Frage von becki24, 44

Welche hilfe kann man bekommen, bei häufig auftretenden panikattacken?

Hallo. Ich hab seit jahren mit ängsten zutun. Krasse angstzustände kenn ich also. Ich nehme medikamente, bin allerdings durch einen wohnortswechsel noch nicht wieder bei einem therapeuten. Seit einigen wochen habe ich nun regelmäßig nachts extreme panikattacken mit kreislaufausfall. Die panik entsteht immer durch irgendwelche faktorwn, bei denen ich das gefühl habe, ich könnte ersticken (zur zeit eine krasse erkältung) Da ich alleine wohne, habe ich fast nie hilfe zu diesem zeitpunkt.

Kurzer ablauf: Herzrasen, nach luft schnappen, aufstehen, anfangen zu zittern (und das nicht wenig) blitzartiger Schwindel (beschreibe es immer wie ein zucken oder blitz im kopf). Manchmal geht es nach 15-20 min weg, manchmal hält es std an.

Ich will jetzt hier bitte nicht hören, dass ich das ärztlich abklären lassen muss denn das weiß ich. Wo kann ich da akut hin? (Bzw mal wenn es mit tagsüber gut geht?) Muss ich dann ins krankenhaus? In eine psychiatrische/neurologische klinik? Ich weiß es echt nicht. Ich schlafe nachts schon nicht mehr richtig und wenn, dann träume ich häufig zu ersticken.

Bitte gebt mir hilfreiche tips! Ich bin für alles sehr dankbar!!!!

Ach, und allen noch ein gesundes neues jahr :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von BlackJack60, 31

Im Krankenhaus kannst du nichts falsch machen, die können dich auch zu anderen Leuten weiterleiten oder dir erstmal Medikamente geben. Dir auch ein Frohes neues und gute Besserung !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community