Frage von DunnoWhoAmI, 53

Welche Informatik-Studiengänge kann man nach der schulischen Informatik machen?

Welche Informatik-Studiengänge kann man nach der Schulischen Informatik machen und was lernt man in diesen? Für welche Jobs braucht man die versch. Informatikkenntnisse / welche Jobs kann man mit diesen Kenntnissen ausüben? Sorry für die vielen Fragen, aber ich bin halt neugierig( auch wenn ich erst in der 8. bin) würde halt gerne Wissen welche Jobs ich später mal anvisieren könnte :D

Antwort
von dieLuka, 22

Ich verstehe deine Frage nicht. Wenn du ein Fachabi im Informatik/Elektrotechnik Bereich machst kannst du Verwandte Studiengänge studieren.

Unabhängig wie das Kind genannt wird sind die Fächer eh nicht immer gleich. Informatik studieren bedeutet aber auch weit mehr als Schulinformatik.

Je nach Hochschule bedeutet das u.a.:

Digitaltechnik

Theoretische Informatik

Datenbanken

Mathe

Physik

Elektrotechnik

Wirtschaftslehre

Algorithemn und Datenstrukturen

...

Jobs gibt es viele z.B. Entwickler oder Consultant. Die Frage ist eher was für Qualifikationen werden gesucht und welcher Abschluss wird vorausgesetzt. Z.T. kann es sein das eine Stelle für Studium X oder artverwandte angeboten wird.

Das kann bei Info auch Wirtschaftsinformatik oder Mathe mit Infoanteil bedeuten.

Du peilst also einfach das Studium an was dich interessiert und suchst dir dann den Schwerpunkt aus der dich interessiert. Mit dem Schwerpunkt gehst du dann auf Job suche.


Kommentar von DunnoWhoAmI ,

Und ich verstehe jetzt nicht was an meiner Frage unverständlich ist :(. Ich wollte wissen welche Informatik-Studiengänge es alles gibt und durch welche Studiengänge man welche Jobs bekommen kann xD  

Kommentar von dieLuka ,

So funktioniert das nicht.

10 Hochschulen nennen ihren Studiengang Allgemeine Informatik und können Trotzdem andere Schwerpunkte und Fächer haben. Damit hast du je nach Hochschule was anderes gelernt.

Wenn eine Hochschule kein Datenbanken unterrichtet kannst du mit deren Informatik Abschluss ggf keinen Datenbanken job machen.

Ne andere Hochschule nennt den Studiengang technische Informatik und wieder ne andere nennt es Allgemeine Informatik oder Medieninformatik. Das sagt garnicht us was unterrichtet wird.

Es gibt auch nicht die Liste der Jobs. Der Arbeitgeber sagt wir suchen "Hochschulabsolvent Studiengang bla mit folgenden Fähigkeiten...."

Auch da wird jeder Job anders genannt.

Zusammengefasst:

Am ende eines Studiums hast du eine Anzahl von fähigkeiten. Die Jobnzeige hat ne Anzahl von Erwartungen. Eine davon kann Studium im Bereich x sein. Bewerben kannst du dich wenn es überschneidungen gibt.

Es kann sein das sich auf den selben Job der "Informatiker oder artverwand.." sagt ein Allgemeininformatiker, ein Mathematiker, ein Etechniker und ein Wirtschaftsinformatiker bewerben. Allein deswegen kann man nicht sagen diesen Job gibt es mit diesem Studium.

Wenn du ne klare Liste willst mach ne Ausbildung. Da ist man etwas gebundener was die klassisch zugeordneten Berufe angeht.

Antwort
von evermore90, 1

dieLuka hat schon recht, Also das ist echt relativ egal wie man das Kind nennt. Es gibt sehr viele Unterschiedliche Studiengange der Informatik, 120 oder so. Alle haben wirklich sehr unterschiedliche Fächer und man kann sie nicht wirklich vergleichen.

Aber man kann schon sagen das es vorwiegend folgende Unterteilung der Studiengänge gibt, die einen starken Unterschied zueinander haben. Diese haben dann wieder unterschiedliche Schwerpunkte.

1. Wirtschaftsinformatik:

Der Studiengang, der wohl am langweiligsten ist(also aus meiner Sicht), jedoch die höchsten /besten Gehaltsaussichten hat. Ich kenne leider Niemanden der das studiert hat gut genug, um viel darüber zu sagen. Und das was ich nun schreibe stimmt eventuell nicht zu 100%:

Wirtschaftinformatik hat in erster Linie was mit Exeltabellen zu tun. Es gibt einen Schwerpunkt in richtung BWL(Betriebswirtschaftlehre). Man setzt sich mit Statistiken auseinander, und rechenwesen. Und schreibt dann später im Beruf z.B. Programme bei Versicherungen, die Sterberate im Verhältnis zu Alter und dem Medikamentenkonsum von Hustensaft analysieren. Oder so was halt. Man kann hier auch bei Finazämtern und Banken gut anfangen und Programme schreiben lernen sich mit Aktien auseinandersetzen. Wenn man im Finanzwesen arbeiten und gut ist, kann das Gehalt schon sehr okay sein. Sprich im 5K-19K Bereich. Für 10+K muss man natürlich viel Glück, Intelligenz und Können besitzen, und auf Freizeit verzichten können. oder vielleicht geht man mit 40 in Rente und lebt in der Karibik. Wer weiß...

2. Technische Informatik oder auch Elektronische Informatik

Habe ich studiert. Im Studium lernt man etwas über Betriebssysteme, Schreibt programme, die Server Client ansprechen. Man setzt sich mit Alorithmen auseinander. Oder auch netzwerkadministration. Man lernt wie man Firewalls schreib, und verbessert. Manche studiengänge haben auch noch einen Schwerpunkt in Richtung Elektronik. Man lernt wie Prozessoren und Rechner funktionieren.

Softwareentwickler für Maschinen oder Roboter kann man werden. 
Aber auch Programme für Telekommunikationsfirmen schreiben. Oder Siemens
z.B. Anfangen und sich mit Sensoren ect. Auseinandersetzen.
Eventuell kommt es auch dazu das man Roboter baut. Die entwickler von Drohnen sind auch technische Informatiker.

Was man verdient ist gut. Einstiegsgehalt ist 3.5 Brutto aktuell. Aber das Studium ist auch schwer. Natürlich. Gerade wenn man wissenschaftliches Interesse hat, und auch forschen will, ist die technische Informatik am supersten.

3. Gibt es noch die Medieninformatik

Diese Menschen programmieren später Interfaces. Und setzen sich mit allem Auseinander wo Medien und Informatik eine Schnittstelle haben. Sie programmieren Mobile Apps. Obwohl das die technische Informatik auch tut. Allerdings eher von einer Designer und Nutzerorienttierten Richtung aus und die technische eher aus einer mathematischen. Sie programmieren oft auch Webseiten in  CSS&HTML&JavaScript.

Das Gehalt und die Jobaussichten sind hier wohl am schlechtesten von den dreien. Aber es ist wohl auch im Vergleich am einfachsten. Natürlich immer noch anspruchsvoll. Nur halt im Verhältnis zu den beiden vorher genannten. Einstiegsgehalt liegt zwischen 2.4 und 3.2.

_________

Und darin gibt es natürlich noch lauter Spezifikationen.

Spezifikationen oder Schwerpunkte gehen dann wieder in alle mögliche Richtungen, wie: Navigation, Visualisierung, Spieleprogrammierung, Softwareengeneering, Digitale Medien, Kommunikationstechnologien, Netzwerke, Analyse, Elektrische Systeme, Digitale Systeme, Robotik. Und halt noch 300 oder so andere.

Weiter, wenn man an einer Uni studiert, ist der Untericht vorwiegend theoretisch und man schreibt viele Klausuren und setzt sich stark mit Mathematik auseinander. An einer FH oder University of applied sciences wird es eher praktisch und man übt das programmieren. Klausuren gibt es natürlich trotzdem. Weiss nicht was dir lieber ist.

Auch kann ich nur empfehlen vorm Studium ein ganzes oder ein halbes Jahr Praktikum in einem entsprechendem Betrieb zu machen. Oder eine Ausbildung zum Systeminformatiker zu starten. Die hatten es im Studium deutlich leichter und sind auch schneller fertig geworden. Hatten auch immer bessere Noten. Wenn man halt nur Schulinformatik hatte muss man sich mehr reinhängen und für einen Studentenjob ist dann keine Zeit über. Aber unmöglich ist es nicht. Ich hatte das auch nicht vorher gemacht.

Und English Skills sind fürs IT studium auch nicht zu unterschätzen. Meistens werden irgentwelche Sachen zur Thematik im Netz nur auf englisch erklärt. Du bist noch jung, und hast gut Zeit dir die in der Schule zu perfektionieren.

(Entschuldigt bitte alle die Rechtschreibung, ich habe absichtlich NICHT Germanistik studiert und konnte schlecht schlafen, weshalb ich vermutlich überhaupt diesen Roman geschrieben habe. Hoffe es hilft dir weiter!)

Antwort
von TheStormtrooper, 37

Applikationsentwickler support mediamatiker

Antwort
von mumi57, 42

Bin auch in der 8. und du kannst sogar ohne Informatik in der Schule gehabt zu haben, alle Informatikstudiengänge studieren^^ Wird wahrscheinlich am Anfang hart, weil man die Grundkenntnisse nicht beherrscht aber möglich. Habe mit 8 Angefangen mich mit Digitalen Medien auseinanderzusetzen und mit 12 angefangen zu programmieren. Kann inzwischen Java, PHP, Nodus und lerne grade C++. Für mich wäre ein Info. Studium glaube ich sowieso nicht hilfreich, aber möchte es trz. damit ich etwas nachweisbares habe^^

Kommentar von mumi57 ,

*Meinte natürlich Node und nicht Nodus :D

Kommentar von DunnoWhoAmI ,

Das beantwortet jetzt irgendwie nicht die Frage sondern ist eher ein selbst loben und angeben xD

Kommentar von mumi57 ,

Naja so halbn:D Wie gesagt, du kanns.t alle Studiengänge studieren^^ Aber Informatik im Studium ist wahrscheinlich nicht das was du dir vorstellst. Kannst dir auf Youtube ja mal eine Vorlesung über Datenstrukturen und Algorithmen anschauen. Da siehst du, dass Mathematiker, Physiker und Informatiker im gleichen Saal sitzen :) Es ist der Praxis bezogen, weswegen viele Info. Studenten auch ihr Studium abbrechen. Du solltest Spaß an Mathe haben, logisches Denkvermögen und Englisch Kenntnisse

Kommentar von DunnoWhoAmI ,

Ich habe relativ Spaß an Mathe( wenn grad nicht irgendwas langweiliges rankommt was man schon weiß) logisch denken kann ich hoffentlich auch und Englisch kann ich eigentlich auch gut( habe eine 2 aber nur weil ich sogut wie nie die Hausaufgaben habe)

Kommentar von DunnoWhoAmI ,

Außerdem braucht man ja ein Informatik Studium für versch. Berufe oder nicht?

Kommentar von mumi57 ,

Sind doch gute Voraussetzungen xD Hast du schonmal programmiert oder dich an eine Sprache rangewagt?

Kommentar von DunnoWhoAmI ,

Ich wollte, wusste damals aber noch nicht wie/ wo ich anfangen soll, kannst du mir da vielleicht sagen wie du das gelernt hast? :D

Kommentar von mumi57 ,

Nein. Du Studierst Informatik mit verschiedenen Schwerpunkten (z.b. BWL, Mediendesign) und je nachdem hast du halt mehr Ahnung von einer Sache :) Aber ich kann genauso gut als BWL Informatiker in einem Server unternehmen als Fachinformatiker für Systemintegration arbeiten :)

Kommentar von DunnoWhoAmI ,

Was ist der Unterschied zwischen Medien- und Wirtschaftsinformatik?

Kommentar von mumi57 ,

Also wie ich angefangen habe ist eine lange Geschichte... deswegen erzähl ich sie dir nicht xD Aber für den Anfang kann ich dir HTML/CSS empfehlen. Das ist keine Programmiersprache sondern eine "Darstellungssprache" damit schreibt man Webseiten usw. :D Was eine Programmiersprache ausmacht ist, dass sie irgendwelche Funktionen ausführen kann. Mit HTML kannst du nur Designen :) Falls ihr Informatik an eurer Schule habt, werdet ihr das noch Lernen. Falls du direkt anfangen willst zu programmieren, empfehle ich dir die Sprache "Java" (eines der meistgenutzen sprachen) Ich kann dir diese Youtube Playlist vom Wirtschaftsinformatiker Hendrik empfehlen: http://www.youtube.com/playlist?list=PLdRbhbTUg6E6yb8dp7ty2Uw3FggKDDgjT Die meisten Tutorials sind eher verwirrend und gehen viel zu schnell für einen Anfänger.

Kommentar von DunnoWhoAmI ,

Danke, ich wird mich mal ran setzten, aber erst nächste Woche, schreiben morgen 5 Tests also muss ich noch lernen xD

Kommentar von mumi57 ,

Um die Uhrzeit :| Als Informatiker sollte man auch immer viel Zeit planen und Strategisch denken. Dass du erst jetzt für deine Tests lernst, zeigt das Gegenteil xD

Kommentar von DunnoWhoAmI ,

Ist doch strategisch eingeplant :D 16Uhr zuhause, Hausaufgaben, 18 Sport 20 Uhr Zocken und 23.30 lernen xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community