Frage von Angel33 09.12.2010

Welche homöopathischen Globulis helfen bei einer Blasenentzündung?

  • Antwort von Tristanian 09.12.2010
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Lass bitte diesen Unsinn, wenn es wirklich eine Blasenentzündung ist, also eine bakterielle Infektion, brauchst Du ein Antibiotikum, und zwar schnellstens. Zusätzlich solltest Du viel trinken, muss nicht unbedingt ein teurer Tee aus der Apotheke sein. Aber btte nicht mit diesen Globuli rumdoktern !

  • Antwort von Hubertt 14.12.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Da helfen gar keine Globuli, weil Homöopathie seit 200 Jahren erfolglos betrieben wird.

  • Antwort von hansano 09.12.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Keine.

  • Antwort von irem77 10.12.2010
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Eine Zystitis sollte nicht unterschätzt werden. Gefährlich wird die Blasenentzündung, wenn die Bakterien über die Harnleiter bis in die Niere aufsteigen und eine Nierenbeckenentzündung auslösen. Sie verursacht Fieber und Schmerzen in der Lendengegend und muss umgehend behandelt werden. Im ungünstigsten Fall wird die Niere dauerhaft geschädigt, unter Umständen droht sogar ein Nierenversagen.

    Bei einer Zystitis mit dem paramedizinischen Aberglauben Homöopathie herumzudiletieren ist grobfahrlässig, ein sogenannter Heilpraktiker könnte sich dadurch strafbar machen.

  • Antwort von leny1985 09.12.2010
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    du kannst zur unterstützung der heilung im drogeriemarkr blasen-nierentee holen. aber mit ner blasenentzündung ist nicht zu spaßen. das kann verdammt gefährlich werden. also schwing dich zum arzt!! du brauchst antibiotikum verschrieben!

  • Antwort von bini123 11.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
  • Antwort von bini123 11.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
  • Antwort von anjanni 09.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Viel trinken hilft am besten...

    Kräutertee - in mehr als homöopathischer Dosierung - ist absolut empfehlenswert.

    Auch ein Arztbesuch kann angeraten sein, vor allem, wenn die Beschwerden mehr als zwei Tage anhalten oder Du Fieber hast.

  • Antwort von almmichel 09.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Auslöser einer Blasenentzündung sind in den meisten Fällen Bakterien. Vor allem das Bakterium Escherichia coli nistet sich gerne in die Harnwege ein, wandert in die Blase und führt dort zu einer Entzündung der Schleimhäute und der gesamte Blasenwand. Aber auch Viren, Pilze und Würmer können hinter einer Infektion der Harnblase stecken. Da ist schnelle Hilfe von Nöten. Lass dir ein Antibiotikum verschreiben. Hier mit Globulis rum zu doktern fände ich keine gute Entscheidung. Du kannst dich hier über homöopathische Mittel informieren.

    http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/homoeopathie-rezepte/blasenentzuendung...

  • Antwort von Goodnight 09.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Keine du brauchst Antibiotika! Chügeli sind nicht für akute Blasenentzündung.

  • Antwort von schildi 09.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    gehe lieber zum Hausarzt damit es nicht noch schlimmer wird

  • Antwort von Astair 17.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    cantharis wird oft erwähnt, weil es so etwas wie ein spezifikum bei blasenentzündungen ist. das bedeutet, es hilft häufig, wodurch antibiotika vermieden werden können. es ist also sinnvoll, es bei einer ersten blasenentzündung damit zu versuchen, bevor man antibiotika einwirft. allerdings ist es noch weitaus sinnvoller, vor allem, wenn die blasenentzündungen immer wieder auftreten, zu einem homöopathen zu gehen und sich das zu einem passende mittel verschreiben zu lassen. ich habe viele chronisch wiederkehrende blasenentzündungen erfolgreich behandelt und viele weitere fälle bei kollegen gesehen, während die schulmedizin in diesem fall leider nichts anderes zu bieten hat als immer wieder antibiotika bis zur resistenzbildung...

  • Antwort von EvaDu 09.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Cantharis

  • Antwort von Violett1 09.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Am besten ist, viel trinken, warm halten. Gute Besserung!

  • Antwort von Lissa 09.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn du den Auslöser kennst, kannst du häufige Blasenentzündungen oft vermeiden.

    Hilfreich ist es, viel zu trinken.

    Hier findest du weitere Tipps: Was kann man bei einer Blasenentzündung machen ohne gleich zum Arzt zu gehen?

  • Antwort von Pueppi212 09.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Also ich habe mit Schüssler Salzen gute erfahrungen gemacht... Schau doch mal hier http://schuessler-salze-liste.de/anwendungs-gebiete/blasenentzuendung.htm

  • Antwort von Schnulli00 09.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Alle. Und keine.

  • Antwort von gerad 10.12.2010

    diese frage kann man nur allgemein beantworten,blasenentzündung was?? schmerzen im unterbauch,brennen während den harnen,davor,direkt danach oder die ganze zeit davor,da kommen mehrere mittel in frage aber welches? der beste rat den man hier geben kann wasser trinken..trinken damit die entzündung nicht in die nieren aufsteigt,keine reizmittel,kaffee,bier kurz und gut alles was angeblich so lecker ist und unsere lebensqualität ist oder ausmacht.man kann es sich NATÜRLICH einfach machen,man gehe zum onkel doktor der holt die kanone antibiotika und peng ist alles weg,aber es heilt nicht es kommt wieder,aber wegen den antibiotika brauch man nicht zum arzt,nackenkotelett oder schrimps da ist genug drin.ein guter arzt stellt einen immer eine alternative zu wahl zwecks der medizin,die antibiotika solLten in die bäume gehn mit einen seil.ANTIBIOTIKA IST EINE NOOOOTFALL MEDIZIN FÜR ALLE DIE DAS KLEINE NICHT LESEN KÖNNEN:

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!