Frage von DinoKing32, 146

Welche Hunderasse braucht nicht so viel auslauf?

Hallo meine mutter will einen Hund haben und weil meine mutter sehr faul ist möchte ich das sie einen Hund holt der nicht so viel Auslauf braucht

PS: Ich weiß das man trotzdem mit dem Hund Gassi gehen muss

Antwort
von 10Room, 79

Wie viel Auslauf ein Hund braucht ist von vielen Faktoren abhängig. Darunter gehören zum Beispiel die Rasse, der Charakter, das Umfeld, ob weitere Hunde im Haushalt sind... immerhin dient der Auslauf ja nicht nur dazu, dass der Hund sein Geschäft erledigen kann, sondern auch dazu, dass der Hund körperlich und geistig ausgelastet wird. Auch ein Hund, der zu einer Rasse gehört, die allgemein eher "gemütlich ist", braucht seine Abwechslung.

Wer sich für Tierhaltung entscheidet, muss bereit sein seine Bedürfnisse auch mal hinter die des Tieres zu stellen. Immerhin sind diese gezwungen ihr Leben in der Haltung ihrer Herrchen oder Frauchen zu verbringen. Es kann nicht sein, dass das Tier leidet oder Einschnitte seiner Bedürfnisse in Kauf nehmen muss, weil die Halter zu bequem sind sich anständig zu kümmern.

Wäre denn eine Katze nicht eine Option? Mit Freigang wäre die Katze gut versorgt und auch eine Wohnungskatze kann ausgelastet sein, wenn sie zum Beispiel einen Spielpartner (also eine weitere Katze) hat.

Kommentar von Gargoyle74 ,

DH,besser hätte ich es nicht schreiben können. Du verdienst DasSternchen ;.)))

Antwort
von SusanneV, 22

Ein Hund braucht täglich drei Stunden Auslauf. Er muß geistig gefordert werden und eine Hundeschule solltet ihr auch besuchen. Den Kommentar, ob Deine Mutter depressiv ist, fand ich gut. Tiere sind bei der Behandlung von Depressionen hilfreich. Sich deshalb einen Hund anzuschaffen ist verantwortungslos.

Antwort
von ZeldaTier, 50

Grundsätzlich finde ich es arg verantwortungslos von deiner Mutter, sich schon im Vorfeld vorzunehmen, möglichst gar nicht oder wenig mit dem Hund unterwegs zu sein. Selbstverständlich brauchen nicht alle Rassen dieselbe Auslastung, aber ihr wird die Freude bald vergehen, wenn sie einen unausgeglichenen, unterforderten Hund zuhause hat.

Sie ist gut beraten, möglichst einen Hund aus der FCI-Gruppe 9 zu wählen. In den Rassebeschreibungen finden sich oft auch Rückschlüsse auf den Grad der Auslastung.

Dennoch sollte ein ausgewachsener Hund nicht weniger als 1 Stunde - unabhängig von Rasse und Charakter - bewegt werden. Zusätzlich zum regelmäßigen Lösen draußen. Zusätzlich benötigt jeder Hund ein Maß an Spiel, geistiger Beschäftigung und Zuneigung. Denn Zuneigung ist definitiv nicht alles.

Ohne nötige Bewegung und zu viel "Liebe" erschafft man im schlimmsten Fall einen dominanten, verzogenen, überfütterten Hund und das ist - meiner Meinung nach - genauso Tierquälerei wie etwaige physische Maßnahmen.

Also, um es kurz zu fassen: Deine Mutter ist verantwortungslos, du scheinbar genügend besorgt. Wenn sie sich wirklich einen Hund anschafft, appelliere ich an dich, denn es ist ein unschuldiges und hilfloses Lebewesen, das ein gutes Leben verdient hat. Versuch ihm gerecht zu werden.

Antwort
von TheFreakz, 81

JEDER Hund braucht viel Auslauf! Nur ein Stoffhund braucht keinen.. legt euch lieber keinen Hund zu, wenn dieser nicht genug ausgelastet wird dann wird er euch vermutlich alles ruinieren.

Antwort
von MaschaTheDog, 42

ALLE Hunde brauchen VIEL Auslauf.

Haustiere-Vorallem Hunde sind nichts für faule Menschen.

Antwort
von dennybub, 64

Jeder Hund braucht Auslauf. Wenn deine Mutter so faul ist, dann kaufe ihr einen Plüschhund.

Kommentar von DinoKing32 ,

Ich habe auch geschrieben ein Hund der nicht so viel Auslauf braucht ich weiß das alle Hunde Auslauf Brauchen

Kommentar von TheFreakz ,

Jeder Hund braucht VIEL Auslauf!! Sogar ein alter Hund!

Antwort
von Mich32ny, 66

Was genau meinst  du  mit  : nicht  so viel Auslauf?  Wie viel  Zeit  habt  ihr  denn für einen  Hund?  

Kommentar von DinoKing32 ,

Wir haben viel zeit meine mutter ist aber faul ich hab ihr schon von einem Hund abgeraten aber sie will nicht auf mich hören sie möchte auch keinen Mops ich frage nach Hunden die etwas weniger Auslauf brauchen als andere Hunde wie ein mops

Kommentar von dennybub ,

Alle Hunde brauchen gleich viel Auslauf.

Kommentar von DinoKing32 ,

nein Z.B braucht eine englische Bulldogge weniger Auslauf als ein Husky

Kommentar von dennybub ,

@DinoKing32, ein Husky braucht nicht nur mehr Auslauf, der möchte auch rennen. Davon war doch nicht die Rede. Jeder Hund braucht Auslauf.

Wenn jemand faul ist, dann empfiehlt man doch keine Rasse, die eventuell weniger leidet, wenn sie kaum raus kann.

Kommentar von Sternfunzel ,

Mein Mops  ist 5 Jahre alt ,  er läuft  2 Stunden am Stück ohne Probleme und zweimal  15-20 Minuten.  Er Schwimmt, klettert, geht schwere Steigungen ohne Probleme .  Ist Schlank , mit  toller Muskulatur. Gerade ein Mops  braucht  viel Bewegung. 

Antwort
von tanteemmi, 69

Wenn ich das schon lese, stehen mir die Haare zu Berge. Schafft Euch bloß keinen Hund an! Wie wäre es mit einem Wellensittich?

Kommentar von DinoKing32 ,

Ich wäre er für eine Katze ich bin nicht so faul und mein Vater würde mir helfen

Kommentar von dennybub ,

Vielleicht ist deine Mutter depressiv und ihr interpretiert das als faul. Trotzdem, ich weiß nicht ob ein Haustier richtig ist, wenn jemand "faul" ist.

Kommentar von odinsfrauchen ,

Ich habe selber 2 Hunde und bin mindestens 4 Stunden mit denen am Tag draussen... Danke dennybub denn Faulheit kann man sich nicht leisten 😊 wer einen Hund wenig Bewegung verschafft hat verloren egal welche Rasse.. Denn ein Hund der nicht ausgelastet ist macht keine Freude und ihr werdet riesige Probleme mit ihm haben dann... schafft euch ein Hamster an wenn man nicht zu faul ist den kräfig sauber zu machen ... Und lasst die Hände von den Hunden die tun mir jetzt schon leid

Antwort
von RoteRose93, 15

Dann empfehle ich euch einen Hund von Steiff aus der Spielzeugabteilung!!!! Wer Faul ist hat sich keinen Hund zu kaufen! JEDER Hund braucht Auslauf!!!

Antwort
von Miesepriem, 16

Vielleicht will deine Mutter auch etwas an ihrem faulen Verhalten ändern.

Dann wäre ein Hund natürlich optimal. Man muss seine Runden drehen.

Wenn nicht, muss man Putzen. Fazit: Faulheit, ade.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten