Welche IPhone-Version sollte man immer kaufen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das lässt sich schwer so pauschalisieren.

Technisch gab es in der Vergangenheit mit den "S"-Modellen tendenziell die größeren Veränderungen.

So wurde die Prozessor- und Grafikleistung mit iPhone 3GS, 4s, 5s und 6s immer etwa verdoppelt gegenüber dem Vorgänger, während es diesbezüglich bei iPhone 3G, 4 und 6 keine oder vergleichsweise geringe Verbesserungen gab. Eine Ausnahme ist lediglich das iPhone 5, bei dem die Prozessorleistung sogar verdreifacht wurde gegenüber dem iPhone 4s.

Dagegen wurde die Größe des Arbeitsspeichers je zweimal bei einem "S"-Modell und zweimal bei einem Modell ohne "S" verdoppelt (iPhone 3GS, 4, 5, 6s).

Die größten Änderungen an der Kamera gab es auch mit den "S"-Modellen (iPhone 3GS, 4s, 5s und 6s), die einzige Ausnahme bildet hier das iPhone 4.

Entscheidende neue Features wie Siri, Touch ID oder 3D Touch hielten auch meistens mit den S-Modellen Einzug, Ausnahmen sind jedoch Apple Pay beim iPhone 6, GPS beim iPhone 3G sowie Retina-Display, Gyrosensor und Frontkamera beim iPhone 4.

Wie du siehst, sind es zwar meistens die "S"-Modelle gewesen, die mit wirklich großen Neuerungen aufwarten, jedoch gibt es immer wieder Ausnahmen von dieser Regel, etwa mit dem iPhone 4.

Also: Kauf doch einfach immer dann ein neues iPhone, wenn es dir persönlich den Kauf gegenüber deinem vorigen iPhone rechtfertigt. Warum sollte man dabe einem festen Schema folgen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Grunde ist es ganz egal. Wenn man immer 2 Jahre wartet gibt es immer eine Entwicklung. Das iPhone 6 ist beispielsweise eine Verbesserte Version des iPhones 5s und das iPhone 6s hat mit dem Forcetouch ein ganz neues Feature. Welches aber auch im iPhone 7 wieder dabei sein wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir es leisten kannst dann hol das Neuste vom neusten vom neusten. Ich brauch das nicht mehr. Habe erst Weihnachten mein 4s in Rente geschickt und mir selber ein 5s 32 GB geschenkt. Alleine meine Daten per Fingerabdruck zu schützen statt immer den pin eingeben zu müssen ist der Umstieg wert gewesen. Ich habe mit dem 4s aus Speicherplatz gründen nie so richtig iTunes und Filme und Podcast  geladen so das ich bestimmt eine ganze Weile die iPhone 6 Funktionen nicht vermissen werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

S-Modelle
Es ist so dass sie zwar genauso aussehen wie der Vorgänger, aber die Technik ist neu! z.B ist die Technik vom iPhone 5S im iPhone 6 drinnen. Aber das iPhone 6 hat ein neues Design und auch kleine Neuerungen. Also möchtest du immer das neueste Design dann die 5,6,... . Aber willst du etwas produktiveres dann die S-Modelle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die s-Modelle sehen halt (bis jetzt) immer gleich wie das davor aus aber dafür sind sie halt auch viel "reifer" dh zB werden Probleme vom iPhone 6 beim 6s behoben und es bekommt zusätzliche Features wie 3D Touch dieses Mal

Für mich lohnen sich deshalb eher immer die s-Modelle👌🏾

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du dir alle zwei Jahre ein neues kaufen willst, dann würde ich immer die S Variante empfehlen, da die immer die Verbesserung zu der Variante ohne S ist :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte sich das iPhone kaufen, das die Anforderungen erfüllt, die man an ein Smartphone hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?