Frage von Myrmiron, 93

Welche Internetgeschwindigkeit kann ich erwarten?

Zu Ende diesen Jahres wird mein Kaff auf FTTdp (Fiber To The distribution point) aufgewertet.

Nun bedeutet das leider dass ich immernoch durch eine circa 1 Kilometer lange Kupferleitung gedrosselt werden werde. Zur Zeit sitze ich auf einer 2,4Mbit Leitung. Wie viel kann ich nach dem Upgrade erwarten?

Habe schon gegoogelt, finde aber nur "Tutorials" wie ich an schnelleres Internet komme.

Meine Frage lässt sich im Prinziep reduzieren auf "Wie stark bremst 1 km Kupferleitung?".

Edit: Ich würde mich auch über Links zu relevanten Artikeln freuen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von qugart, 69

G.fast ist ab ca. 300 Meter Kupfer auf VDSL2-Niveau.

Wenn die Infrastruktur so übel sit, dann bleibt dir fast nur noch Richtfunk. Aber das funktioniert gut und es gibt da auch fast überall regionale Anbieter mit vernünftigen Preisen.

Kommentar von Myrmiron ,

Bei uns ist leider kein Richtfunk verfügbar.

Was bedeutet das konkret für eine Geschwindigkeit?

Kommentar von qugart ,

Dann bist du am A....

3G/4G wird auch mau sein, nehme ich an. Aber....Alcatel-Lucent geht bei 1000 Meter Kupfer von ca. 40mb/s aus. So um den Dreh. Also, Laborbedingungen.

Feldversuche haben irgendwas um die 25 mb/s gebracht. Also doch eine Verzehnfachung für dich. Geht doch.

https://techzine.alcatel-lucent.com/boosting-vdsl2-bit-rates-vectoring

Kommentar von Myrmiron ,

4G Währe verfügbar, allerdings nur mit 70% Abdeckung und beschränktem Datenvolumen so weit ich weiss.

Aber mit 25Mbits könnte ich sehr gut Leben! :)

Kommentar von qugart ,

4G wäre da so ein Fall für Magenta Hybrid. Ist dann aber auch nicht so lustig, wenn das ständig auf 3G zurückfällt, weil ausgelastet.

Kabel ist und bleibt eben immer noch Kabel. Also...im Vergleich zu kein Kabel.

Kommentar von Telekomhilft ,

Hallo Michael4985711,

die Frage wird man dir nicht ohne Weiteres beantworten können.

Wenn die Leitungslänge zwischen deinem Anschluss und dem Verteiler (KVZ) rund 1 km beträgt, wundert es mich, dass nur ca. 2 Mbit/s bei dir ankommen. Aktuell gehe ich davon aus, dass der KVZ nicht mit einem Outdoor-DSLAM ausgestattet ist und darum die reale Entfernung bis zum nächsten DSLAM (vermutlich indoor in der Vermittlungsstelle) höher ist als nur 1 km.

Gehen wir mal davon aus, dass der 1 km entfernte KFZ mit einem Outdoor-DSLAM mit Vectoring-Technik bestückt wird, dann bleibt danach wirklich nur noch eine Strecke von rund 1 km über Kupfer. Theoretisch können da noch um die 25-30 Mbit/s ankommen. Theoretisch darum, weil wir zum einen die genaue Länge nicht kennen und zum anderen nicht über weitere Parameter wie Aderndurchmesser, Abschirmung, etc. Verfügung.

Fazit: Wir werden warten müssen und erst nach Schaltung wissen wir, was genau bei dir ankommt.

Viele Grüße Daniel H. von Telekom hilft

Kommentar von Myrmiron ,

Wow danke für die Antwort, hab den leider erst jetzt gesehen!

Antwort
von hundeliebhaber5, 46

Also 16 Mbit sind bei 1km Kupfer auf jeden Fall drin. Bei uns im Ort bekommt man über Kupfer max 16 Mbit. Der Durchmesser vom Ort ist 4,5 km.

Es kommt auch drauf an, welche Technik im Backbone, das ist das Gegenstück von deinem Router, auf dem anderen Ende der Leitung eingesetzt wird.

Also wie gesagt, 16 Mbit mindestens.

Bei uns wird für Kupfer nicht weiter investiert, das Unitymedia, bis zu 400 Mbit anbietet.

Kommentar von Myrmiron ,

Bei uns gibts Leider kein Fernsehkabel. :(

Im Verteilerkasten soll irgendetwas mit "Vectoring" geschehen, soll angeblich das non plus ultra zur Zeit sein.

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

https://de.wikipedia.org/wiki/VDSL2-Vectoring

Vielleicht ist der Artikel interessant für dich.

Antwort
von iKnowThings, 49

gebremst wird da erstmal gar nix :P

In der Nachrichtentechnik spricht man von "Dämpfung". Und auch da gibt es Unterschiede. Sicherlich wird es kein reines Kupferkabel sein, sonder eher ein Koaxialkabel oder eine twisted-Pair-verbindung.

Um die genaue Dämfung bestimmen zu können brauchst du einige Parameter.
Da die Dämpfung pro Länge (angegeben in Dezibel pro m oder km) von der
Frequenz abhängig ist.

Belese dich doch einfach hier:

http://www.dsl-speedtest.net/was-ist-leitungsdampfung.html

mit deinen frischen Erkenntnisen :P

viel glück

Kommentar von Myrmiron ,

Wir haben eine Leistungsdämpfung von 44dB in Empfangsrichtung und 32 in Senderichtung.

Was kann ich mit diesem Wert jetzt anstellen?

Wird der sich reduzieren wenn die Kupferleitung zum Verteilerkasten durch Glasfaser ersetzt wird?

Kommentar von iKnowThings ,

Ich bin nicht ganz sicher ob ich dann deine Ursprungsfrage korrekt verstanden habe :D ich fasse mal zusammen:

Der Internetanbieter ist an ein Netzwerk angeschlossen dieses Netz führt in die Städte und Dörfer. Von Dort aus in Teilgebiete der Stadt/Dorf usw. zum Schluss dann zum Haus des Endverbrauchers. (obwohl das in einem Hochhaus/ Wohngemeinschaft nicht ganz zutrifft, aber das führt sonst zu weit)

So wie ich dich verstehe wird die Kupferverkabelung vom Provider zu deinem "Kaff" mit Glasfaser neu eingerichtet. Und das ist gut! Die Übertragbare Datenrate zwischen Provider und Dorf steigt enorm.

Doch wirst du davon nicht direkt profitieren, weil du, wie du selbst sagst immernoch nen Kupferanschluss hast. Und bis die Technik, Glasfaser direkt ans Haus bis zum Router zu bekommen, nicht billig genug ist, wird so ein Anschluss auch keiner haben.

Aber: (kleiner Trost) stell dir die Datenverbindung wie eine Autofahrt vor. Nach der Glasfaser Aufrüstung fährt das Datenpaket wie ein Bugatti auf ner graden Autobahn um dann in deinem Dorf mit dem Traktor zu dir nachhause zu tuckern. Und vorher war der Bugatti auch eben auch nen Traktor. Unterm Strich wird es "schneller". Da die Daten aber wesentlich schneller zwischen Provider und Verteilerkasten "fahren" als von Verteilerkasten zu dir, entsteht ein Datenstau ^^

Kommentar von Myrmiron ,

Schön erklärt, aber das hab ich schon so weit verstanden. :)

Meine Frage war jetzt wie viele Mbits ich nach dem Upgrade erwarten kann mit einer 1km langen Kupferleitung.

Laut qugart sind 25-40Mbits möglich.

Kommentar von iKnowThings ,

da musst du aufpassen: Mbit != (ungleich) MB.

20 Mbit/sekunde entsprechen 2,5 MB(yte).  weil: 8 bit = 1 byte.

Bei 20 Mbit/s Datenrate kannst du ergo 2,5 MByte/s and Datein runterladen. Das ist knapp 1GB pro 7Minuten.

Dies wär in der Tat eine enorme steigerung von deinen 2,4 Mbit/s = 0,3 MByte/s Leitung. was kanpp 1 GB pro Stunde sind.

zu deiner Frage: du wirst dir gar nicht genau ausrechnen können was du nach der Umstellung bekommst, dazu müsstest du wissen vie hoch die Datenrate der neuen Verbindung ist. Mit dem Wert und deinen 44dB Dämpfungsgrad beim DL kannst du es dann endlich :(

Kommentar von Myrmiron ,

Schade :/

Keine Sorge, bin nicht komplett von Gestern auch wenn meine Internetverbindung Grund zu der Annahme lässt. Ich weiss wie es sich mit Mbits und MByte/s verhält.

Antwort
von IHateMyPing, 61

1 km Kupferleitung?xD
Sorry aber da kommt so gut wie nix mehr an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community