Welche Hunde eignen sich?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Selbstverständlich gibt es Hunde, die sich aufgrund ihrer Wesenseigenschaften besonders für Familien eignen. Wenn du magst, lies dir auch mal die Eigenschaften des Elo durch www.ezfg.de.


Ein Hund muss nicht zwangsweise ein Haus und einen Garten haben. Auch in einer Wohnung kann man den Hund mit verschiedensten Dingen auslasten. Gerade Familien, die in einer Wohnung leben, machen sich zum Beispiel an Wochenenden oder in den Ferien Gedanken, was man denn unternehmen könnte - es ist dann immer abwechslungsreich und es gibt viele Möglichkeiten, da einen Hund einzubinden. Klar, ist, dass diese Haltung etwas anstrengender ist (sowohl im jungen Alter wegen der Stubenreinheit da man wirklich sehr schnell und viel raus muss, es sollte wenigstens ein Grünstreifen fürs schnelle Geschäft in unmittelbarer Nähe sein, und - sowohl bei jung- also auch bei Alt - dann wegen dem Treppensteigen) - und wenn möglich ein Aufzug vorhanden sein sollte, wenn man denn in oberen Stockwerken wohnt.


Man sollte drauf achten, dass man sich als Familienhund nicht unbedingt eine Rasse aussucht, die sehr viel Kopf- und auch körperliche Arbeit brauchen, um ausgelastet zu sein - sonst kann es wirkliche Probleme geben. Hier - nur als Beispiel - zu nennen sind manche Schäferhundartige, wie der Malinois.


Klar ist, dass sich kein Hund dazu eignet, jeden Tag 7 Stunden alleine zuhause warten zu müssen. Es ist nicht artgerecht. Ein Hund ist ein soziales, geselliges Tier. Wenn er keine Artgenossen hat, schließt er sich eng an den Menschen an und möchte einfach soviel als möglich mit ihm einfach nur zusammen sein. Wenn man mehrere Hunde hat, kann man diese schon mal länger alleine lassen - vorausgesetzt, sie verstehen sich und wurden gut erzogen. 


Für sportliche Leute sind alle schlankeren Typen Hund geeignet - die Größe ist nicht unbedingt entscheidend, allerdings sollten die Beine im Verhältnis zum Körper lang sein. Das können auch Hunde mit viel Fell sein, die im ersten Moment etwas "propper" aussehen - in Wirklichkeit aber einen schlanken Körperbau haben. Hier als Beispiel Aussie als mittlere Größe, Toy Terrier als kleine Größe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bazingalewis
06.03.2016, 19:20

Danke für ihre Hilfe. Hat mir ziemlich geholfen:)

0

Alle Hunde eigenen sich für eine Wohnung mit Garten. Es eignen sich auch alle Hunde für Wohnungen ohne Garten - Garten ist kein muss, aber vorteilhaft.

Kein Hund eignet sich dafür, das er immer 7 und mehr Stunden alleine ist.

Alle Hunde eignen sich für sportliche Besitzer, kommt auch immer drauf an, für welchen Sport und wie lange. Manche Datschnasenhunde können halt nicht mithalten, weil sie keine Luft mehr bekommen, aber die kann man dann ja tragen.

Warum unterteilst du die Hunde so? Jagdhunde können auch Familienhunde sein und Familienhunde können auch zur Jagd eingesetzt werden.

Ich habe jetzt noch gar keine Hunderasse gefunden, die sich nicht auch als Familienhund eignet.

Wenn ich du wäre würde ich über das Thema meines Referates nochmal nachdenken. Z.B Fütterung, Haltung oder sowas. Hast du freie Wahl oder was ist das Thema?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um den zweiten Punkt deiner Frage gleich vorweg zu nehmen, kein Hund eignet sich besonders dafür 7 Stunden alleine gelassen zu werden.

Wenn man einen Hund hat, sollte man auch ausreichend Zeit für ihn haben.

So, das erstmal zuerst. Der Familienhund schlechthin ist der Golden Retriever, kenne keinen besseren.

Garten ist für keinen Hund schlecht, wobei man natürlich für einen Chiuaua keinen Park braucht, kommt also auch entscheidend auf die Größe des Hundes an.

Bernhardiner, oder Neufundländer, Boxer, sie alle freuen sich natürlich über einen größeren Garten, aber Zeit muss man, wie gesagt, für alle Rassen haben, nur Garten reicht nicht.

Für sportliche Menschen, die z. B. gerne laufen, wäre der Dalmatiner zu empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bazingalewis
05.03.2016, 13:10

Top Antwort! Danke:)

0
Kommentar von Dahika
05.03.2016, 13:21

ein Garten ist ganz nett, aber letztlich überflüssig. Er dient zu oft als Ausrede fauler Besitzer, mit dem Hund nicht rauszugehen. Kein Hund braucht einen Garten.

6

Hallo Maxi, Dein Ansatz ist da wirklich ein bißchen falsch. Wenn Du Kategorien haben möchtest, sollten das mehr sein als Jagdhunde und Familienhunde (vor allem da es letztere so gar nicht gibt). Statt Familienhunden kannst Du Begleithunde nehmen, außerdem sollten dann noch zumindest die Hütehunde vorkommen. Wie die anderen schon geschrieben haben, eignen sich alle Rassen für ein Haus mit Garten. Da es über 350 anerkannte Hunderassen gibt, eignen sich darunter sehr viele für sportliche Menschen. Ich denke, Du wirst nicht darum herumkommen, ein Buch zu lesen oder Dich im Internet ausreichend zu informieren. Hier werden z. B. viele Hunderassen vohttp://www.haustierratgeber.de.atgeber.de. Alles Gute für Dein Referat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle hunde können als familienhunde genommen werden. Meistens sind es labrador-retriever oder golden retriever. Heder hund ist mit einer wohnung und garten zurfrieden. Für die sportlichen dienen eigentluch auch alle hunde vorausgesetz sie sind gesund. Vir allem Colliearten und australien sheperds aber auch andere Schäferhundarten sind sehr sportlich. Auch Staffordshire Bullterriers sind sehr aufgeweckt und stets aktiv (gelten leider als listenhund😒)
Aber generell sind alle hunde aktiv. Kommrn wir zu dem allein sein. Jz kommrn manche wieder mit dem gelaber das hunde nicht sooooo lange allein sein sollten. Man kann dem hund das in kleinen schritten beibringen. Unser hundi ist 6-7 stunden alleine und er ist kern gesund und nicht irgendwie verhaltensgestört oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu Punkt 2: da gibt es keine Rasse außer ein Plüschtier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist keine Hunderasse bekannt die sich nicht für eine Wohnung mit Garten eignet.

Kein Hund eignet sich dazu 7 Stunden allein zu sein. Das ist gegen seine Natur und sollte keinem Hund zugemutet werden.

Bis auf wenige Ausnahmen eignet sich jeder gesunde Hund für sportliche Besitzer.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Referat ist falsch:

Es gibt keine Familienhunde.

Jeder Hund eignet sich für eine Wohnung mit Garten

Kein hund sollte regelmäßig 7 Std alleine sein

Definiere sportlich. Jede gesunde rasse eignet sich, z.b. Mischlinge, Belgier.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bitte informiere dich gruendlich ueber hundehaltung in dem du 1-3 buecher liest!

fast jeder hund ist als familienhund geeigent..mit ausnahme der arbieitshunde wie border-collie etc, der nordischen hunde und ausgeprochenen jagdhunden...

ein hund muss draussen ausreichend beschaeftigt werden -egal ob klein oder gross. die groesse des hauses/wohnung ist deshalb egal.. ein garten ist nicht notwendig..

ein hund ist nie gerne alleine. jeder hund muss das "alleine -sein-koennen" ganz langsam erlernen. langer als 4-6 stunden sollten sie nicht alleine sein.7-9 stunden alleinsein ist fuer jeden hund eine qual -das koennen nur plueschhunde! menschen die arbeiten gehen und einen hund haben, haben einen hundesitter, nehmen den hund mit zur arbeit etc..

alle hunde bewegen sich gerne -dazu sollte jeder hundebesitze sich mind 3stunden pro tag zeit nhemn. besonders bwegungsfreudige hunde wie ein huskay (da mind 5 stunden und 25km am tag schnelles laufen) oder huetehunde brauche deutlich mehr bewegung... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?