätowiert, braucht man allerdings mehrere konventionelle Rotarys, um die für das Tattoo schon vorzubereiten, also als Liner oder Shader mit den passenden Nadeln. Das während des Tätowierens umzubauen ist echt blöd. 

Und immer dran denken: keinesfalls über 12 V betreiben, weil die sonst recht schnell durchbrennen.

Kommentar von believer95 ,

Sobald ich mehr Geld hab, hol ich mir vielleicht noch eine Zweite xD 

Außerdem brauche ich meistens eh nur eine Einstellung für Liner, weil ich mich auf Dotwork spezialisiert habe (;

Yep, danke!! ^^

Antwort
von Knopperz, 429

Stänkern? Ne warum...

Ich tätowiere selber seit über 25 Jahren, und hab mir das auch eigenständig und selber beigebracht... wie die meisten "Profis" übrigens auch (die würden das allerdings nie zugeben...wahrscheinlich hat Gott Ihnen das Handwerk beim Gebet in der Kirche geschenkt, oder so ähnlich)^^

Zum Thema Tattoo Maschinen... es gibt nicht wirklich "die" beste.

Es kommt halt drauf an, womit du selber am besten klarkommst...und da bleibt leider nur : Testen, Testen, Testen, und selber Erfahrungen sammeln.

Ich hab damals mit Stick and Poke angefangen, bin dann später über das klassische Yantra (Klopf Methode) bei Coil Maschinen gelandet... und aktuell arbeite ich mit Rotary (das ist die neuste Methode).

Du muss halt selber deinen Stil finden, und dich dann auf den Stil fixieren.

Es gibt nicht den besten Weg, oder die beste Maschine...
die beste Maschine ist die, womit du selber am besten klarkommst ;-)

Bavarian Custom Irons machen richtig gute Coil Maschinen...
Rotary Mschinen gibts gute von Stigma --> http://www.stigma-rotary-tattoo.com/

(Die Hyper v3 ist eine extrem geniale Maschine m.M.n.)

Ich persönlich bevorzuge mittlerweile Rotary Maschinen, weil die ziemlich leicht sind, und geräusch bzw vibrationsarm...darüber hinaus sind die Maschinen sehr zuverlässig, und man kann extrem sauber damit arbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community