Frage von Verjigorm, 36

Welche Höhe pauschaler Wohnungsnebenkosten ist bei Hartz IV noch im angemessenen Rahmen?

Hallo,

ich muss beim Amt Hartz IV zur Überbrückung beantragen, um in der Wohnung bleiben zu können, in der ich mit meinem kürzlich verstorbenen Vater gelebt habe.

Das Haus gehörte unseren Großeltern mütterlicherseits und wurde nun im Rahmen eines Verkaufs mit Schenkung meinem Bruder übertragen, der ebenfalls im Objekt wohnt.

Nach dem Tod meines Vaters muss ein Mietvertrag aufgesetzt werden und während ich Angaben zur Miete gefunden habe, die das Jobcenter übernimmt, wurde ich bei den Nebenkosten nicht fündig. Am einfachsten wäre wohl die Angabe einer Pauschale, aber ohne Idee, wie hoch die sein darf, wäre alles nur ein Schuss ins Blaue.

Hat da jemand eine Idee oder eine Quelle, wo man nachschlagen kann?

Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von anitari, 17

Wie hoch die Neben- und Heizkosten sein dürfen ist von Landkreis zu Landkreis, ja manchmal von Ort zu Ort, unterschiedlich.

Am besten fragst Du beim zuständigen JC nach.

Zur Sicherheit auch nach der angemessen Kaltmiete. Denn die ist ebenso unterschiedlich.

Kannst ja mal nach Harald Thome googeln und dort auf örtliche Richtlinien.

Aber Vorsicht, da ist nicht  alles auf dem neuesten Stand.

Antwort
von Jewi14, 13

Die Höhe der NK (und Miete) ist je nach Jobcenter unterschiedlich. Daher direkt dort nachfragen oder auf deren Internetseite nachschauen.

Antwort
von Billybolly, 14

Kosten der Unterkunft = KdU Stadt XY, wir wissen ja nicht,wo du wohnst. Da stehen dann auch immer die kalten Nebenkosten, da musst du ganz bis zum Ende oft durchscrollen, meist ca. 1.60 € - 1,80 € pro qm angemessener Wohnfläche. Die Heizkosten gehören nicht dazu, da gibt es in jeder Gemeinde einen Heizkostenspiegel, der dir sagt, was angemessen ist in deiner Gegend. Heizkosten, sofern angemessen, werden übrigens immer komplett von den Argen übernommen.

Dann rechnest du alles zusammen, also Bruttokaltmiete + kalte Nebenkosten + Heizkosten = angemessene KdU

Beispiel: Wohnung 1 Person, 50 qm. Bruttokaltmiete = 4,20 € x 50 qm = 210 € + kalte Nebenkosten 50qm x 1,80 € = 90 €, Heizkosten (z.B. Öl)= 50 qm x 1,50 € =  75 €

Gesamt: 210 € + 90 € + 75 € = 375 € warm pro Monat angemessene Miete bei diesem Beispiel

Antwort
von Saisonarbeiter2, 18

das weiss für deinen wohnort sicher keiner, der nicht dort wohnt.. es gibt ja unterschiede in den kosten, je nach wohnort..

Antwort
von albatros, 4

Die zuverlässige Antwort bkommst du vom JC.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community